streit um mädchen name

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von schmetterling-91 19.02.11 - 16:37 Uhr

hallo,

meine eltern und ich streiten uns um einen namen der mir schon vor der ss sehr gefiel.


es geht um: MIA- MELINA


was haltet ihr denn davon?

vielen dank

Beitrag von majleen 19.02.11 - 16:48 Uhr

1. Würde ich nie den Namen verraten, bevor das Baby geboren ist. Es wird immer Leute geben, denen der Name nicht gefällt. Das ist eben so.

Und 2. ist es eure Entscheidung und nicht die der Eltern.

Ich persönlich mag keine Bindestriche dazwischen. Mia wäre mir zu häufig. Melina ist sehr schön.

Beitrag von martina75 19.02.11 - 16:52 Uhr

Hallo,
jeder Name einzeln ist o.k., aber als Doppelname gefällt er mir nicht.
Aber: es ist Deine Entscheidung, Deine Eltern haben sich da nicht einzumischen.
Ich habe diese Woche von meiner Cousine (die am Dienstag ihr Baby bekommen hat und vorher auch nur das Geschlecht und nicht den Namen verraten hat) gehört, daß in ihrem Freundeskreis Eltern bereits einen Namen für ihr Baby ausgesucht hatten, aber die zukünftigen Großeltern so lange an dem Namen rumgemeckert haben, bis die Eltern sich einen Neuen ausgesucht haben. Ein Grund mehr, den Namen vorher nicht zu sagen. Ist das Kind einmal da und hat den Namen, sind die meisten dann doch begeistert.
LG,
Martina75

Beitrag von silbermond65 19.02.11 - 16:54 Uhr

meine eltern und ich streiten uns um einen namen der mir schon vor der ss sehr gefiel.

Wer soll den Namen bekommen?
Dein Kind oder das Kind deiner Eltern?
Falls deins,dann vergib den Namen den du möchtest.Es geht deine Eltern nichts an.
Beim zweiten Kind verrätst du den Namen vorher besser niemandem.Das hab ich beim ersten Kind damals auch ganz schnell gelernt.
Irgendeiner findet nämlich immer was zu meckern.
Den Bindestrich würde ich übrigens weglassen.

Beitrag von shorty23 19.02.11 - 17:04 Uhr

Hallo,

also ich würde das nie mit meinen Eltern ausdiskutieren. Ich würde an deiner Stelle dazu jetzt nichts mehr sagen, nur so was wie "Ihr werdet dann nach der Geburt schon erfahren, wie unsere Tochter heißt". Wenn dein Mann und du euch einig seid, ist doch wunderbar.

Meine Meinung zu dem Namen:
1. ich mag keine Namen mit Bindestrich
2. Ich finde die beiden klingen zu ähnlich
3. alleine finde ich aber beide Namen sehr hübsch, würde aber nur einen davon wählen und dann einen anderen als 2. Namen, zB Melina Sophie oder Mia Elisabeth oder so was. Aber das ist eben MEINE Meinung, aber du hast ja danach gefragt, jedoch müsst IHR euer Kind so nennen.

LG

Beitrag von hael 19.02.11 - 17:24 Uhr

Erstmal mag ich meine Bindestrich Vornamen....zweitens gefallen mir die Namen einzeln schon gut, aber zusammen klingen die, meiner Meinung nach nicht so toll...sind viel zu ähnlich.

LG,

Leah (die laut ihrer Mutter, fast eine Melina geworden wäre)

Beitrag von hael 19.02.11 - 17:25 Uhr

ich meinte natürlich keine (nicht meine!) Bindestrich-Vornamen.

Beitrag von doris72 19.02.11 - 19:10 Uhr

Hallo,

nimm doch den Namen wenn er Dir gefällt.

Das ist doch ganz alleine die Entscheidung der Eltern. Auf eine Diskussion würde ich mich da niemals einlassen.

LG von Doris

Beitrag von russianblue83 19.02.11 - 20:12 Uhr

mmhhh garnicht mein fall. irgendwie too much... ein zungenbrecher! #contra


LG #winke

Beitrag von anyca 19.02.11 - 20:13 Uhr

Was wir vom Streit halten oder vom Namen?

Streit - keinem den Namen verraten vor der Geburt.

Name - ich mag keine Bindestrichnamen und da Melina schon die Buchstaben M..i.a in der gleichen Reihenfolge wie Mia enthält, gefällt mir die Kombination nicht. Für sich genommen sind beide Namen o.k.

Beitrag von emily86 19.02.11 - 20:27 Uhr

1. Mia wäre mir zu häufig
2. als Doppelname schrecklich

Fazit für mich: Nimm Melina alleine!
Klingt viel schöner #verliebt

Beitrag von ylenja 20.02.11 - 00:47 Uhr

Hallo,

mir gefallen beide Namen sehr gut, aber ich würde auch ohne Bindestrich und nur einen davon wählen.
Dafür einen anderen Namen dazu. Aber das ist auch meine Meinung.

Zum Streit mit Deinen Eltern:
Es ist Euer Kind und IHR entscheidet. Wenn Euch der Name gefällt, dann nehmt ihn.
Eine Freundin hat damals auf Nachfragen immer gesagt, es wir eine Lilly Shi. Der Nachname ist sehr bayrisch - er hätte echt nicht gepasst.
Aber somit war nach der Geburt jeder froh, dass das Kind einen "normalen" Namen hat, obwohl dieser Name vorher auch für Diskussionen gesorgt hätte.

Sag doch einfach, dass ihr Euch umentschieden habt, aber den neuen Namen nicht verratet - oder macht es wie meine Freundin ;-)

LG
Ylenja

Beitrag von sassi31 20.02.11 - 03:36 Uhr

Hallo,

mir gefällt die Kombi nicht. Ich finde, so bricht man sich beim Aussprechen die Zunge.

Grundsätzlich finde ich aber, dass es deine Sache ist, wie du dein Kind nennst. Da haben sich deine Eltern rauszuhalten.

Gruß
Sassi

Beitrag von haseundmaus 20.02.11 - 10:22 Uhr

Hallo!

Warum streitest du dich mit deinen Eltern deswegen? Was haben sie mit der Namensgebung zu tun? Ist doch deine Sache.

Ich find Mia und Melina schöne Namen. Zusammen würd ich sie jetzt nicht unbedingt wählen, sie sind mir vom Grundklang etwas zu ähnlich. Und vor allem den Bindestrich würd ich weglassen, das sieht nicht schön aus.
Also einen von beiden Namen würd ich nehmen als Rufnamen und wenns ein Zweitname sein soll, einen anderen finden.

Aber bitte: Lass die Meinung deiner Eltern aus dem Spiel. Es ist dein Kind, du gibst den Namen, bzw. du und dein Mann.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von liontarakia 21.02.11 - 13:19 Uhr

alo mein Mann mag den Namen Melina sehr!
so soll wenn es nach ihm geht unsere Tochter dann auch heißen!
"die Honigsüße!!" fügt er dann auch immer strahlend hinzu.

ich komme immer wieder mit weiteren "Angeboten" aber bis jetzt hält er fest an
seiner "Honigsüßen"


LG