IVF während der Stimu aus persönlichen Gründen abbrechen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von schoenwaers 19.02.11 - 12:35 Uhr

Hallo,

mein Freund und ich befinden uns im ersten IVF-Zyklus und ich habe mir 4 Spritzen zur Stimu gesetzt. Auf jeder Seite waren gestern (6. ZT) 6 Eier zu sehen.
Persönliche Gründe, die ich hier nicht näher erläutern kann und möchte, zwingen uns dazu, die Behandlung nicht durchzuführen.
Ich bitte darum, nur zu antworten, wenn wir für diesen Schritt nicht angegriffen werden, da die Gründe wirklich schwerwiegend sind.

Weiß jemand, ob ich einfach aufhören kann zu spritzen? Eine Spritze zur Unterdrückung des ES habe ich noch nicht bekommen.
In der KIWU habe ich niemanden erreichen können.

Danke für Eure Antworten.

schoenwaers

Beitrag von motmot1410 19.02.11 - 12:37 Uhr

Warum sollte Dich jemand dafür angreifen?

So weit ich weiß, kann man mit der Stimulation einfach aufhören. Meistens wird dann mit einem Gelbkörperhormon die 2.ZH eingeleitet.
Klär das aber so schnell es geht mit Deiner Kiwu ab.

Alles Gute #herzlich

Beitrag von schoenwaers 19.02.11 - 12:51 Uhr

Danke!!!
Ich kenne das Forum und weiß wie intolerant und bissig manche sind.
Deshalb wollte ich ausschließen zu meinem Kummer auch noch angegriffen zu werden.

Viele Grüße

Beitrag von shiningstar 19.02.11 - 12:43 Uhr

Ich musste letztes Jahr die Stimu abbrechen, weil zu wenig Follikel gewachsen sind.
Damit der Zyklus nicht ewig dauert -denn man hat ja vorher eine DR bekommen -musste ich den ES dann auslösen.
Würde Dir daher raten, in die Kiwu zu gehen, damit der ES dann ausgelöst werden kann.

Beitrag von schoenwaers 19.02.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

ich hatte keine Downregulierung, habe einfach am 3. Tag mit der Stimu begonnen.
Frage mich, ob die Eier halt irgendwann springen und bei Nichtbefruchtung ganz normal die Blutung einsetzt.
Versuche auch weiterhin in der Kiwu jemanden zu erreichen.

Danke!!

Herzliche Grüße

Beitrag von motmot1410 19.02.11 - 13:32 Uhr

Du stimulierst ja Deinen natürlichen Zyklus. Wenn Du schon so früh mit der Stimu anfängst, dann werden vermutlich nicht alle Folis weiter wachsen, sondern dann wirkt nur Dein natürliches FSH. Wenn, dann wachsen also deutlich weniger Folis weiter.

Und wie Du siehst, ist das Vorgehen bei so einem Abbruch unterschiedlich.
Ich (das ist nur meine persönliche Meinung und dafür übernehme ich natürlich keine Garantie ;-) ) würde mit den FSH-Spritzen aufhören und mich dann so schnell es geht an die Kiwu wenden. Die werden Dir dann sagen, was Du tun sollst. Kann auch sein, dass dann keine weiteren Schritte nötig sind.

Beitrag von coala10 19.02.11 - 12:44 Uhr

Gibt es in derkiwu kein notfalltelefon? Es haben ja schon öfter welche abgebrochen. Du darfst dann aber keinen gv haben bis zur Blutung,um ein mehrlingsrisiko auszuschließen.
Vg coala

Beitrag von schoenwaers 19.02.11 - 12:55 Uhr

Liebe Coala,

ja, danke nochmal für den Hinweis. Hatten wir schon besprochen, dass GV jetzt auf keinen Fall in Frage kommt.
Weiß halt nicht, ob ich einfach mit dem Spritzen aufhören kann und dann nach ES (der müsste doch auch ohne Hilfe sein, oder?) irgendwann die Blutung einsetzt.

Viele, viele Grüße

Beitrag von antonio72 19.02.11 - 14:13 Uhr

Ich würde vorher in der Kiwu bescheid sagen.Wenn man eine Überstimu hat wird die Behandlung ja auch abgebrochen.Mann darf dann nicht auslösen und 14 Tage muss man Utro nehmen.So war es bei mir.
L.G

Beitrag von chez11 19.02.11 - 15:14 Uhr

huhu

du kannst immer abbrechen wenn du willst, würde mir das aber wirklich überlegen, stimmu ist ja auch nicht gerade günstig.

LG#winke

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 15:21 Uhr

ich kenne ja jetzt deine gründe nicht und weiß nicht, ob du später nochmal eine IVF machen willst/kannst, aber hast du nicht vielleicht die möglichkeit, die stimu zu beenden und die eizellen dann einfrieren zu lassen?
oder befruchtet einfrieren?

wie gesagt, ich kenne deine gründe nicht, das fiel mir nur eben so ein, vielleicht als kleiner gedankenanstoß?

alles gute!

Beitrag von feroza 19.02.11 - 16:14 Uhr

Hab auch grad drüber nachgedacht, ob Du nicht vielleicht Dich noch punktieren lassen kannst, und dann erstmal den Transfer zu verschieben... wenn die Sache geregelt ist, weswegen Ihr abbrecht.

Dann müsstest Du nicht die Stimmu nochmal mitmachen später...