1. Menopurzyklus + Funktionszyste

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von gwenny_hh 19.02.11 - 19:42 Uhr

Hallo ihr lieben...

Wir haben seit 2006 KiWu und haben nach mehreren erfolglosen Clomi Zyklen vor 2 Jahren erstmal ne "KiWU-Pause" gemacht. Jetzt sind wir nach Gyn Wechsel und mit neuem Mut wieder in den ersten Zyklus gestartet...

Ich habe PCO, bei meinem Mann ist zum Glück alles bestens.

Ich habe Menopur seit dem 2. Zyklustag gespritzt und war gestern am 7. ZT zum US. Dort wurde festgestellt dass ich am rechten Eierstock eine 3cm große Funktionszyste ausgebildet habe. Die Behandlung wurde sofort abgebrochen und in 2 Wochen soll ich nochmal zum US kommen ob die Zyste schon eingetrocknet ist, oder sich zumindest schon verkleinert hat.

Hat hier jemand Erfahrungen mit diesen Zysten? Wie lange kann es dauern bis sie von allein weggehen oder kann es sein das sie im schlimmsten Falle auch entfernt werden muss?

LG
Sandra