Umfrage: Welcher Stuhl ist zu empfehlen? Tripp Trapp, Tipp Topp...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dudelhexe 19.02.11 - 14:41 Uhr

oder welche es da sonst noch so gibt? Welchen habt ihr und könnt ihr weiter empfehlen? Es gibt da ja schon gravierende Unterschiede in Preis und Beschaffenheit.

Bin gespannt!

Beitrag von shorty23 19.02.11 - 14:56 Uhr

Hallo,

wir haben seit bald 2 Jahren den Stokke Tripp Trapp in Gebrauch und sind sehr zufrieden! Allerdings haben wir ihn gebraucht geschenkt bekommen, hat schon einige Gebrauchsspuren, aber das macht ja nichts. Er sieht sehr schön aus, hält auch einiges aus und ist einfach praktisch, da man ihn so lange benutzen kann und direkt an den Tisch hinschieben kann. Und wenn Besuch da ist, passen sogar 2 Kinder drauf :-)

LG

Beitrag von dentatus77 19.02.11 - 15:29 Uhr

Hallo!
Wir haben auch den TrippTrapp und sind super zufrieden.
Vor allem war der TrippTrapp der einzige Hochstuhl, in dem meine Tochter nicht alleine aufstehen konnte. Man "testet" ja in Restaurants so einige Hochstühle, und viele Restaurants haben eben auch Treppenhochstühle. Und auch, wenn diese auf dir obersten Stufe waren, hat Stina es geschafft, ihre Beinchen hochzuziehen und sich hinzustellen. Beim TrippTrapp ist ihr das nie gelungen.
Aber die Testergebnisse sprechen natürlich auch für den TrippTrapp. Er ist wirklich in jedem Test Testbester gewesen. Abgesehen davon ist dieser Stuhl wirklich langlebig. Meine Tante hatte diesen Stuhl schon für ihre heute 22jährige Tochter, und er dient heute noch als Sitzgelegenheit, wenn mal wieder mehr Leute im Haus sind. Das spricht meiner Meinung nach für sich, und dafür ist der Preis wirklich dann auch OK.
Liebe Grüße!

Beitrag von sunflower.1976 19.02.11 - 15:32 Uhr

Hallo!

Wir haben den Tripp-Trapp und sind damit sehr zufrieden. Unser kleiner Sohn hatte den Hochstuhl von unserem großen Sohn übernommen.

Uns ist aufgefallen, dass unser großer Sohn auf einem normalen Stuhl sehr unruhig sitzt, sich mal hinkniet, mal mit einem Bein steht, sich wieder hinsetzt usw. Im Rahmen seiner Sprachheilreha kam das Thema "Sitzen" mal zur Sprache und dort wurde gesagt, dass das "Gehampel" beim Essen oft daran liegt, dass die Kinder keinen Halt unter den Füßen spüren. Wir haben also erst versucht, mit einem Höckerchen Ausgleich zu schaffen, aber unser Sohn schob diesen dann ständig mit den Füßen herum (laut). Daraufhin haben wir uns einen zweiten (gebrauchten) Tripp-Trapp gekauft und seitem gibt´s beim Essen keinen Streit mehr. Beim Tripp-Trapp kann man die Fußstütze - anders als bei vielen anderen Hochstühlen - sehr weit runterstellen, so dass der Stuhl wirklich lange verwendet werden kann.
Zudem ist der Stuhl sehr stabil und kippt nicht schnell um.

LG Silvia

Beitrag von kati543 19.02.11 - 16:28 Uhr

Ich schließe mich meinen Vorrednern zu 100% an. Wir haben 2 Tripp Trapps. Und die werden permanent hin und her geschoben, weil unsere Söhne sich weigern, woanders zu sitzen: "NEIN Daniel, das ist MEIN Stuhl." (Mein Großer...) :-p

Beitrag von poison.ivy 19.02.11 - 17:17 Uhr

Hallo!
Also wir haben den Geuther minou. Meine Kleine sitzt da seit 1,5 Jahren drin. Wir sind SEHR zufrieden.
Da gibt es tolle Sitzverkleinerer zu und der Stuhl "wächst" mit. Kann den wirklich nur empfehlen!!!

Lg
Ivy

Beitrag von missy0675 19.02.11 - 20:02 Uhr

Hallo,
wir haben jetzt den 2. TippTopp. Meien 6jährige Tochter wollte ihen ihrem bruder noch nicht überlassen und ich darf mich leider auch nicht draufsetzen, werde sofort verscheucht )-: von der stolzen Besitzerin.
Ich wussste gleich, daß ich wieder den herlag Stuhl nehm, da ich mit dem 1. ja auch 100%ig zufrieden war. Der TrippTrapp geföällt mir shcon vom Aussehen überhaupt nicht und ich sehe da auch sonst keine - zumidnest für mich oder uns - ausschalggebenden Vorteile gegenüber dem TippTopp was den Preisunterschied rechtfertigen würde.

Grüsse,
missy

Beitrag von woelkchen1 19.02.11 - 21:32 Uhr

Ich hab den Gheuter Swing und find den so gut, dass es davon für Nr. 2 auch einen geben wird. Er hat mich optisch einfach sehr angesprochen und ich wollte ans Brett eine Abschlußleiste, damit nix runterpurzeln kann!

Aufstehen konnte meine darin nie, und umkippen geht auch nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er schlechter ist als der TrippTrapp.

http://www.amazon.de/geuther-swing/s?ie=UTF8&keywords=geuther%20swing&rh=i%3Aaps%2Ck%3Ageuther%20swing&page=1#/ref=sr_pg_1?rh=i%3Aaps%2Ck%3Ageuther+swing&keywords=geuther+swing&ie=UTF8&qid=1298147507

Allerdings in hellgrün, gibt es leider nicht mehr!:-(

Beitrag von steff0278 20.02.11 - 11:39 Uhr

Huhu,

ganz klar: Stokke Tripp Trapp!!!!!

Ist zwar nicht billig, aber so was von kippsicher, ich kann dir gar nicht sagen, wie froh ich mit dem Stuhl bin! Das Geld ist mehr als
gut angelegt.

Meine Freundin hat 3 Kinder und selbst die Älteste, inzwischen 12 J. alt, sitzt immer noch auf ihrem geliebten Stokke!

Und wenn du ihn wirklich irgendwann nicht mehr brauchst, kannst du ihn noch zu nem guten Preis weiter verkaufen, selbst gebrauchte sind nicht ganz so billig. Kannst ja auch direkt mal bei ebay gucken und einen nicht ganz so neuen kaufen.

LG