Eure Männer ... kurz vor dem ET

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marleni 19.02.11 - 20:50 Uhr

Hi Gemeinde,

ich wollte mal fragen, wie das bei anderen so ist - gehen Eure Männer noch aus, ein paar wenige Wochen vor der Geburt, oder bleiben sie zu Hause? Mein ET ist in 3,5 Wochen, und ich habe prinzipiell nichts dagegen, wenn und dass mein Mann noch ab und zu weggeht, z.B. heute Abend mit ein paar Freunden.

Gestern aber war ich selbst weg ;-), essen mit einer Freundin, die in 5 Tagen ET hat und auch schon regelmäßig Wehen, laut Arzt kann es jeden Moment losgehen. Sie schrieb mir, dass er schon mit Jacke an in der Tür wartete, als sie gegen 22:30 von unserem Essen heim kam, weil er unbedingt noch weg wollte.

Ehrlich gesagt, je näher der mögliche Geburtstermin rückt, desto unwohler wird mir bei dem Gedanken, dass mein Mann sich gerade am anderen Ende der Stadt und beim dritten Bier befinden könnte, wenn es losgeht. Nicht, dass er säuft oder so, aber am Wochenende trinkt er halt schon mal ein paar Biere, er ist dann nicht betrunken, aber auch nicht nüchtern.

Andererseits will ich ihn auch nicht zu Hause einsperren, und es deutet bei mir auch noch nichts darauf hin, dass es zeitnah losgeht.

Ach, schwierig.

Deswegen die Frage, einfach aus Neugier: Wie ist das bei Euch?

Schwangere Hormonschleudergrüße
M.

Beitrag von jenny133 19.02.11 - 20:54 Uhr

Hallo

jetzt bin ich grade nicht so weit. Aber bei der SS mit Nico war es so, das mein Mann zwar aus war aber Abrufbereit. Sprich: Er hat auch nichts getrunken. Diesmal wirds bei uns aus anderem Grund schwierig: Er ist alle zwei Wochen auf Aussenmontage. Die Woche vor dem Termin schaut er, das er zuhause also hier im Werk ist. Wenn das Baby noch früher kommt, muss mich mein Daddy fahren und ich werde wohl alleine Entbinden müssen :-( Werde das auch hinbekommen, aber schöner wäre es doch mit Kindsvater!

LG
Melanie (21+6)

Beitrag von repumuck 19.02.11 - 20:54 Uhr

Mein Mann war zu der Zeit 800km weit weg :/

Aber lass ihn doch, wenn es los geht "brennt" es in den wenigsten Fällen, meist hat man noch Stunden zeit bis es richtig los geht, also genug zeit Menne anzurufen, Taxi od ähnliches zu orden und ins KH zu fahren.

^^

Beitrag von crazyberlinerin 19.02.11 - 20:57 Uhr

alsoooo
mein mann ist wenn dann abends meistens arbeiten... also fällt das eig. weg.
alkohol trinkt er ohne mich nicht wirklich.
höchstens mal 1-2 bier und dann auch nur hier zu hause mit freunden.
das verkneift er sich jetzt kurz vor ET auch.
weil mit fahren ist ja dann schlecht ;)

so lange er nicht betrunken im kreißsaal ankommt, kann man dort ja auch anders als mit dem eigenen auto hingelangen ;)
lass ihn ruhig noch ab und zu weggehen... ich glaube er würde es nicht verstehen wenn du sagst er soll heim bleiben.
wenn es dir allerdings so wichtig ist (wäre bzw. ist es mir auch) dann sprich mit ihm drüber!!! das ist ganz wichtig.

lg und alllles liebe
sarah

Beitrag von zottelrigge 19.02.11 - 20:58 Uhr

hihi, meiner ist genau das andere extrem: er ist jede freie minute bei mir und kommt sogar während seiner pausen von der arbeit nach hause! (sind nur 5 minuten mit dem fahrrad)!
und er ist noch viiieel ungeduldiger als ich. jeden tag redet er mit meinem bauch und fragt die kleine, ob sie denn nicht bald mal raus kommen will!
total süß :-)

lg zottelrigge + nora (ET - 17)

Beitrag von melina2003 19.02.11 - 21:02 Uhr

Mein Mann geht auch noch weg.

Mal davon abgesehen , geht er alle 14 tage Spätschicht arbeiten und ist dann auch erst um halb 12 zuhause.
Jedoch kann es dann schonmal wie diese Woche passieren , das er erst nachts um 3 wegen der Extremen auftragslage aus der Firma kommt.


Heut abend ist er dann bei seinem Chef ( meinem Onkel ) auf Geburtstag.
Ich sehe da aber auch kein Problem drin.

Wenn ich ihn anrufe , kommt er nach hause.
Und da kann ich ich blind drauf verlassen !!!

Ich wüsste auch nicht , warum ich meinen Mann einsperren sollte ;-)

ne , ne , dann genieße ich den abend auch gern mal allein auf dem Sofa.

Uns bleibt bei 3 Kindern eh schon wenig zeit , weg zu gehen , daher gönne ich ihm die wenigen Abende , die er unterwegs ist.

LG

Beitrag von marleni 19.02.11 - 21:07 Uhr

Danke für Eure Antworten.

Ok, ok, ich mach mich mal locker.
Wahrscheinlich ist es eh besser, wenn er dann zwei Bier intus hat und eh nicht mehr Auto fahren kann, dann fahren wir lieber gleich mit dem Taxi, denn ich traue seinen Fahrkünsten generell nicht wirklich und mit Nervosität schon dreimal nicht ;-). Ist auch nicht weit. Oder wir fahren U-Bahn. Beim ersten Mal bin ich zu Fuß in die Klinik gelaufen.

Komisch, beim ersten Kind war ich da viel entspannter. Aber ich höre jetzt dauernd, dass es beim zweiten ja soooooo viel schneller gehen kann, habe echt viele Stories von beinahe-Taxi-Geburten gehört, das macht mich ganz kirre ...

Danke Euch & LG von
M., die sich jetzt mit Thriller aufs Sofa pflanzt!

Beitrag von sweetlady0020 19.02.11 - 21:08 Uhr



Also mein Mann geht seit der Schwangerschaft gar nicht weg, was aber eher an ihm liegt, als an mir, denn gehen darf er jederzeit. Er ist halt eher so der Familienmensch und wenn wir weggehen, dann eigentlich immer zusammen.

Trinken tut er auch nur max. 1-2 Bier und dann schwenkt er auf alkoholfreies Bier um, was ich einfach super von ihm finde, das es jetzt wirklich jede Sekunde losgehen kann und er dann fahren wird.

Mein Mann ist sowieso ein Bsp. von einem Mann, wenn es um seine schwangere Freundin geht. Er macht und tut und unterstützt mich in allem was nur geht. Ich hab es wirklich perfekt getroffen #verliebt ich darf mich wirklich nicht beschweren...

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin ET -/+ 0

Beitrag von marleni 19.02.11 - 21:20 Uhr

Hi,

oh, das wiederum wäre auch nichts für mich ;-). Aber ich bin ein Mensch, der unbedingt ab und zu mal ein bisschen Alleinzeit braucht und ihrerseits natürlich auch ihre (Weggeh-)Freiheiten.

Lustig, wie verschieden die Menschen (und nicht nur die Männer) sind ...

Aber ist doch super, wenn er so lieb ist und Du das auch genießen kannst, freut mich für Dich!

LG
M.

Beitrag von sweetlady0020 21.02.11 - 07:55 Uhr



Hihi ja so unterschiedlich sind die Beziehungen... Das muss wirklich jeder für sich selbst wissen und so wie er sich am wohlsten fühlt. Bei uns ist es wirklich eine freiwillige Sache und jeder kann natürlich auch etwas alleine machen, aber zum Ende der Schwangerschaft bin ich einfach vorsichtiger.

Ich habe letztens erst versucht alleine eine kleine Shoppingtour zu machen...nach 2 Läden musste ich zurück zum Auto und das habe ich auch nur mit ach und krach geschafft, weil ich solche Schmerzen bekommen habe...der Wille war da, aber körperlich geht es einfach nicht mehr...Ich war kurz davor mich auf die Strasse zu setzen und meinen Mann anzurufen, dass er mich holen soll. Soviel also zum Thema Zeit alleine #rofl

Aber solange es einem gut geht, würde ich auch alles machen und wahrscheinlich sogar mit Freundinnen um die Häuser ziehen....ne bissl fehlt es mir ja....muss ich ja zugeben....aber das kommt schon wieder ;-)

Ich wünsche Dir noch eine wunderschöne Restschwangerschaft!

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin ET +2

Beitrag von externa3 19.02.11 - 21:21 Uhr

Hallo,
bei meiner ersten SS ist mein Mann in den letzten 3 Wochen schon noch raus gegangen, hat aber nichts mehr getrunken, weil ich wenig lust auf einen angesäuselten werdenden Papi hatte;-). War auch gut so, unser Kind hatte es seehr eilig, er hat´s grad noch so von der Arbeit in den Kreißsaal geschafft.
Alles Gute für deine baldige Entbindung und eine doll verliebte Zeit mit euerem Baby!

Beitrag von sarah2706 20.02.11 - 01:10 Uhr

Hallo ihr Gleichgesinnten!

Mein Mann ist gerade auch mit seinen Freunden unterwegs. Ich hab ihm heute nochmal Ausgang gegönnt, da ich mit Freundinnen im Kino und noch was trinken war.
Er hat aber immer sein Handy bei sich und schaut auch, dass er immer und überall Empfang hat. Er ist heute Chauffeur und daher kann er ja sowieso nix trinken.
Es fällt ihm etwas schwer, sich von seinem recht aktiven wochenendlichen Nachtleben zu trennen, da er immer gern weggegangen ist. Aber er muss auch mich verstehen und mich unterstützen, denn mit der Kugel kann ich wirklich nicht mehr im Club tanzen. Da gab´s schon einige Diskussionen, aber er war einsichtig.
Bin mal gespannt, wann ich ihn wirklich anrufen MUSS!

Sarah (38+3)