An Langzeitstillmamas (über 2 Jahre)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von meak07 19.02.11 - 21:10 Uhr

Hallo

ich stille meine Kleine (2 Jahre) immer noch Mittag und Abend in den Schlaf.
Wenn sie nachts wach wird und auch manchmal noch morgens.

Sie macht keinerlei Anstalten demnächst mit Stillen aufhören zu wollen.

Eigentlich möchte ich warten, bis sie sich selber abstillt. Ich frage mich nur langsam, wann das denn wohl sein wird.

Es gibt auch manchmal bei mir Momente, wo ich nicht mehr stillen möchte.

Habe ihr schon verschiedene Alternativen zum Einschlafen angeboten, aber sie wird richtig hysterisch, wenn ich sie nicht stille und dass kann ich nicht aushalten.

Sie hat ca. 15 Monate lang voll gestillt.

Wann haben eure freiwillig aufgehört zu Stillen?


LG Mel

Ich möchte hier keine Diskussion über Langzeitstillen lostreten. Ich bereue nix und würde es auch bei einem weiteren Kind so machen.

Beitrag von rmwib 19.02.11 - 21:28 Uhr

HUHU

gar nicht.

Und wir sind jetzt heute den 3. Tag "clean" und die 3. Nacht hat gerade angefangen #schwitz

Er ist jetzt 2 Jahre und 5 Monate und ich bin mir sicher, von sich selbst hätte er das noch für lange Zeit beibehalten ;-)

Ich kann und mag nicht mehr. Und er steckt es super weg #schwitz Kindern in dem Alter kann man ja auch schon super viel erklären #schwitz

GLG #winke

Beitrag von woelkchen1 19.02.11 - 22:17 Uhr

Meine Tochter war nicht ganz 2 Jahre, als ich aufgehört habe. Ich habe ihr gesagt, dass die Brust alle ist, keine Milch mehr da. Und sie hat es sehr gut und sofort akzeptiert, ich konnte es selbst kaum glauben.

Ist das vielleicht eine Möglichkeit?

Beitrag von muddi08 19.02.11 - 22:19 Uhr

Hallo!

Sohni ist 2 Jahre und 5 Monate alt und darf 1x nachts stillen. Er freut sich immer tierisch auf seine "Mama-Milch" und ich glaube auch, dass er sich noch lange nicht von selbst abstillt. Wenns mich anfängt zu nerven, werd ich abstillen, aber noch gehts, es ist ja auch nur 1x nachts.

LG

PS: Es heißt ja, zw. dem 2. und 7.LJ liegt das natürliche Abstillalter, ich gelte aber jetzt schon bei meinen Freundinnen und Kollegen als pervers.

Beitrag von meak07 20.02.11 - 09:06 Uhr

Morgen!

Habe schon alle möglichen Tricks (auch Brust leer usw.) versucht, aber sie akzeptiert es nicht.

Werde mal noch ein wenig abwarten.

Mein Mann ist leider nicht so begeistert davon und meinte eben ich solle doch unbedingt abstillen, wenn die Kleine in den KiGa geht. Dann ist sie 2,5 Jahre alt. Bis dahin ist ja noch Zeit und solange ich stille und nicht er, werde ich das selber entscheiden. Vlt. hört sie ja bald selber auf.

Ich finde es übrigensnicht pervers, sondern natürlich.


LG Mel

Beitrag von zwillinge2005 20.02.11 - 14:38 Uhr

Hallo,

was stört denn Deinen Mann daran und warum hängt der Abstillzetpunkt so sehr mit dem Kigastart zusammen?

LG, Andrea

Beitrag von meak07 20.02.11 - 17:29 Uhr

Ich weiß nicht woran genau er sich stört.

Er will auch ständig, dass wir ein 2. Kind bekommen, aber ICH will noch nicht.

Nur gut, dass wir Frauen heutzutage selbst entscheiden können ...


LG Mel