Nur durch KH-Verzicht am Abend abnehmen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von yvka1 19.02.11 - 13:10 Uhr

Hallo zusammen,

meint ihr, es ist möglich unter folgenden Umständen (wenn auch langsam) abzunehmen:

3 Hauptmahlzeiten, morgens eher üppig mit allem was das Herz begehrt, Mittags "normal", damit mein ich kein Diätessen an sich, bis man satt ist (dann ist auch Schluss, also nich, so wie ich es oft mach, essen weil es so super lecker ist), und so ab 18uhr ca. keine KH mehr...abends nen Salat, mal mit Thunfisch/Zwiebeln, mal mit Käse/Schinken, mal mit Schafskäse etc.

Ich möcht auch mal naschen können, d.h. mal Weingummi, mal 2,3 Schokiriegel...das würd ich dann aber zB am Nachmittag machen zum Kaffee, nich mehr vorm Fernseher ;-).

Nach meiner SS rauche ich auch weiterhin nich, und mir kann einer erzählen was er will, das ist der (mit-)Grund, warum mir das Abnehmen schwerer fällt.
Ich wiege 69kg bei 1,59m Körpergröße.

Mir ist es nich wichtig ganz schnell ganz viel abzunehmen, eher, dass das Gewicht nich nach oben schnellt, wenn ich o.g. versuche.

Ich melde mich bei WW ab, damit komm ich nich mehr klar...ich mach das seit mehreren Monaten, aber ich bin nich zufrieden damit, ich such nun nach ner Alternative.

Danke fürs Lesen des doch nich ganz so kurzen Textes ;-)!

LG, Yvi!

Beitrag von nina151 19.02.11 - 13:39 Uhr

Ich ersetze jeden zweiten Abend die Mahlzeit durch Almased, den anderen Abend esse ich Salat, Schafskäse, Naturjughurt, etc.

Ansonsten morgens nur KH und Mittags ganz normales essen, klappt bei mir super, es sind 5 Kilo in 4 Wochen weg *freufreu* und das ohne hungern.:-D

Naschen mach ich nach dem Mittagessen;-)

LG Nina

Beitrag von alexmommy 19.02.11 - 14:26 Uhr

Hallöchen,

ich bin 1,60m groß und habe auch bei einem Gewicht von fast 70kg angefangen abzunehmen letzten Oktober. Heute habe ich seitdem genau 9kg abgenommen, also fast 60,5.
Einfach ist es mit Sicherheit nicht, und ich kann dir auf jeden Fall nur empfehlen, abends keine KH zu dir zu nehmen. Einmal wöchentlich erlaube ich es mir, vorrausgesetzt, ich habe meine Wochenziele erreicht Gewichtsmäßig. Mein Ziel ist es, bis Ende August U54kg zu kommen (30. Geburtstag), und daher habe ich mir für jede Woche, bzw. für jedes Ende des Monats ausgerechnet, wie viel ich in der Zeit regelmäßig abnehmen sollte, um bis Ende August halt das End-Ziel auch zu erreichen.

Außerdem würde ich dir nicht empfehlen, gleich 2-3 Schokoriegel zu essen, sondern täglich nur 1 Riegel (und dann halt kein Mars, Snickers oder so - weil die ja mal wieder um einiges mehr kcal beinhalten), Joghurette o. Kinderriegel, auf der Zunge zergehen zu lassen und zu genießen. Das reicht völlig.

Ich weiß nicht, ob man hier für andere websites werbung machen kann, aber hier ist eine, wo ich täglich eigentlich auch hingehe, wo es nur ums Abnehmen gibt. Verschiedene Abnehmmethoden werden vorgestellt, man findet Leute, die im selben Boot sitzen, und du kannst dort auch deinen Tagesbedarf ausrechnen. Wenn zu zu wenig zu dir nimmst, schaltet der Körper auf Sparflamme und du hast nen Abnahme-Stillstand. Nimmst du genug zu dir, reagiert der Körper positiver und du siehst Unterschiede.
Hier ist die Seite: abnehmen . com

Ich zähle demnach auch Kalorien. Mein Tagesbedarf liegt momentan bei 1.200kcal. Morgens setze ich mich hin und schreib mir auf, was an dem Tag an Essen erlaubt ist. Z.B. heute:
- 1 VK Croissant (Ausnahme, weil WE) mit Kaffee - 250kcal
- 1 Teller Kartoffelcremesuppe mit 1 Brötchen - 350kcal
- Banane - 140
- Pitahaya - 50
- Activia mit 1 Weetabix - 155kcal
- Eiweiß-Shake - 255
-------- Gesamt kcal heute: genau 1200.

Oft ersetze ich das Abendessen mit einem Eiweiß-Milchshake, da die mich einfach für den Abend satter machen. Ab 16Uhr esse ich sehr wenige KH und nach 18Uhr gar nichts mehr bis zum nächsten morgen.
Zuerst ist es für mich eine große Quälerei gewesen weder KH noch Süßes abends zu essen, aber irgendwie gewöhnt sich der Körper an diese Umstellung (hat ne Zeit gedauert, und da war wirklich Disziplin angesagt, damit man nicht schwach wird!).

So - ich hoffe das hat dir geholfen. Solltest du noch irgendwelche Fragen haben, kannst du mir ja schreiben :) Meine Methode wirkt zumindest, sonst hätte ich nicht schon die paar Pfunde runter :)

lg

Beitrag von heidi100 19.02.11 - 19:57 Uhr

Vielleicht wäre ernährungsumstellung nach Patric Heizmann was für dich........

http://www.urbia.de/club/Patric+Heizmann+-+Mein+perfekter+Tag

Beitrag von schnubbi83 20.02.11 - 18:23 Uhr

Hey

Also ich habe mich vor kurzem bei meiner Hausärztin zur Ernährungsumstellung/Beratung angemeldet.

Und es klappt, hätte ich nie gedacht:)

Wir rechnen mit Hauptschwerpunkt , nach Fettpunkten! Also 60 Punkte am Tag( 60g Fett ) sind erlaubt...
Ich muss nicht mal auf meine heiß geliebte Schoki verzichten! Treffen alle 2 Wochen mit wiegen, messen usw..Dazu Tipps und Beratung! Wenns wärmer wird gehen wir gemeinsam walken!

Ich habe jetzt 4 Kg abgenommen in 5 Wochen! von 88 Kg auf 84Kg
Es ist aber keine Diät sondern soll helfen die Ernährung grundlegend zu ä-ndern..Als ich mir mal bewusst gemacht habe was ich vorher so an Fett zu mir genommen habe, hab ich riesen Augen bekommen!
Das was nervt ist, dass ich alles erst mal abwiegen muss um die Mengen in den Kopf zu bekommen.


LG