Meinung/Erfahrung Einnahme Mönchspfeffer

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von btty 19.02.11 - 15:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Im Dezember habe ich Mönchspfeffer genommen und seit dem keine Mens mehr gehabt.
Die FA meinte, dass ich eine verzögerte Eireife habe und als ich vor 3 Wochen noch immer keine Mens hatte hat sie mir dann Tabletten verschrieben, die nach 10 Tagen Einnahme die Mens auslösen sollen. SS liegt nicht vor, leider.

Tabletten habe ich jetzt 10 Tage genommen und warte seit 3 Tagen auf Mens... aber nichts.
Die FA sagt, dass ich noch eine Woche warten soll.... Warten ist echt doof.

Was habt ihr so für Erfahrungen mit Mönchspfeffer genmacht?

Beitrag von majleen 19.02.11 - 15:47 Uhr

Crossposting ist nervig und nicht erlaubt ;-)

Beitrag von btty 19.02.11 - 15:49 Uhr

Ich wollte einfach nur verschiedene Meinungen hören und wusste nicht wo ich mich am geschicktesten einordne...

Beitrag von fraeulein-pueh 19.02.11 - 16:56 Uhr

Im normalen Kiwu kann man dir da sicher auch helfen.

Möpfi haben hier zwar die Meisten sicherlich ausprobiert, aber das ist best. schon lange her.

Möpfi kann so wirken, dass sich die Symptome erst einmal verschlechtern, nach einer längeren Einnahme kommt es jedoch normalerweise zu einer Besserung. Davon abgesehen, Möpfi sollte man schon 3 Monate nehmen, damit sich die Wirkung entfalten kann. Ob das Ausbleiben jetzt schon vom Möpfi kommt... kann sein, muss nicht sein.