Er kam nicht zu meinem Geburtstag!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tabeakochen 19.02.11 - 12:30 Uhr

Guten Tag
Gestern hatte ich Geb. und mein Lebensgefährte mit dem ich im Grunde zusammen lebe seid zwei Jahren,hatte es nicht für nötig gehalten mir Persönlich zu Gratulieren.
Er rief nur an! Ich fragte ihn ob er vorbei käme er meinte nein.
Ich habe mit Engelszungen geredet ,mir bliefen die Tränen .
Aber er reagierte gar nicht darauf. Ich sagte nur wenn er nicht käme braucht er gar nicht mehr zu kommen,(er sagte dann ,dann müßte er dies Akzeptieren) damit war das gespräch für ihn beendet.
Ich bin fast durchgedreht mein Sohn mußte mich Beruhigen.

Zur vor Geschichte er hat eine Wohnung aber er lebt seid zwei Jahren bei uns. Er ist nicht sehr Großzügig eher Geitzig.Ich habe ein Jahr gebraucht bis er mir die hälfte zum Einkauf gab. Bei sonstigen Kosten dreimal (nebenkosten)etwas gegeben. Obwohl er sehr viel Geld hat!
Ich Fragte ihn Sonntag zum wiederholten mal warum er nicht mit uns zusammen zieht,er so wie es ist sei es doch gut! Ich nein ich koche u.s.w und er würde nur nehmen und nicht mal seinen Hintern bewegen wenn er von der früh Schicht käme könnte er auch mal saugen und so.
Er sagte mir dann ich würde ja nur drei Tage arbeiten ich hätte mehr Zeit oder mein Sohn sollte es machen,ich hätte gewußt wie er wäre.
Mir hat es die srache verschlagen ich habe ihn dann gebeten das er mal zu sich gehen sollte und mal überlegen ob er überhaubt eine Feste-Beziehung haben möchte. Nicht nur die schönen Seiten sonder auch ein miteinander und ein füreinander. Daraufhin packte er alle seine Sachen und legte den Wohnungsschlüssel hin und ging. Ich schrie nur wenn man ein paar Tage Nachdenken soll bräuchte er ja nicht alles mit zu nehmen.
Er lachte fast und ging.
ich habe mich dann nicht gemeldet bis er halt an meinem Geb.angerufen hat. Er würde heute nicht kommen erst nächste Woche Freitag . Wie oben schon geschrieben darauf könnte ich verziehten ein Mann der mich Angeblich liebt,und nicht in der Lage ist auf meinemGeb.zu kommen da scheiß ich drauf.
Obwohl ich es nicht sagen wollte habe ich gesagt er braucht nie mehr wieder zu kommen dies wäre für mich das schlimmste. Er darauf dann mußte er das Akzptieren das war alles ich habe so geweit am Tel. erwar nur noch ruhig. Und nun.....! Wer kann mir was dazu sagen ich stellle meine Endscheidung schon in frage.. denn ich liebe ihn doch ! Ich Glaube hätte ich nicht angefangen Ansprüche zu stellen wie zusammen ziehen gemeinsamm was aufzubauen wäre es so weiter gelaufen,damit wäre er zufrieden gewesen weil für ihn ja alles so in Ordnung war keine Pflichten.


Beitrag von mansojo 19.02.11 - 12:34 Uhr

hallo,


wie alt ist dein sohn?
ich persönlcih finde kinder sollten für ihre eltern in ihrem herzschmerz nicht den seelentröster spielen




ich versteh das du verletzt bist

weißt du ich wäre wütend
ich hätte allen kram von ihm rausgeschmissen und den typ gleich hinterher

du führst keine gleichberechtigte beziehung


was an diesem mann liebst du?

gibt es überhaupt eine gemeinsame basis?


hör auf zu weinen
geh raus mit ner freundin
lenk dich

er ist es echt nicht wert

lg manja

Beitrag von tabeakochen 19.02.11 - 13:25 Uhr

Mein Sohn ist 16 Jahre. Was ich an ihm liebe seine Ruhe und das er so gut mit meinem Sohn klar kommt

Beitrag von asimbonanga 19.02.11 - 12:41 Uhr

Hallo,

<<<Er lachte fast und ging. <<<<



Er liebt dich nicht.Weg mit Schaden.Was muss er denn noch alles (nicht ) machen damit du es kapierst.
Du bist über 40-hör auf deinen Sohn mit deinen Beziehungsproblemen zu belasten.
Vielleicht denkst du mal darüber nach, wie es möglich ist , das du einen Mann mit diesem Verhalten lieben kannst.

verständnislose Grüße

Beitrag von .roter.kussmund 19.02.11 - 12:55 Uhr

das haben wir alles schon gelesen.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=3028745&pid=19179618&bid=16

und was willst du nun von uns hören?
dazu fällt mir nur ein.. ihr wohnt im reinsten affenstall mit affenzirkus/-theater.
dein kind ist noch ganz sauber in der oberstube? es leidet während eurer aufführungen mindestens genau so stark wie du... wenn nicht mehr.

alles gute, noch nachträglich zu deinem geburtstag, ich wünsche dir für die zukunft etwas mehr grips in deiner #aha.

Beitrag von lena1309 19.02.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

sei froh, dass er weg ist.
Dann kannst du den Kopf wieder frei bekommen und irgendwann wieder eine neue Beziehung beginnen, die es auch wert ist, gelebt zu werden.

Ich orakel mal, dass er sich nicht wirklich wieder melden wird und das ist gut so.

Trauere noch ein wenig, aber lass deinen Sohn daraus, der kann dir nicht helfen, denn diese emotionale Belastung kann und soll ein Kind nicht für seine Eltern ertragen, egal wie alt er ist.
Und nach der Trauer heißt es, den Kopf wieder hoch nehmen und als Single sein Leben in den Griff kriegen. Ein neuer Partner macht erst Sinn, wenn du wieder auf beiden Beinen stehst.

Wünsche dir alles Gute
M.

Beitrag von tabeakochen 19.02.11 - 13:30 Uhr

Danke für die Worte .Ich weiß selber das nichts mehr kommt das sagt mir mein Verstand. Du hast auch recht meinen Sohn muß ich daraus lassen.

Beitrag von .roter.kussmund 19.02.11 - 13:01 Uhr

"man kann auch scheiße lieben" trifft anhand deiner schilderung voll zu.

Beitrag von bruchetta 19.02.11 - 13:03 Uhr

Ich denke auch, die Entscheidung war richtig.

Ihr habt zu verschiedene Vorstellungen von einer Beziehung, das bekommt man einfach nicht auf einen Nenner.

Hör auf, das in Frage zu stellen, Du machst Dich sonst nur lächerlich.
Es scheint ihn ja sowieso nicht sonderlich zu interessieren.

Hak das ab, auch wenn's schwer fällt.

Beitrag von ajl138 19.02.11 - 13:04 Uhr

Sorry für die harten Worte,aber du hast doch echt einen anner Klatsche!
Du weißt selbst wie dein "Partner" zu dir steht,machst den Affenzirkus mit und läßt dich dann von deinem KIND trösten und beruhigen????

Es ist mir egal wie alt dein Kind ist,selbst wenn es schon 30 und ausgezogen ist,sollte sowas nicht passieren.

Und dann heulste auch noch rum?
Kauf dir was schönes,mach dich Freitag schick und laß dich schön weiter benutzen,du wirst eh nichts ändern.
Du tust mir nichtmal mehr leid!

Du hast ja nichtmal Lust etwas an deiner Situation zu ändern,sonst hättest du nicht gebettelt......!
Du wolltest hier nur mal ein bissgen Kopptätscheln und Bauchpinselei!

Die richtige Reaktion wäre gewesen...."Danke für die Glückwunsche,bis dann ich hab jetzt keine Zeit!" *klick*


Beitrag von tabeakochen 19.02.11 - 13:32 Uhr

Ihre Worte sind hart aber ich kann sie Respetieren.

Beitrag von ajl138 19.02.11 - 13:37 Uhr

Hallo,
ich hoffe wirklich du lernst daraus.
Niemand hat es nötig jemand Anderem hinterher zu laufen.

Es hat mit Liebe nichts zutun,nur zu geben und fast nichts bis zu gar nichts zurückzubekommen.


Beitrag von witch71 19.02.11 - 13:11 Uhr

Ich frage mich, wie man jemanden, der sich so verhält noch als "Lebensgefährte" bezeichnen kann. Ich nenne das "egoistischer Schmarotzer".

Falls Du noch einen Beweis dafür gebraucht hast, dass er Dich nicht liebt, hast Du ihn ja nun. Ich hoffe nur, das wird Dich endlich davon abhalten, diesem Mann noch weiter nach zu laufen.

Am Meisten allerdings - das muss ich jetzt noch extra betonen - tut mir Dein Sohn leid. Weitere Äusserungen spare ich mir jetzt absichtlich.

Beitrag von tabeakochen 19.02.11 - 13:41 Uhr

Ja Sie haben recht er ist egoistich .
Und das ich meinen Sohn damit reingezogen habe war auch nicht richtig.
Das weiß ich jetzt auch nur manchmal kann man sein Verhalten nicht steuern man ist blind

Beitrag von witch71 19.02.11 - 13:55 Uhr

Du kannst mich ruhig duzen ;-) Macht man ja üblicherweise so im Netz, ist kein Problem.

Was willst Du jetzt machen? Wie soll es weiter gehen, im Hinblick darauf, was Du erkannt hast?

Beitrag von tabeakochen 19.02.11 - 14:13 Uhr

Weißt du ich ziehe das jetzt durch .
Ich will das ja auch schaffen im Grunde war es immer einseitig .
Es macht mich aber total fertig weil ich nicht so bin, verstehen tue ich es auch nicht das Menschen so Handeln mir hätte damals schon ein Licht augehen müßen wo ich gemert habe das er sich gar nicht um seine Tochter gekümmert hat(zur erlärung er hat ein Kind was er nicht wollte Vaterschaftstest u.s.w) das Kind habe ich noch nie gesehen nur bei den Eltern steht ein Bild von der kleinen. Und die sagten immer zu mir er will nichts von dem Kind wissen . Fand ich für meine Person eiskalt . Na ja.traurig für mich damals. Kannst du das verstehen?? Gruß

Beitrag von .roter.kussmund 19.02.11 - 15:11 Uhr

wenn du schlau bist, beginnst du jetzt, dich zu entlieben. entferne seine gesamten sachen aus deinem blickfeld und verpacke sie in kartons. geschenke von ihm entfernst du vorerst ebenfalls. anschließend schreibst und schickst du ihm einen brief... daß er sich ab sofort, als offiziell von dir getrennter bezeichnen kann. wenn er kommt, um seinen kram abzuholen, so sorge dafür, daß eine freundin für deine evtl. unterstützung anwesend ist.

Beitrag von hannih79 19.02.11 - 14:02 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, warum du mit dem Mann noch zusammen leben möchtest.

Er scheint dich nicht zu lieben..... sein Verhalten zeigt das sehr deutlich.

Und du machst dich vor ihm und deinem Sohn einfach nur zum Affen, indem du dich da nicht unter Kontrolle hast ( rumheulst und rumschreist usw ).

Sorry, aber in deinem Alter sollte man da schon anders reagieren, und wirklich auf solch eine Beziehung verzichten - schreib ihn ab - das ist für alle besser !

Alles Gute

Beitrag von blacker 19.02.11 - 14:34 Uhr

Hallo,

du wolltest dass er bei sich zuhause über euch nachdenkt. Das hat er wohl getan - noch bevor er bei dir weg gegangen ist. Scheint so, dass er a) keine festere Beziehung oder überhaupt Beziehung mit dir haben mag oder b) er will weiterhin ein eine Beziehungen nur mit Sonnenseiten und ohne Verpflichtungen mit dir, und lässt dich jetzt schmoren...

Kannst du die Beziehung weiter führen wie sie bislang war und seine Putze und sein Hotel sein?

Auf jeden Fall solltest du dich jetzt nicht zu weit erniedrigen, lass ihn halt selber reagieren, lass ihn nächsten Freitag kommen und warte geduldig und scheinbar cool darauf, was er so zu erzählen hast. Klammere nicht, erniedrige dich nicht und gib ihm keinen Blankoscheck für sein späteres Benehmen (so nach der ARt "komm zurück,und ich werde nie wieder Ansprüche stellen, deine Sklavin sein,...blabla").

Gruss

Beitrag von silbermond65 19.02.11 - 14:39 Uhr

Sei froh,daß der Kerl weg ist und hör auf rumzuheulen.
Vor allem laß deinen Sohn aus deinen Herz-Schmerz-Jammergeschichten raus .
Wenn du dich ausheulen willst,mach das bei einer Freundin und belaste den Jungen nicht mit so einem Schrott.

Beitrag von nick71 19.02.11 - 19:13 Uhr

Ich würde behaupten, dass du deinem Freund ziemlich gleichgültig bist...so wie er sich dir gegenüber vehält.

Das fängt damit an, dass du ihn ein halbes Jahr bekneten musstest, finanziell etwas zu den Lebenshaltungskosten beizusteuern, geht weiter über seine Weigerung, dich im Haushalt zu unterstützen und hört bei deinem Geburtstag auf.

Und du weißt sicher, dass du dich unglaubwürdig machst, wenn du mit Trennung drohst, sie aber nicht durchziehst? Er wird dich garantiert nicht ernster nehmen, wenn du nur leere Drohungen ausstößt, aber keine Konsequenzen ziehst...