Hilfe:Arm dick und rot nach vierfachimpfung, zum Arzt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweettooth 19.02.11 - 17:41 Uhr

Guten Abend Ihr Lieben?
Unser Sohn (2 Jahre) wurde am Do. geimpft.4-fachimpfung.
Mein Sohn jammerte gestern ständig daß ihm der Arm wehtut, aber es war nichts sichtbar.
Heute habe ich dann eben beim Wickeln entdeckt, daß um die Einstichstelle der Oberarm geschwollen und rot ist.
Hat jemand erfahrungen mit sowas? Soll ich zum Notarzt, oder reicht es am Mo.-
was meint ihr?
Danke für Eure Tips-
#stern
Asli

Beitrag von tragemama 19.02.11 - 18:14 Uhr

Das ist absolut normal...

Beitrag von jeanie25 19.02.11 - 18:48 Uhr

Hmm, also ich finde das nicht normal.

Ist die geschwollene Stelle auch warm? Wenn er schon sagt das er Schmerzen hat, würde ich zur Sicherheit einen Arzt drauf gucken lassen.

Beitrag von zwillinge2005 19.02.11 - 19:11 Uhr

Hallo,

welche 4-fach-Impfung macht man denn mit 2 Jahren? #kratz

Meinst Du MMR-V? Die ist doch mit 13 Monaten und 14 Monaten.

Im Alter von 2 Jahren wurde bei und gar nichts geimpft.

LG, Andrea

Beitrag von canadia.und.baby. 19.02.11 - 19:43 Uhr

Ist schon richtig, aber bedenke,es gibt auf leute die später Impfen :)

Beitrag von zwillinge2005 19.02.11 - 20:04 Uhr

Hallo,

das ist mir schon klar, wollte nur wissen, welche Impfung da verspätet durchgeführt wurde.

Vor allem verstehe ich MMR-V mit 2 Jahren nicht.

Entweder ich will frühzeitigen Masernimpfschutz und Herdenschutz und impfe zeitgerecht oder ich will dringend eine Wildvirusinfektion (also der klassische Impfgegener, der "Kinderkrankheiten liebt").

Dann werden die Kinder eventuell vor der Einschulung "nachgeimpft" - aber zum Zeitpunkt von zwei Jahren wollte ich gerne die logische Begründung der TE erfahren.

LG, Andrea

Beitrag von sequoia 19.02.11 - 21:25 Uhr

Hi,

"(also der klassische Impfgegener, der "Kinderkrankheiten liebt"). "
Ich kenne keinen Impfgegner, der Kinderkrankheiten "liebt".
Manche haben einfach nur nicht so schrecklich viel Angst davor, auch mal krank zu werden und trauen dem Körper vielleicht zu, das er auch selbst mal was gesund kriegt. (Ich mein, sonst hätte unsere Spezies wohl kaum so lange überlebt... oder? )

"Dann werden die Kinder eventuell vor der Einschulung "nachgeimpft" - aber zum Zeitpunkt von zwei Jahren wollte ich gerne die logische Begründung der TE erfahren."

Selbst wenn, sorry aber was gehts dich an?

Grüße

Beitrag von zwillinge2005 20.02.11 - 10:37 Uhr

Hallo sequoia,

"Selbst wenn, sorry aber was gehts dich an? "

Medizinisches Interesse. Um Tipps zu geben muss man Hintergründe kennen.

LG, Andrea

Beitrag von doreensch 19.02.11 - 20:54 Uhr

Vielleicht wars Kind auch dauernd krank und konnte nicht früher geimpft werden?
Meine wird auch erst jetzt das 2. mal 4 fach geimpft wobei ich das wohl nochmal hintenanstell und Grippe vorzieh

Und meine ist jetzt 18 monate

Beitrag von yvka1 19.02.11 - 19:13 Uhr

Hallo!

Ein paar Tage nach einer Impfe ist es sehr wohl normal.
Sofern Tetanus mitgeimpft wurde...wurde doch, oder?

Ich hab selbst Letztens erst ne Tatanusimpfe bekommen und auch mir tat der Arm weh, es war dick und hart und gerötet.
Und bei meiner Tochter war es nach der letzten 6-fach Impfe auch so.

Wenn es länger anhält, bis Mo. oder Dienstag dann geh zum Doc, aber so kannst du ruhig ein wenig kühlen und wenn er ganz doll über Schmerzen klagt, kannst du ihm auch ruhig ein Paracetamol-Zäpfchen oä Schmerzmittel geben.

Wenn du gar sehr beunruhigt bist, fahr ins KKH, da können dir hier zig Mamis sagen es sei normal, dann bist du wenigstens beruhigt ;-)!

LG, Yvi mit Johanna #verliebt, *22.10.2009!

Beitrag von mari75 19.02.11 - 20:51 Uhr

Hallo,
ich würde mal gern wissen was ihr denn habt impfen lassen ? Tetravac?
das haben wir jetzt unseren Kleinen impfen lassen mit 11 Mon., auch absichtlich verspätet wegen Neurodermitis.

Also eine leichte Schwellung ist glaube ich normal, aber was ist schon "leicht? Ich kann mich an meine letzte Tetanus-Impfung bei mir selbst erinnern, ich konnte fast 2 Tage meinen Arm nicht über Kopfhöhe heben, das war extremst unangenehm. Und dann war es aber gut.
Also wenn es morgen noch genauso ist oder gar schlechter würde ich schon ins Krankenhaus gehen. Sicher ist sicher.

LG
Mari mit Mädel 4 J. und Bub, heute 1 Jahr geworden #torte