Migräne und die Hormone ein Zusammenhang?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunshinebaby2007 19.02.11 - 12:28 Uhr

Huhu,

sagt mal wenn man Migräne bekommt ist das dann durch die Hormone verursacht?

Ich hab immer Migräne kurz bevor die Mens kommt und ein paar Tage vorm Eisprung. (durch Stimulation)

Ich frage mich deshalb gerade das weil meine Hormone bzw. die Östrogene noch zu niedrig waren und ich seit heute Nacht extrem Migräne habe und vielleicht die leise Hoffnung das sich endlich was tut?

Kennt ihr sowas?Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir berichten würdet!

Liebe Grüße

Sunny #winke die Montag den 3. US hat #zitter

Beitrag von coala10 19.02.11 - 12:36 Uhr

Hallo,
Ich habe auch Migräne, und sie kann mit den Hormonen zusammen hängen. Viele sagen dass ein östrogenabfall damit in Zusammenhang steht. Deshalb auch anfälle bei der mens. Ob auch ein Anstieg migräneauslöst weiß ich nicht.
Vg coala

Beitrag von julimond28 19.02.11 - 15:32 Uhr

Ich hatte auch immer Migräne kurz nachdem ich die letzte Pille genommen hatte! Also kurz vor der Mens!
Meine FÄ hat mir dann damals geraten die Pille durch zu nehmen, also ohne Pausen!

Aber wie meine Vorschreiberin weiß ich nicht ob auch ein Anstieg des Östrogens Migräne auslösen kann!
LG