Kindersitz Römer

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sweetmama2010 19.02.11 - 19:48 Uhr

Guten Abend,

mein Sohnemann ist nun schon über 10 Monate alt und so langsam schauen wir uns nach dem zweiten Kindersitz um. Nach Information und Beratschlagung mit einer Freundin (4-fach Mami) habe ich mich dazu entschlossen einen Römer Kindersitz anzuschaffen. Dann haben wir uns heute einen gebrauchten angesehen. Das war ein Römer King aus 1999. Mir kamen bei diesem Sitz die Seitenwände irgendwie niedriger vor als die von dem heutigen Modell. Außerdem war der dort wo der Kopf ist total viel Spielraum. Es gibt ja sicherlich noch so ne Art verkleinerer oder Kopfstützen aber so im großen und ganzen hatte ich das Gefühl, mein Sohn würde dort nicht richtig geschützt sitzen.

Hat jemand da ähnliche Erfahrungen mit den alten Modellen gegenüber den von heute oder sind die gleich geblieben. Vielleicht irre ich mich ja auch.

Vielleicht hat ja hier auch noch jemand ein paar wichtige Infos und RAtschläge zwecks Autokindersitz. Für mich ein wichtiges Thema und dort wird auch nicht gespart.

lg und schönen Abend noch

Beitrag von canadia.und.baby. 19.02.11 - 19:52 Uhr

"Vielleicht hat ja hier auch noch jemand ein paar wichtige Infos und RAtschläge zwecks Autokindersitz."


- warte bis dein Kind anständig und alleine Sitzen kann
- Mind. 9 Kilo hat
- Und wirklich zu klein für die Babyschale ist.

- Kaufe keinen gebrauchten! Du kannst nie wissen , ob das Material gelitten hat , oder ob damit doch mal ein Unfall war.

- Der Römer King Plus ist klasse , meine Tochter sitzt darin super!

- Wichtig , lass dein Kind Probesitzten , ruhig mehrmals !
- Baut den Kindersitz in euer Auto ein und aus, damit es auch passt !


LG

Beitrag von sweetmama2010 19.02.11 - 19:58 Uhr

Also sitzen kann er schon alleine.

Ich möchte ihn ja auch noch nicht benutzen, bloß mal informieren und umhören. In die Babyschale passt er noch ne weile.

Beitrag von leboat 19.02.11 - 20:04 Uhr

hallo,
haben uns heute auch sitze im laden angeschaut.gebraucht kommt für uns bei dingen die sicherheit betreffen nicht in frage.haben uns für einen von kiddy entschieden, der war testsieger.
lg

Beitrag von gussymaus 19.02.11 - 20:16 Uhr

ui, der ist ja schon ziemlich alt...

die älteren modelle (auch meiner, der ist noch nicht ganz so alt) haben nicht so eine schöne kopfpolsterung wie die neuen...

ganz ehrlich: bei dem alter würde ich vielöleicht doch lieber nach nem neuen gucken..

ich nehm meinen alten auch nur wieder weil ich genau weiß was er die 7 jahre erlebt hat... dass er nie groß überhitzt war in der sonne gestanden hatte und nie gestürtzt ist (vom tisch oder so)

was sind 150€ für 4 jahre kindersicherheit?! ich würde mir das sehr gut überlegen...

hersteller raten übrigens sowieos von einem gebrauch über 5 jahre ab... sicher fallen die sitze nicht nach 5 jahren auseinander, aber ein bisschen was dran ist sicher schon... nach der kleinen wird unserer auch nur noch verschenkt an jemanden der sich sonst gar keinen leisten kann! würden wir noch mehr kinder planen würde ich mir jetzt schon einen neuen kaufen!

ach ja: um überhaupt zugelasen zu sein muss er die 03er norm haben (04 hat er sicher nich nicht) bei dem alter kann auch gut sein dass er nur die 02er hat... guck mal aufs etikett...

http://www.adac.de/_mm/pdf/Sicher-im-Auto-richtiger-Kindersitz_0710_48275.pdf

Beitrag von agentin007 19.02.11 - 20:35 Uhr

Hallo!

Einen 12 Jahre alten Sitz würde ich NIE kaufen. Da würde ich ganz stark sogar tippen, dass der gar nicht mehr der erforderlichen Norm entspricht. Im Zweifelsfall könntest du den ADAC befragen...

Generell kann ich für den nächsten Sitz Römer empfehlen! Wir haben den Duo Plus und neben der Sicherheit ist er sehr praktisch. Er ist ganz schnell aus- und eingebaut (egal ob mit Isofix oder ohne) und vor allem kann man den Bezug leicht wegmachen und waschen und ohne weiteres wieder beziehen! Das soll beim MaxiCosi anscheinend viel komplizierter sein.
Wie gesagt: Römer kann ich sehr empfehlen, aber ich würde dir raten, einen neuen zu kaufen.

Wenn es dir zu teuer ist: wenn ihr euch von der Verwandtschaft zum ersten Geburtstag Geld für den Sitz wünscht, wäre das eine Idee?

LG
agentin007

Beitrag von susasummer 20.02.11 - 10:37 Uhr

Das wichtigste vorab,nicht auf eine Marke festlegen.
Das Kind muss vernünftig im Sitz sitzen können und der Sitz muss ins Auto passen.Da kann man sich nicht schon vorab festlegen.
Ich selber würde einen Sitz mit Fangkörper bevorzugen,wenn das Kind wechseln muss.Aber solange wie möglich würde ich die Schale nutzen.
Einen gebrauchten Sitz würde ich nicht kaufen,weil man nie weiss,ob er noch ok ist.Und dieser ist ja sowieso viel zu alt.
lg Julia