Wollte mich bei einigen bedanken =)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von erdbeer-hase 19.02.11 - 14:23 Uhr

Hallo, sicher können sich ein paar noch an meinen Thread erinnern
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=3033457

Ich wollte mich herzlichst bei denjenigen bedanken, die mir Mut gemacht haben nicht aufzugeben!
Ich habe NICHT aufgegeben und Fläschchen gibt es auch nicht mehr #freu

Das Stillen funktioniert mittlerweile wunderbar :-)
Ich muss zwar mit Stillhütchen stillen aber besser so als gar nicht.
Irgendwie nimmt er meine Brustwarzen nicht an (war im KH auch schon so)
Ich bin trotzdem happy, dass es jetzt doch klappt!

Also vielen lieben Dank nochmal #blume
Gruß Amy+DJ #klee

Beitrag von kaka86 19.02.11 - 16:55 Uhr

Das freut mich wirklich sehr!!!

Durchhalten lohnt sich manchmal eben!!!

Stillhütchen sind ja kein Hindernis und viele kinder trinken nach einiger Zeit, wenn sich erstmal alles eingespielt hat, auch ohne Probleme so!

Ich hab auch 2 Wochen mit Hütchen gestillt (aber nur auf einer Seite), weil meine Brustwarze stark eingerissen war und immer geblutet hat!
Unpraktisch finde ich nur das mitschleppen und sterilisieren!

Aber besser und praktischer als Flasche ist es allemal!!!

SEI STOLZ AUF DICH!

Ganz liebe Grüße
Carina

Beitrag von erdbeer-hase 19.02.11 - 16:58 Uhr

Ich hab erst gedacht, dass ein Hütchen schlecht ist (zwecks Verwirrung etc) aber dann hab ich gelesen dass es gar nicht so schlimm ist =)
Gibt genügende die das am Anfang so handhaben und das hat mich wieder beruhigt.

Ich bin wirklich sehr sehr stolz, dass ich nicht gleich aufgegeben habe! :-)

Beitrag von kaka86 19.02.11 - 17:21 Uhr

Das kannst du auch sein!!!
Und es ist auch wichtig, dass man stolz auf sich ist!

Am Anfang ist es eben kein Zuckerschlecken!

Ich habe 4 Wochen unter starken Schmerzen gestillt, weil meine Brustwarze einen 0,5cm großen, blutigen Riss hatte!
Jedes mal wenn die stillzeit näher kam hatte ich schon angst.
in der Zeit sind mir die Tränen vor Schmerzen in den Augen gestanden!

Aber ich hab durchgehalten und es hat sich gelohnt!
Habe 6 Monate voll und dann noch weitere 3 Monate teilweise gestillt!

Wünsch dir noch eine ganz ganz schöne Stillzeit mit deinem Kleinen!

LG
Carina

Beitrag von erdbeer-hase 19.02.11 - 17:34 Uhr

Wow, großen Respekt fürs Durchhalten trotz der Schmerzen! #pro
Schön, dass du dann doch so lange gestillt hast =)

Ich hoffe, dass ich auch lange stillen kann

Gruß

Beitrag von dieconny 19.02.11 - 18:28 Uhr

hey amy

ich still leider auch mit hütchen...gibt ja sehr geteilte meinungen darüber,aber eines is sicher,unsere milch bekommt das baby,von daher akzeptiere ich das hütchen gerne;)

lg conny mit jette 9tage alt#verliebt

Beitrag von erdbeer-hase 19.02.11 - 18:49 Uhr

So sehe ich das auch :-)
Lieber mit Hütchen als gar nicht #pro