sternenkind nummer 4

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 15:17 Uhr

so..die blutung wird stärker, kein braun mehr, sondern leicht rot.

gestern sollte ich progesteron depot spritze bekommen, die sind neuerdings in deutschland nicht mehr lieferbar, da die lizenz abgelaufen ist. suuupie.....

ich hätte noch was bekommen könnnen in einer apo aber dazu hätte ich 300 km fahren müßen.

meine blutwerte waren ja bescheiden

hcg tf + 13 15 prog 9,4
hcg tf + 17 46 prog 8,8
hcg tf + 20 138 prog 5,4

daher denke ich nicht, dass ich noch mit einer progesteron spritze was hätte retten können. und wenn dann nur, um in 3-4 wochen festzustellen, dass doch was nicht stimmt??

dennoch mache ich mir jetzt leichte vorwürfe.......

das war also das thema kinderwunsch......knapp 6 jahre, 4 fehlgeburten, 3 ausschabungen, 4 punktionen, 2 gebärmutter- und bauchspiegelungen.
viele tränen und ängste.

ich habe fertig.

Beitrag von majleen 19.02.11 - 15:36 Uhr

Ich weiss gar nicht, was ich sagen soll. Mein Gott, ist das schrecklich. #liebdrueck

4 #stern

Wie hast du bis jetzt durchgehalten? Du musst eine sehr starke Frau sein. Nicht jeder kann so stark sein. Ich hätte es dir so sehr gegönnt, so sehr gewünscht.

Ich hoffe, deine Stärke wird bald zurückkehren. Irgendwie wird es weiter gehen. Ob man nach so einer langen Zeit noch an Wuder glaubt, weis ich nicht, aber ich wünsche dir eins. #liebdrueck

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 15:37 Uhr

danke für deine lieben worte #stern

Beitrag von jaroslava 19.02.11 - 15:55 Uhr

Ah Süsse mensch ich weist meine Wörter ist keine Hilfe für Dich, aber glaube mir ich fühle sehr mit Dir.
Aber die blutung ist nicht stark oder???????? Gehe ins KH die wissen was die machen!!!!!!!!!!!!!!
warte nicht auf mehr !!!!!!!!!!!

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 16:23 Uhr

wozu? die werte sind beschissen, es war eine frage der zeit. und ganz ehrlich..... warum es krampfhaft halten und rauszögern? es ist vorbei...das wußte ich von anfang an

Beitrag von tessorino 19.02.11 - 16:02 Uhr

hallo liebes,
es tut mir von herzen leid. egal was ich jetzt sagen würde, den schmerz nimmt es dir nicht!!!!!!!!!ich wünsche dir und deinem mann einfach nur ganz viel kraft .ich denke an dich und du kannst dich immer melden.#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 16:24 Uhr

danke #stern

Beitrag von sternchen6666 19.02.11 - 16:03 Uhr

Für Dich heute die richtigen Worte zu finden scheint fast unmöglich... Ich kann Dich und deinen Schmerz verstehen. Zwar habe ich gerade mal eine erfolglose ICSI hinter mir und versuche Abstand von dieser Anspannung zu bekommen - aber das klappt nicht. Die Hoffnung steckt halt immernoch in mir und die Tränen kullern regelmäßig....aber ich bin mir sicher, dass ich nicht so stark bin und nach dem nächsten Negativ aufgeben werde.

Das Schlimmste für uns alle hier ist wohl die Angst vor diesem Moment...dem Moment an dem wir den Schlussstrich ziehen müssen. Du bist eine wirklich starke Frau und ganz sicher schafft Du diesen nächsten Schritt auch. Du hast alles getan, was möglich war, deinen Traum zu realisieren. Das Leben geht irgendwie weiter und ich bin mir sicher, dass sich ein anderer Weg zum Glück finden lässt.

Nur mit dieser Gewissheit kann ich das alles hier überhaupt ertragen - und wir schaffen das, daran glaube ich einfach.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft#klee

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 16:26 Uhr

danke für deine lieben worte #stern#liebdrueck

Beitrag von feroza 19.02.11 - 16:03 Uhr

#kerze für die drei #stern


kannst Du nicht in die KiWu fahren, oder in eine Uni Klinik???

Ist das schon das definitive Ende??? Lohnt sich nicht noch ein kleines bisschen Kampf?

Och mensch...... #liebdrueck

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 16:27 Uhr

nein wozu? die werte sind beschissen. warum es jetzt auf biegen und brechen halten, um dann in 4 wochen festzustellen, dass was nicht stimmt.

man kann mit der depotspritze sicher nachhelfen, aber dafür muß das progesteron von selbst einen halbwegs guten wert haben.

meiner ist einfach schlecht und sinkt....

Beitrag von feroza 19.02.11 - 16:39 Uhr

Sorry.....

tut mir echt leid!!!#blume

Beitrag von katici 19.02.11 - 16:05 Uhr

#schock
oh nein, es tut mir so leid.bin sprachlos und weiß nicht ,was ich sagen soll...:-(

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 16:28 Uhr

#winke danke

Beitrag von bellini 19.02.11 - 16:06 Uhr

Hallo,

erst einmal drücke ich Dich ganz fest#liebdrueck. Deinen Satz "ich habe fertig"kann ich so gut verstehen. Es ist so schlimm, was man teilweise durchmachen muss. Und man kann sich das auch nicht erklären. Bei mir waren es seit August 2009 zwei Eileiterschwangerschaften, zwei FG mit jeweils Ausscharbung. Die letzte am 31.01. Ich bin auch fertig und auch in ärztlicher Behandlung. Ich kam mit dieser Situation einfach nicht zurecht. Und meine Freunde oder Familie können/konnten mich auch nicht auffangen. Im Moment nehme ich nur Beruhigungs-Pillen aber in drei Wochen beginnt die Gesprächstherapie (ich habe leider keinen früheren Termin bekommen). Die Pillen helfen vorerst trotzdem auf jeden Fall. Ich gehe wieder arbeiten und es brechen nicht unkontrolliert Heulkrämpfe aus mir heraus. Und ich habe das Gefühl langsam innere Ruhe zu bekommen und wieder ein wenig klarere Gedanken zu erhalten. Ich will Dir jetzt nicht raten Pillen zu schlucken, ich möchte Dir nur sagen, was mir im Moment über die schwerste Zeit meines Lebens hilft. Und ich finde es nicht peinlich zu solchen Mitteln zu greifen.

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute,
Tina

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 16:30 Uhr

weißt du, eigentlich fühle ich mich "gut".

hört sich vielleicht komisch an, aber ich fühle mich "befreit". ich kann wieder planen, ich kann sagen, in 2-3 monaten machen wir das und das. im sommer machen wir einen großen urlaub!

das alles habe ich die letzten 6 jahre nicht gemacht, weil ich nie wußte, stecke ich da gerade in einer behandlung? bin cih schwanger? mit komplikationen?

daher hab ich nix mehr langfristig geplant!

und ich spüre jetzt eine art erleichterung....fühle mich frei.....

das hätte ich so auch nie gedacht....

Beitrag von antonio72 19.02.11 - 16:42 Uhr

Was du durchmachen musst ist schlimm ,aber ich habe fertig kann auch sehr befreiend sein.Man kann sich auf andere schöne Dinge im Leben freuen.
#liebdrueck

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 16:48 Uhr

ja, im moment ist es befreiend...vielleicht ändert es sich wieder...wer weiß....aber für den moment ist es so

Beitrag von kathrin83395 19.02.11 - 16:51 Uhr

ich drück dich
es ist so schlimm dein Weg
der lange Weg

#liebdrueck

Beitrag von bellini 19.02.11 - 16:43 Uhr

Und das erhoffe ich mir durch die Gesprächstherapie. Ich dachte auch, nachdem wir festgelegt hatten, letzter Versuch ICSI, dass egal wie es ausgeht, es gut ist. Aber es kam nicht so. Erst der positiver BT und dann die FG...das hat mich so aus dem Leben gerissen... Und ich will jetzt mein Leben auch so leben wie es ist, aber es funktioniert nicht.

Ich finde es klasse, wie Du damit umgehst. Das ist auch das einzig Richtige. Mein Kopf weiß es , meine Herz leider noch nicht. Aber ich weiß, mit Hilfe wird es auch meine Herz begreifen.

Und wenn wir nicht zu alt sind...vielleicht machen wir uns noch einmal in 1 oder 2 oder 3 Jahren darüber Gedanken :-D

Bleib so stark, das ist toll
#liebdrueck Tina

Beitrag von tabeya70 19.02.11 - 17:21 Uhr

erstmal - lass dich drücken!
das tut mir so sehr leid!

du hast dich schon mehrfach deutlich ausgedrückt,
aber auch ich denke, du solltest einen arzt fragen, was jetzt zu tun ist.
100%ig sicher sein kannst du doch nicht, dass es mit schonen / liegen und prog-spritzen nicht doch weiter gehen könnte?!? ich kann nachvollziehen, dass du das elend nicht in die länge ziehen willst - genau das wollte ich damals auch nocht. aber ein arzt sollte beurteilen, ob rein gar keine chance mehr besteht.
auch wenn apos vllt jetzt die spritzen nicht mehr haben, könnten doch im KH welche vorrätig sein oder?
und die notfall-nr der KiWu?
sorry - will nicht insistieren, es ist ja gut, wenn du auf dein gefühl hörst. nur das war meine meinung von außen! #liebdrueck


was du hier schreibst, dass auch irgendeine art von befreiung darin steckt, ist nur zu verständlich.
man setzt die verhütung ab und plant ein kind.
dann wird man eines besseren belehrt und kriegt die lektion, dass man nicht planen kann. und das setzt sich jahrelang fort - weil man immer hofft und nie weiß , was wann sein könnte.

die sehnsucht, sein leben wieder in die hand zu nehmen und planen zu können, sich auf etwas schönes freuen zu können, ist groß.
daher wünsche ich dir, dass du dich an dem positiven hochziehen kannst und dein leben dennoch genießen kannst. und wenn es erst einmal eine pause ist. wer weiß, ob es in 1, 2 jahren nochmal einen wunsch und anlauf gibt, aber genau das musst du ja jetzt noch nicht planen.

ich wünsch dir alles liebe!
#liebdrueck

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 17:29 Uhr

danke für deine lieben worte.

weißt, mein FA und die kiwu sagten anhand der werte und meiner seit über einer woche bestehenden schmierblutungen schon, dass es sich um eine nicht intakte schwangerschaft handelt.
eben weil die werte so grottig sind.

es hört sich sicher hart an, aber es wird seinen grund haben, warum es nicht bleiben will. es auf biegen und brechen halten zu wollen......
nein darin sehe ich den sinn nicht....... da hätte ich zuviel angst, dass ich in 10 wochen hören würde: entschuldigung, aber ihr kind ist mehrfach behindert
(zb....oder das eben irgendwas nicht stimmt)

wären meine werte besser, der hcg höher, das prog besser, wäre ich sofort ins krankenhaus gefahren..... aber so war es abzusehen was passiert...

Beitrag von cwallace 19.02.11 - 18:13 Uhr

Hallo Keksi!

Ich hab Deine Beiträge sowohl im Club, als auch hier die letzten Wochen mit verfolgt (auch wenn ich zur Zeit nicht so schrecklich schreibwütig bin)...

Ich kann Dir gar nicht sagen, wie leid es mir tut!!!

Mach Dir bitte keine Vorwürfe, Dein Kind wäre vermutlich nicht lebensfähig gewesen, sonst wäre es bestimmt bei Dir geblieben!!! Da hätte kein Progesteron der Welt helfen können!

Ich bin sprachlos über soviel Leid, was Du erfahren musst!

Ich sende Dir schrecklich viel Kraft!!!

#herzlich

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 18:18 Uhr

ich danke dir.... es tut gut, es mal von jemand anderem geschrieben zu lesen..

gerade habe ich ein 4. teelichtglas aufgestellt.

ich hatte für meine 3 sternenkinder 3 teelichtgläser von "ein licht für dich" auf einer glasplatte stehen. (google mal danach wenn es dich interessiert, es sind wunderschöne teelichtgläser zum verschenken) und 2 hatte ich noch, eines paßte sehr gut vom thema und nun stehen 4 lichter hier und brennen....

so sind sie immer bei mir

Beitrag von cwallace 19.02.11 - 18:29 Uhr

Habs grad gegoogelt und die sind wirklich sehr schön!!!

Traure, schreie, weine... aber bitte bitte steh danach wieder auf, auch wenn es noch so schwer fällt! Du hast die Kraft, ich bin mir da ganz sicher! #herzlich

#liebdrueck