wer hat anhnung von den auslöse spritzen ????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von knutschi2009 19.02.11 - 18:44 Uhr

Hallo

Ich habe mal ne frage und zwar hat meine freundin am Dienstag mit puregon 50.000 ie ihren Eisprung ausgelöst
so nun meine Frage
ist da HCG drin und wenn ja vieviel etwa wie lange braucht es dann bis es aus dem Körper komplet draußen ist ?????


wäre froh wenn mir jemand weiter helfen kann


es wäre sehr wichtig


lg

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 18:49 Uhr

50.000???? ich hoffe, dass es nur 5.000 waren ;-)

es halbiert sich ca alle 1-2 tage.

Beitrag von knutschi2009 19.02.11 - 18:51 Uhr

Nun also ist da HCG drin???
und wenn ja vielviel ?????

Beitrag von diekleene581 19.02.11 - 19:01 Uhr

ja klar ist da hcg drin, so steht es ja auch in den packungsbeilagen der jeweiligen spritzen drin. einfach mal nachlesen.
es sind 5000 einheiten. habe aber mal gelesen das diese wohl nicht in dieser menge im körper ankommen. musste einfach mal ein bißchen googeln. bei kinderwunsch.de war das oft das thema.
hcg und somit auch die spritze hat ungefähr eine halbwertzeit von 24-36 h und halbiert sich dann. bei mir waren 5000 einheiten zum beispiel nach 7 tagen raus. bei anderen dauert es vlt auch ein paar tage länger. lt arzt sollte aber nach spätestens 10 tagen nichts mehr vom hcg per test nachweisbar sein.

lg

Beitrag von diekleene581 19.02.11 - 19:03 Uhr

ach ja und ich glaube nicht das es 50000 einheiten waren. ausgelöst wird in der regel mit 5000 einheiten bzw für eine PU mit 10000 einheiten...

Beitrag von sternenkind-keks 19.02.11 - 19:22 Uhr

habt ihr vorher die packungsbeilage nicht gelesen? was ist denn überhaupt das "problem", dass es sooooo wichtig ist?

Beitrag von knutschi2009 19.02.11 - 20:12 Uhr

Nun da der arzt den ES ausgelöst hat und nicht sie selber konnte sie keine Packungsbeilage lesen

nur so da es ihr so geht als wäre sie schwanger
brüste schmerzen und ziehen in der leistengegend


lg

Beitrag von diekleene581 19.02.11 - 20:40 Uhr

aber dann habt ihr ja trotzdem die möglichkeit nach dem medikament zu googeln. die anzeichen die sie hat könnten natürlich auch von der spritze kommen. da ist ja nunmal hcg drinne.

wann hat sie denn gespritzt?? #winke

Beitrag von knutschi2009 19.02.11 - 20:44 Uhr

ja werde es ihr ausrichten

schönen abend noch