Hi ich brauch Euren Rat ?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jane-zoe83 19.02.11 - 13:02 Uhr

Hallo

Wenn ich stillen möchte ist es dann sinnvoll trotzdem ein Serilisator Gerät zu kaufen ? Wenn ja was haltet Ihr von dem ? Hätt dann schon gern lieber ein Elektrischen .

http://www.mytoys.de/Hartig-Helling-Vaporisator-elektronisch-BS-27/KID/de-mt-start/1853247


Und ich hab gehört das es besser wäre den kleinen vorerst kein Schnuller zu geben wegen Saugverwirrung ????? Wie habt Ihr das gemacht ab wann haben Sie den Schnulli bekommen ???

Beitrag von shiningstar 19.02.11 - 13:14 Uhr

Egal ob stillen oder Flasche geben, eine Sterilisator sollte man im ersten Lebensjahr immer haben. In den kleinsten Ecken (unter dem Saugteil z.B.) können sich Milchreste absetzen, die beim spülen nicht abgeben oder so.
Ich hab mir den von Avent bestellt (passend dazu auch gleich die Flaschen).

Beitrag von malso.malso 19.02.11 - 15:35 Uhr

In welchen kleinsten Ecken soll sich beim Stillen denn da Milchreste absetzen?
Soll sie ihre Brüste sterilisieren?:-p

Beitrag von jane-zoe83 19.02.11 - 16:20 Uhr

Hi

Ach menno seit doch lieb zueinander ;-) . Ich hab Sie schon verstanden !

Beitrag von binipuh 19.02.11 - 13:47 Uhr

Hallo!

Wir haben den von Nuk, aber der, den Du Dir ausgesucht hast, völlig ok.
Sieht irgendwie stabiler aus, als der von Nuk.

Wenn es allerdings mit dem Stillen klappt und Du nur hin und wieder abpumpst und die Milch per Flasche gibst, dann würde ich das Geld sparen und einen Kochtopf nehmen.

Einen Schnuller soll man wohl erst nach 4-6 Wochen geben, wenn es mit dem Trinken klappt.
Habe keine Erfahrung damit.
Unser Kleiner benötigt keinen.

Liebe Grüße

Bini

Beitrag von ladyphoenix 19.02.11 - 13:50 Uhr

Huhu
ich hab damals gestillt,Schnulli gegeben und Muttermilch aus der Flasche...N Sterilisator hatte ich auch nicht.
Wenn ich zu Hause war, hab ich gestillt, wenn Lea nachts wach wurde oder tagsüber saugen wollte, hatte sie ihren Nunu und wenn ich inner Schule war, gabs Mamas Milch eben aus der Flasche und drei Mal am Tag hab ich Schnuller,Sauger etc im Kochtopf 5 Minuten ausgekocht und auf einem bei 60 Grad gewaschenem Handtuch trocknen lassen.
Ich finde, man kanns auch echt übertreiben mit diesem ganzen 'Extra fürs Baby Kram'
Lea ist heute kern gesund, hat keine Zahn-Kieferschäden und auch sonst keine Sorgen, die auf meine lari-fari-Haltung zurückzuführen sind ;-)

#winke

Beitrag von niki1412 19.02.11 - 13:53 Uhr

Hallo!

Zum Vapo kann ich Dir leider nichts sagen da wir keinen besitzen und bisher auch keinen gebraucht haben. Zum Schnuller: ich habe relativ lange und auch lange viel gestillt weil meine Tochter die Flasche nicht nehmen mochte. Wir haben damals alles probiert... versch. Flaschen, versch. Sauger, Papa hat es versucht... und den Schnuller wollte sie eben auch nicht. Mit 10,5 Monaten nahm sie auf einmal die Flasche und ich habe langsam abgestillt. Erst zu dem Zeitpunkt war auch ein Schnuller interessant. Nun bekommt sie ihn im Auto und zum Schlafen.

Ich würde zwar einen kaufen, mich aber nicht darauf versteifen dass er auch genommen wird. Bei uns war es dann NUK (Flaschen als auch Sauger und Schnuller dieser Marke). Mach Dir keinen Stress, warte erst einmal ab. So ein Schnuller ist auch mal schnell gekauft und das kann zur Not auch die Oma oder der Papa erledigen.

Alles Gute

LG Niki mit Helena #blume und #klee 35.SSW

Beitrag von babett85 19.02.11 - 14:51 Uhr

Hallo ich kaufe mir keinen , früher haben sie die sachen auch ausgekocht und denke das reicht sind doch auch groß geworden sowas finde geldschneiderei :)

Beitrag von thalia.81 19.02.11 - 14:52 Uhr

Ich persönlich finde die Vaporisator für die Mikrowelle praktischer. Das geht total flott und das Teil steht nicht im Weg (ich lagere es in der MW #cool)

Ich stille voll und packe da nur Schnuller rein. Saugverwirrung hatte Paul nie. Er hat den Schnuller bereits nach einer Woche bekommen und beim Stillen keine größeren Schwierigkeiten. Daher fanden wir (Hebamme und ich) es nicht problematisch. Bin froh, dass er den Schnuller nimmt #schein

Beitrag von shorty23 19.02.11 - 17:09 Uhr

Hallo,

ich habe gestillt und keinen Sterilisator gehabt und auch nie einen gebraucht, hab die Sachen (Schnuller) ausgekocht, das ging wunderbar. Ich würde mir das erstmal nicht kaufen und schauen, ob du einen brauchst, gekauft ist das Ding ja schnell! Aber besser so als andersrum, dann ärgerst du dich nämlich nur.

Wegen des Schnullers, ja, es ist besser es erstmal ohne Schnuller zu versuchen. Ich habe gleich im KH aufgegeben, war schon am 1. Tag, aber sogar die Hebamme hat mir geraten ihr mal einen zu geben. Aber das musst du einfach selbst entscheiden bzw. einfach mal abwarten. Manche Babys wollen auch nie einen Schnuller ... weiß man einfach nicht vorher.

LG

Beitrag von hael 19.02.11 - 17:31 Uhr

ich werde keine Sterilisator oder ähnliche Geräte kaufen, da ich auch vor habe zu stillen. Falls man die doch braucht, dann kann man das danach kaufen. Wenn du mal eine Flasche mit Fencheltee gibst, dann brauchst du kein Sterilisator, reicht auch, die Flasche in einem Topf zu kochen.

Ich habe als Baby/Klein Kind kein Schnuller gehabt und werde für meinen Baby auch keinen kaufen. Die Oma hat schon erzählt, dass sie welche gekauft hat, also falls es doch welche nötig sind (jedes Baby ist doch anders) dann stehen sie in der Schublade einsatzbereit, werden aber erstmal überhaupt nicht benutzt. Halte nichts davon, willkürlich Babies ein Schnuller zu geben, nur weil die Eltern glauben, sie bräuchten eins. Wenn das Baby tatsächlich eins braucht, dann wird man das schon merken.

Beitrag von sonnenblume-80 19.02.11 - 20:41 Uhr

Hallo!
Beim Kauf des Vapomaten solltest Du draufachten, daß man die Heizplatte gut säubern kann. Wir hatten zuerst ein Gerät von Reer bei dem man nur einen Teil der Heizplatte reinigen konnte und dann hat sich natürlich total viel Kalk gebildet und man kam an die Stellen leider nicht heran um es zu säubern.
Jetzt haben wir uns ein Gerät von NUK gekauft, bei dem mal prima alles säubern kann.