Möhrenbrei selber kochen- Frage dazu?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von dreamer79 19.02.11 - 11:48 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte Möhrenbrei gerne selber kochen zum Beikoststart. Nun habe ich schon im Internet gelesen das man da auch Öl ranmachen muss. Was für Öl nehme ich denn da am besten??? Geht auch Sonnenblumenöl??

Danke für eure Antworten

LG
Mandy mit Lilly

Beitrag von julimond28 19.02.11 - 12:10 Uhr

Grundsätzlich ja! Früher haben die Frauen z.B. ja auch Butter genommen!
Aber am gesündesten ist Rapsöl!

Das braucht der Möhrchenbrei wegen der fettlöslichen Vitamine!
Am besten erst nach dem Kochen unterrühren!

LG

Beitrag von emmy06 19.02.11 - 12:11 Uhr

ich hab schon beim großen immer rapsöl genommen, das was ich für uns alle nutze.
das öl sollte nicht kaltgepresst sein, darauf achte bitte. und öl erst vor dem erwärmen dazugeben und nicht mit einfrieren.



lg

Beitrag von julimond28 19.02.11 - 12:59 Uhr

ist das eigentlich wie beim honig mit dem "kaltgepresst"?
Also könnten dann noch schädliche Dinge drin sein?

LG

Beitrag von dreamer79 19.02.11 - 12:17 Uhr

Vielen Dank für eure schnellen und hilfreichen Antworten! :-D

LG