carvum carvi kennt das einer von euch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von defne01 19.02.11 - 15:55 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe eine frage

kennt einer von euch carvum carvi das sind Zäpfchen gegen Blähungen kennt das einer von euch hat jemand von euch erfahrungen mit den zäpfchen sind die gut oder könnt ihr was anderes empfehlen gegen BLÄHUNGEN?


DANKE

LG

DEFNE #winke

Beitrag von maylin84 19.02.11 - 15:57 Uhr

Huhu!

Ich habe die hier zuhause! Geholfen haben sie bei uns nicht, außer das sie ca. 10 min später mit Alarm wieder rauskamen..also eher Effekt gegen Verstopfung.
Probieren..mehr kann ich nicht sagen! 1/2 Zäpfchen und wenns nicht geholfen hat 2 Std. später die andere Hälfte.

Liebe Grüße!

aNika

Beitrag von ann75 19.02.11 - 16:14 Uhr

Bei uns haben sie super geholfen, wie gesagt, ein halbes Zäpfchen bei Bedarf (Bauchweh, Blähungen).
LG Anne

Beitrag von schmettermaus 19.02.11 - 16:40 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von banane2008 19.02.11 - 16:45 Uhr

hallo,

unser kleiner hatte auch schlimm bauchweh und wir haben u.a. auch carum carvi probiert! ich fand sie gut. bei unserem kleinen kam zwar auch nach ner halben stunde ne ladung raus, aber auch ganz viel luft, und das bringt immerhin erleichterung.

haben noch viburcol genommen, sab simplex, warmes körnerkissen, fliegergriff, bauchmassage, kümmelöl, ja, glaub das wars...

alles gute das es bald überstanden ist,

lg christiane

Beitrag von unikat2208 19.02.11 - 19:30 Uhr

genauso war es bei uns auch..

Beitrag von vchilde1976 19.02.11 - 20:29 Uhr

Wir benutzen diese Zäpfchen immer, wenn Simon mehrere Tage nicht abgeführt hat und sich nur noch quält und nix anderes hilft: keine Bauchmassage, keine Kümmelsalbe, kein Birnenbrei, kein *ichweißnichtwassonstnoch*. Es sollte aber klar sein, daß Zäpfchen keine Dauerlösung sein können. Laß Dich von Deinem Kinderarzt beraten!

Beitrag von brina2410 19.02.11 - 23:35 Uhr

Hallo,
Also bei uns helfen die Super gut die Zäpfchen.
Muss man einfach ausprobieren...
Ansonsten trinkt meine Maus wenn es richtig schlimm wird Fencheltee von Hipp den Bio Fencheltee in Beuteln. Und Kirschkernkissen auf den Bauch und massieren mit Windsalbe.
Das sind so die dinge die ich mache wenn Sie sehr schlimm mit Blähungen zu kämpfen hat. Manchmal mische ich auch die Milch mit Fencheltee an.

Lg Brina