Zuckertest: ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alfahe 19.02.11 - 12:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mich beschäftigt seit meinem letzten Besuch diese Frage!
War letztens in der Apotheke und hab mir den Zuckersaft geholt.
300 ml pures Zucker und das auf nüchterem Magen #schock
hab echt ein bisschen Angst davor und weiß nicht, ob ich das schaffe!
Muss den morgens um sieben trinken und fahr dann los zum FA (fahr ne 3/4 Stunde)
was ist, wenn ich den nicht vertrage?
Lohnt sich das denn überhaupt noch? Bin dann in der 30 SSW!
Bei meiner ersten Tochter hab ich den nicht gemacht!
Weiß irgendwie auch nicht?

Lg Sandra 27 SSW

Beitrag von klonoa25 19.02.11 - 12:27 Uhr

Naja, ich finde den TEST schon wichtig, falls du SS Diabetes hast dann sollte man das schon wissen. Und ich finde es seltsam das du den Saft trinken sollst bevor du beim FA warst, normalerweise wird dein Zuckerwert nüchtern bestimmt von deinem FA und dann eine Std. nach dem trinken des Saftes, sonst it der Test ja sinnlos.. seltsam

Beitrag von alfahe 19.02.11 - 12:31 Uhr

ich finde den Test eigentlich auch wichtig, aber was ist, wenn ich den Saft nicht vertrage?
Fahr ne dreiviertel Stunde alleine mit meiner Tochter zum FA!
Es geht ja nur darum, wie hoch der Wert mit der Zuckerlösung ist und ob der in der Norm liegt!
Dafür brauchst du den Nüchternwert an dem Tag ja nicht!

Beitrag von klara4477 19.02.11 - 12:28 Uhr

Du sollst den Saft trinken bevor Du zum Arzt fährst?
Macht eigentlich keinen Sinn, denn normalerweise muss auch der Nüchternwert gemessen werden, den bekommt man aber nur VOR der Einnahme der Zuckerlösung. Seltsam... Da würde ich dringend nochmal nachfragen.

Was den Saft selber anbelangt... so schlimm war das eigentlich nicht. Ich hatte auch befürchtet es wird ziemlich eklig sein und schwer zu ertragen, aber der Saft schmeckt nach Johannisbeere und war auch garnicht sooo süss wie erwartet. Das schaffst Du bestimmt!

Ich würde den Test aber machen lassen, denn man kann auch ohne sichtbare Sympthome durchaus mal eine Schwangerschaftsdiabetes entwickeln. Wäre dann unbehandelt nicht so pralle.

Beitrag von manolija 19.02.11 - 12:29 Uhr



Also mein Arzt hat mir die Option gestellt vor Ort den Saft zu trinken.
Hätte nur dort eine Stunde länger warten müssen.
Ich hab den Test 2mal machen müssen, da mein Kleiner einfach zu Propper für seine Woche war. Falls bei dir ein Verdacht besteht, solltest du ihn auch machen. Falls du nämlich SS-Diab. hast, solltest du deine Ernährung umstellen. Auch wenn du dann in der 30.ssw bist.

LG Manolija 37.ssw

Beitrag von knackundback 19.02.11 - 12:32 Uhr

Ich lasse den Test auf jedenfall machen.
Auch wenn ich mich noch nicht darauf freue Abends ab 22.00 Uhr nichts mehr essen oder trinken zu dürfen (Kreislauf wird sich freuen).
Aber wenn man bedenkt welchen nutzen der Test haben kann falls so tatsächlich eine Schwangerschaftsdiabetes entdeckt wird finde ich kann man das ruhig mal machen.


Aber bist Du Dir wirklich sicher das Du die Lösung trinken sollst BEVOR Du zum Arzt fährst?

Die Arzthelferin hat bei mir extra beton die Lösung NICHT vorher zu trinken sondern unbedingt mitzubringen weil ja vorher der Wert auch nüchtern gemessen werden muss.
Sonst ist doch der ganze Test für den Eimer?

LG

Miri

Beitrag von alfahe 19.02.11 - 12:34 Uhr

Ja, da bin ich mir sicher!
Soll den um 7 trinken und um 8 wird mir Blut abgenommen!
Anscheinend wird wohl nur bestimmt, ob der Wert nach der Zuckerlösung in der Norm liegt!

Beitrag von jennya.1987 19.02.11 - 12:45 Uhr

also find das sehhhrrr komisch
da der nüchtern wert auch sehr sehr sehr wichtig ist...

Beitrag von repumuck 19.02.11 - 12:46 Uhr

Meine Hebamme sagte so ein Test ist unnötig, es sei denn es bestehe ein konkreterverdacht.

Heisst das Kind ist zu Groß.
Ansonsten wollen das Ärzte nur machen weil das Geld bringt.

Und (ich hab auf der Endokinologie gearbeitet) der Nüchtern Wert ist Sinnlos, man braucht nur die Zeit die zwishen Nüchtern und der Einnahme liegt.
Da man nur misst wie der Zucker dann ist, da gesunde nüchterne Menschen nie unt 90 Blutzucker fallen. ^^ ist der Wert immer noch über 120 nach eine std hat man Zucker.

Hmmm... ich werd den Test aufjedenfall nicht machen, ist mir zu doof mich verwirren zu lassen, NFM wird och nich gemacht

Beitrag von haruka80 19.02.11 - 12:48 Uhr

Hallo Sandra,

ich hab den Test in der 1. SS nicht gemacht. Irgendwie hat mein damaliger FA nie was gesagt-ich wußte nichtmal dass es so nen Test gibt- und als meine Hebi mich fragte, war ich 30.SSW, da sagte sie, man könne den noch machen, aber ab der 30.SSW rät sie nicht mehr unbedingt dazu, man könne ihn dann auch lassen wenn man mag.
Ich lasse den Test dieses Mal auf jeden Fall machen, da ich in der 1.SS schon immer sehr,sehr viel getrunken hab und mein Sohn immer recht groß und schwer war, ich viel zugenommen hab-obwohl ich eisern Kalorien und Fett gezählt habe.
Ich hab auch noch nie gehört, dass man die Lösung zu Hause trinkt, meine Hebi sagte, sie kommt dann rum, testet meinen Nüchternwert und dann gibts die Lösung und nach ner Std wird erneut gemessen.

Wovor hast du denn angst, dass du dich übergeben mußt? Durchfall bekommst, Magenschmerzen? Wenn das passiert wiederholst du den Test eben kurz darauf , das geht ja auch. Oder du machst ihn bei deiner HEbi, dann kannste zu Hause bleiben;-)

L.G.

Beitrag von connie36 19.02.11 - 13:08 Uhr

hi
der saft wird erst in der praxis getrunken, schmeckt wie traubensaft, geht schnell runter.
in der praxis wird der nüchternwert gemessen, und nach einer stunde der 2. wert.
hatte in meiner 1. und 2. ss auch keine probleme und jetzt in der 3. ss hatte ich ss diabetis. die folgen können schon schlimm sein, wenn es nicht kontrolliert wird. ich musste die letzen wochen auch insulin spritzen. mach den test, dann bist du auf der sicheren seite.
lg conny mit yann, 3,5 wochen alt

Beitrag von juice87 19.02.11 - 13:12 Uhr

ich würd ihn machen..ich finde den test wichtig.kostet gerade mal 10 euro,wenn du nicht in der barmer oder BKK bist..lg franzi mit finja(fast 3j) und krümmel (16 ssw)

Beitrag von anyca 19.02.11 - 13:21 Uhr

Den Saft holst Du zwar in der Apotheke, trinkst ihn aber definitiv erst in der Praxis! Die brauchen schließlich erst mal Deinen Nüchtern-Wert.

Beitrag von derhimmelmusswarten 19.02.11 - 14:19 Uhr

Du kaufst den Saft, bekomms nüchtern Blut abgenommen, trinkst den Saft, nach einer Stunde wird gemessen und dann nach einer weiteren Stunde. Ist auszuhalten, obwohl es mir auch schwer fiel. Halte es auch eigentlich größtenteils für Geldmacherei. Habe es aber dann doch machen lassen.