Immunsystem stärken-aber wie!?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von dani71 19.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo zusammen,

meine tochter , 3 jahre , ist seit wochen ständig krank.
virusinfekt sagt der doc, also aussitzen.
aber es muss doch möglich sein ihre abwehr zu stärken -wie kann ich das tun.
obst und gemüse stehen auf unserem speiseplan genauso wie ballaststoffe.

habt ihr einen tipp für mich?

danke
dani

Beitrag von schneefrau28 19.02.11 - 14:58 Uhr

Hallo dani,

da habe ich einige Tipps:
- jeden Tag raus an die frische Luft,
- sorge für genügend Luftfeuchtigkeit,
- Tochter warm-kalt abduschen.

Ansonten muss deine Tochter durch, wenn sie einen Infekt eingeholt hat :-( Ich weiß wie hart es ist. Mein Sohn wird seit seinen 2. Lebensjahr fremdbetreut. Es war "normal" das der junge Mann in erster Zeit nur krank war. Mittlerweile geht er seit September letzten Jahres in den KIGA und war außer Fieber und Erkältung nichts schlimmes #schwitz

Alles Gute für deine Maus #liebdrueck

Gruß
schneefrau

Beitrag von dani71 19.02.11 - 15:30 Uhr

danke für deine antwort.
mir ist bewusst dass es nichts schlimmes ist-sie leiden keine höhlenqualen.
allerdings ist es für mich immer wieder ein höllentrip mich bei meinem AG krank zu melden weil mein kind krank ist.

mein von mir getrennt lebender mann kümmert sich nicht um seine kinder bzw nur dann, wenn alles toll ist.

deshlab dachte ich nach wie ich sie stärken kann.

sie geht seit mai 2009 zu kita. das erste jahr war relativ unproblematisch. nun wird es aber nicht leichter im gegenteil.

danke dir trotzdem und alles gute für dich und deine fam.

Beitrag von schneefrau28 19.02.11 - 20:38 Uhr

Och Mensch, das ist heftig :-( Finde ich echt schade, dass solche Männer einfach aus der Verwantwortung stehlen #contra

Kann verstehen, dass du wegen deinen Arbeitgeber Gewissenbissen kriegst. Ist bei mir auch nicht besser obwohl ich einen Ehemann habe der einspringt. Meist bin ich es die unseren gemeinsamen Sohn einspringt.

Dir alles Gute für die Familie.

LG
schneefrau

Beitrag von poo-tee-weet 19.02.11 - 16:19 Uhr

mir fällt spontan noch zink ein, allerdings sollte der bedarf bei einer ausgewogenen ernährung eigentlich gedeckt sein...

viel trinken

vielleicht auch was mit schüssler salzen machen? die sind ja dafür gedacht, wenn der körper im ungleichgewicht ist... allerdings kenn ich mcih da selber nicht aus sodass ich ne empfehlung geben könnte, welche.

gute besserung deiner tochter!

Beitrag von xyz74 20.02.11 - 00:04 Uhr

-jeden Tag warme Suppe
-warmes Frühstück
-Milchprodukte streichen
-Südfrüchte ebenfalls im Winter streichen (machen Infektanfällig)
-warme Getränke

Zusätzlich noch Schüssler Salz Nr.3