Kennt jemand das Problem? Einnässen (nur nicht im KiGa)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 2mama 19.02.11 - 14:47 Uhr

Hallo#winke,

ich muss jetzt einfach mal hier fragen, da mein Mann und ich langsam wirklich verzweifeln mit Leonie (wird nächsten Monat 4).
Sie ist zur Zeit wirklich sehr, sehr anstrengend und auch total aggressiv ihrem kleinen Bruder gegenüber#zitter. Aber das problem haben im kiGa mehrere mit ihren Kindern in dem Alter#schwitz.
Welches problem dagegen weniger bekannt ist, betrifft das einnässen#aerger. Im KiGa geht sie wunderbar auf Toilette, Unfälle gibt es fast nie. Hier zuhause dagegen hat sie es sich nun zum Hobby gemacht, sich in die Hose zu pillern, egal wo sie geht oder steht:-[. Auch beim einkaufen oder wenn wir irgendwo zu Besuch sind-sobald sie da dann bockig wird, reagiert sie mit einnässen:-[. Es ist zum verrückt werden:-[.
Ich beachte es schon nichtmal mehr, lasse es sie dann erst alleine wegwischen und umziehen lasse ich es sie auch allein. Aber sie lässt es einfach nicht sein. Wir haben keine Ahnung, was wir noch machen sollen.

Manchmal schiebt sie es sogar auf ihre Geschwister, wenn sie irgendwo in die Wohnung gepinkelt hat:-[

Hat zufällig jemand von euch ein ähnliches Problem und kann uns einen tipp geben?#liebdrueck

verzweifelte Grüße
Kathrin

Beitrag von sillysilly 19.02.11 - 17:48 Uhr

Hallo

meinst du mit; ... ich beachte es schon nichtmal mehr .....

auch wirklich was du schreibst ?

Beachtest du es wirklich nicht ?
Redest du mit ihr darüber, mit Menschen wo sie es hört ?
Gibst du ihr wortlos was zum Wechseln ohne Drama, ohne Vorwürfe ....?


ich frage deswegen denn dann reagierst du immer noch auf ihren "Knopfdruck" bei Dir.
Es ist ihr Mittel der Macht - ganz einfach

Das mußt du ihr nehmen, und das kannst du nur wenn du dem ganzen keinen Raum in eurem Leben gibst.

Einfach was zum Umziehen geben
ich würde es selbst wortlos weg wischen

zeige ihr daß du sie liebst, gibt ihr besonders viel Aufmerksamkeit im Alltag, bei Sachen die sie toll macht, sage ihr was du an ihr magst ....
....
aber gibt ihr keinerlei Aufmerksamkeit für Protespinkeln


Sie ist da am längeren Hebel
ihr könnt sie nicht zwingen es sein zu lassen ..... und das weiß sie .... also ist sie in dem Punkt "mächtiger" als ihr ..... sie gewinnt ...
bekommt Aufmerksamkeit, auch negative Aufmerksamkeit ist für Kinder Zuwendung ....

Grüße Silly

Beitrag von gemeinhardt 19.02.11 - 18:19 Uhr

Ich glaube wohl, das sie sehr genau weiß, das sie Dich damit verärgert.

Ignorier es mal wirklich. Es SOLLTE dir wirklich egal sein.
Das kann schonmal 2 Wochen dauern, bis sie kapiert, dass die Masche nicht mehr funktioniert.

Meine Tochter war ähnlich (nur noch jünger).
Ich habs einfach mitgemacht, als wärs das normalste der Welt.
Da wars recht fix vorbei.

Lg, Cora