Süßigkeiten-Fressflash, es ist echt schlimm

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von clementine80 19.02.11 - 15:47 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich weiß echt nicht was mit mir los ist... irgendwas stimmt doch da nicht mit meinem Körper!

Ich habe schon immer Süßigkeiten geliebt, aber früher hatte ich das mit dem Essen echt im Griff.
Mittlerweile ist es so, dass ich schlimme "Fressanfälle" habe :-o
Mensch, vor der Schwangerschaft hatte ich in guten Zeiten bei 1,66 55kg, höchstens 60kg. Aber mittlerweile sind es 75kg!

Erst eben hatte ich so einen Fressanfall... es fing an mit einem Kinder Pingui, ich hatte noch 3 Prinzenrolle Kekse, ein Ferrero Küsschen, einen Kinder Country, drei Gummidelfine und einen Hanuta!!!
Lacht ruhig... ich finde es aber gar nicht witzig. Ich kann mich in dem Moment einfach nicht stoppen.

Gott, ich erinnere mich an Zeiten in denen ich mir die schönsten figurbetonten Sachen kaufen konnte und mich damit sehen lassen konnte. Ich wünsche mir so sehr eine 60 auf der Waage zurück - das reicht mir ja fürs Erste. Dieses kaschieren wollte ich nie nie niemals nie!!!

Ich bin so unglücklich mit meiner Figur und trotzdem find ich den Dreh nicht. Warum kann ich mich nicht stoppen? Einfach weil es so lecker ist? Weil da irgendwas drin ist was glücklich macht? Oder bin ich krank...hab ich irgendeinen Mangel? Oder machen mich meine Antidepressiva so Süßigkeitensüchtig??! Naja, wäre ja schon eine tolle Ausrede ;-) aber ich fürchte es liegt einfach an mir oder?

Wer kennt das? Noch besser: wer kennt das und hat seine "Sucht" besiegt????

Hiiiiilfe!!!!

Beitrag von alexmommy 19.02.11 - 17:06 Uhr

Hallo,

ich diäte seit Oktober 2010 - diszipliniert. Bin 1,60m und hatte zu der Zeit auch fast 70kg, bis es bei mir KLICK gemacht hat. Ohne das und den Willen, es wirklich durchzuziehen, klappt es nicht.

Habe in den 3,5 Monaten nun 9kg abgenommen und plane bis August noch weitere 8 abzunehmen, um wieder in der unteren 50er-Region zu sein.

Einfach ist es mit Sicherheit nicht. Zu allererst kannst du zum Beispiel deinen Tagesbedarf ausrechnen - eine Seite, die ich sehr empfehlen kann, wo alle möglichen AbnehmMethoden und so vorgestellt werden ist Abnehmen . com.

Mein Tagesbedarf ist momentan 1.200kcal am Tag. Morgens beim Frühstück setze ich mich hin, und mache mir einen Tages-Ess-Plan, was erlaubt ist über´n Tag und was den Tagesbedarf NICHT überschreitet. Also zähle ich automatisch schon die Kalorien die ich zu mir nehme. 1 Schoki-Riegel erlaube ich mir fast täglich, der wird auch mit eingerechnet. Jedoch kein Mars oder Snickers, sondern nen Kleinen wie Joghurette oder Kinderriegel.
ca. 2 Liter Wasser wären auch wichtig, genauso wie der Umstieg auf Vollkorn Produkte anstatt Croissants oder Stuten (falls du das machst...).

Kaufe nicht mehr so viele Süßigkeiten, dann kommst du auch nicht in die Versuchung. Außerdem kannst du es dir angewöhnen, ein Glas Wasser zu trinken oder die einen Apfel/anderes Obst/Rohkost Gemüse morgens für den Tag zu schneiden, damit du das parat hast - und direkt danach greifen kannst, wenn dich süßer Heißhunger überkommt. Klar - befriedigt bist du mit den Sachen zuerst nicht wirklich - aber das ist der 1. Schritt, satt zu werden, und dizipliniert zu werden, dem Süßkram aus dem Weg zu gehen.

Nach 16Uhr esse ich so gut wie keine Kohlenhydrate mehr - keine Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot, Cheerios oder sowas. Gemüse, die meisten Obstsorten und Fleisch/Fisch sind abends erlaubt. Kannst aber auch viel darüber nachlesen :)

Dass du Sport machen müßtest, ist ja auch klar :)

Wenn du noch fragen hast, kannst du mir gerne schreiben :) Ich weiß, wie schwer der 1. Schritt ist und kann es voll und ganz verstehen. Aber wenn der Stein erstmal ins Rollen gekommen ist, und die Pfunde auf der Waage weniger werden, ist es ein super Gefühl :)

lg

Beitrag von clementine80 19.02.11 - 17:44 Uhr

Huhu,

vielen lieben Dank für deine Antwort #blume

Ja du hast Recht, es muss einfach klick machen. 2008 und auch 2010 hatte ich auch schon gut abgenommen, hatte zwar noch nicht mein Wunschgewicht aber ein gutes Durchhaltevermögen. Es hat sich auch lange gehalten...

Ich schaffe es schon mich gesund zu ernähren, verzichte auch abends auf Kohlenhydrate usw. nur diese blöden Süßigkeiten!!!! Am schlimmsten ist es wenn ich meine Tage kriege... vor kurzem habe ich auch 2 Wochen ohne süßes durchgehalten und auch nichts vermisst (nur hin und wieder ein kleines Stückchen dunkle Schokolade), aber wehe ich krieg dann mal einen Kinderriegel o.ä. in die Hand :-(

Das mit dem Obst/Gemüse/Rohkost parat schneiden ist ne gute Idee...im Moment esse ich sehr gerne Pomelo, das werde ich mal machen :-)

Mein Problem ist wohl auch dass die Pfunde einfach nicht purzeln wenn ich mal länger durchhalte. Ich habe Ende letzten Jahres 6 Wochen super gut durchgehalten - ich würde sagen ich habe alles richtig gemacht, aber es tat sich nichts!!! Ich war frustriert = Frustfressen...und es ging wieder von vorne los :-(

Ja wenn die Süßigkeiten nicht hier wären, wäre vieles einfacher. So hab ich auch damals mein Gewicht von 55kg halten können, da lebte ich alleine. Mein Mann ist allerdings genauso schlimm wie ich, und er würde nie darauf verzichten. Ich dachte shcon an einen Süßigkeitentresor der nur für ihn zugängig ist ;-) also nichts mehr kaufen geht leider nicht.
Mein Mann ist auch noch so einer, der alles leckere in Massen kauft...

Es muss wohl wirklich klick machen und ich muss erst einen kleinen Erfolg sehen (und wenn es nur 2kg weniger sind) um wieder durchhalten zu können. Vielleicht sollte ich mir ein Foto von mir in den süßigkeitenschrank hängen? :D

Liebe Grüße

Beitrag von salem82 19.02.11 - 17:43 Uhr

Hi,


so ging es mir am Anfang meiner Diät auch, aber nun nach 6 Monaten finde ich Schokolade einfach nur noch widerlich, ab und an kauf ich mir dann mal EINEN Riegel ( die meistens an der Kasse liegen ) aber wenn ich die dann esse könnt ich nur noch kotzen, schmeckt mir einfach nicht mehr...

Überwinde dich einfach keine Schoki mehr zu kaufen, und wenn halt nur diese Riegel an der Kasse, wo du die nicht in Tüten kaufen musst...

Es ist schwer, aber wenn man es will klappt es auch ;-)

Nur wenn du den WIllen nicht hast, bringt es leider nichts....

Lg und viel Glück

Beitrag von angiemaus_n 19.02.11 - 19:16 Uhr

hallo du!!


habe auf ein jahr 19 kg abgenommen. und jetzt nehm ich seid einem monat auch antidepressiva und ich hau mir auch zwischendrin immer son zeugs rein. und abends normal gegessen und noch abends um neun nasch zeug.

habe auf vier wochen 3kg zugelegt.

aber versuche jetzt wieder mich am riemen zu reißen und versuche das zwischen drin weg zu lassen und abends kaue ich kaugummi, damit ich was im mund habe und so schone ich mich das ich mir unnütz zeugs rein stopfe.

abends versuch ich wieder auf kohlenhydrate zu verzichten, klappt aber nicht jeden tag.

lg angie

Beitrag von heidi100 19.02.11 - 19:54 Uhr

vielleicht hilft dir Patric heizmann.......

http://www.urbia.de/club/Patric+Heizmann+-+Mein+perfekter+Tag

Beitrag von clementine80 20.02.11 - 18:44 Uhr

Hallo und danke an alle für die Antworten :-)

Naja, ab morgen bzw. heute versuche ich mich mal wieder am Riemen zu reißen - wie so oft. Wie jetzt schon öfter geschrieben, es muss wohl einfach klick machen...

Die Tipps von euch (gesund ernähren, Sport natürlich usw.) sind zwar gut, aber beherzige ich schon seit geraumer Zeit. Es ist einfach nur der Süßkram der mir immer wieder zum Verhängnis wird! Ist wohl ähnlich wie beim rauchen...

Keine Schoki kaufen ist nicht möglich... ich würde ja keine kaufen; aber mein Mann, und der ist noch "süchtiger" als ich! Der setzt sich abends schön vor eine riesen Schüssel mit allen leckereien und haut rein - ohne dass etwas ansetzt.

Das mit dem Kaugummi ist eine gute Idee...werd mal wieder welche besorgen! Ich glaube das könnte mir helfen.
Früher hat mir auch sehr gut eine Trinkschokolade von Niederegger geholfen, da hat man lange was von weil sie schließlich heiß ist und nicht schnell getrunken werden kann - gibts hier aber leider nicht mehr!

In den Club werde ich trotzdem mal reinschauen :-)