ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nischnisch86 19.02.11 - 14:06 Uhr

Hallo mädels...

Ich hatte gestern einen abgang und eigentlich sinkt doch heute ist sie wieder gestigen gestern lag sie bei 36,9 und heute bei 37,4...ich habe auch ziehen in der linken leiste was hat das zu bedeuten? War das bei jemanden von euch genau so? Bei meiner fehlgeburt 2009 war es nicht so, darum bin ich etwas verwirrt.

Bitte um antwort....ich weiß ihr seid keine ärzte aber vielleicht war es bei euch auch so...


Lg nischnisch

Beitrag von muttidiezweite 19.02.11 - 14:33 Uhr

also ich habe am 27.1 eine AS hintermir und meine tempi liegt immer noch bei 36.5 sonst habe immer eine tempi von 35,5 aber die ist immer noch hoch, der körper muss sich erst mal dran gewöhnen dass es nicht mehr schwanger ist, dass brauch alles seine zeit.


alles gute

Beitrag von sonea83 19.02.11 - 14:34 Uhr

Hi,

es tut mir sehr leid, das du nun auch ein Sternchen hast ziehen lassenmüssen.

Warst du danach schon beim FA?
Das ziehen in der Leiste KÖNNTE ein Schmerz von der sich zurückbildenden Gebärmutter / Mutterbänder sein.

Beitrag von nischnisch86 19.02.11 - 14:51 Uhr

Nein ich war noch nicht beim arzt, denn der abgang war gestern abend und da hatte ja kein arzt mehr auf. Aber ich war auch nach dem ich einen positiven test in den händen hielt nicht beim arzt, ich wollte erst in der 8.Ssw hin gehen, da man vorher ja eh noch nicht viel sehen kann. Nun dazu kommt es ja leider nicht mehr, ich werde zum arzt gehen wenn die blutungen vorbei sind um abzuklären ob alles raus ist bei meiner fehlgeburt 2009 sollte ich auch erst wieder zum arzt kommen als die blutungen vorbei waren.

Aber wenn ich nochmal schwanger werde geh ich sofort zum arzt vobei dass ja auch eine fehlgeburt nicht verhindern kann, ich hoffe das es nicht noch zu einer 3. Kommt...aber wer möchte das schon die natur ist halt stärker ....#schmoll

Beitrag von sonea83 19.02.11 - 15:05 Uhr

Wie weit warst du denn beim ersten mal und dieses mal?
Nach 2 FG fangen die ja vielleicht auch mal mit Ursachenforschung an!

Beitrag von nischnisch86 19.02.11 - 15:13 Uhr

Bei der ersten war ich in der 7.Ssw und bei der jetzt war ich in der 6.Ssw, soweit ich weiß fangen die aber erst nach der 3. Fehlgeburt an zu untersuchen woran es liegt....leider...

Beitrag von sonea83 19.02.11 - 15:53 Uhr

Naja, ein paar Dinge kannst du ja auch auf eigene Faust kontrollieren lassen. Bin ich auch grade bei!

Beitrag von nischnisch86 19.02.11 - 16:03 Uhr

Und welche wären das?ist dann bestimmt auch teuer oder?

Beitrag von sonea83 19.02.11 - 16:11 Uhr

Ich hab ein großes Blutbild machen lassen, das kostet nichts.
Nächsten Monat lass ich mir noch bei einem Nuklearmediziner meine Schilddrüse untersuchen, das kostet ebenfalls nichts.
Wenn ich nächsten Donnerstag zur FÄ gehe, frage ich noch, ob sie meine Hormone checken könne, wenn das ärztliches Anraten ist, kostet auch das nichts.
Ich fühle mich besser, wenn ich weiß, das körperlich dann alles in Ordnung ist.

Beitrag von nischnisch86 19.02.11 - 16:18 Uhr

aha...naja ich werde erstmal zum FA gehen wenn die blutungen aufgehört haben und dann werde ich mich mal beraten lassen von ihr....aber git zu wissen was man so machen kann, ich warte ab was sie sagt und entscheide dann wie ich wieter vorgehe....

Danke für deine tipps....

und dir viel erfolg, ich drück dir die daumen, dass alles in ordnung ist und es bald klappt

Beitrag von sonea83 19.02.11 - 16:23 Uhr

Ich wünsche dir auch alles Gute!