Hashimoto

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wurst1 19.02.11 - 21:13 Uhr

Vor 3 Wochen wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto festgestellt. Mein TSH Wert lag da bei 12,6. Habe seit drei Wochen eine halbe Tablette l- thyroxin 75 genommen und der Wert ist schon auf 4,8 runtergegangen.
Aber....bin schon wieder bei Zyklustag 40 und keine Mens. Schwanger bin ich wohl nicht, bei so einem Wert hat man keine Eisprung laut Ärztin. Wann pendelt sich der Zyklus wieder richtig ein? Freue mich über eure Erfahrungen!!!
;-)

Beitrag von majleen 19.02.11 - 21:14 Uhr

Hallo!

Hab auch Hashi, aber immer regelmaessige Zyklen und immer ES. Allerdings ist mein TSH nie so hoch gewesen. Drück dir die Daumen, dass sich dein Zyklus bald einpendelt. #klee

Beitrag von engelchen.84 19.02.11 - 21:20 Uhr

Hallo,

habe auch Hashimoto. ;-) Ich denke das ist bei jeder Frau anders, wie lang die Einstellung braucht. Ich hab damals im Februar 2008 davon erfahren und wurde im März schon schon schwanger, direkt im 1. Zyklus. Allerdings weiß ich nicht wie hoch mein TSH damals war.

Ich hoffe, du bist bald richtig eingestellt, sodass sich bald ein SS einstellen kann.

Lg Mandy

Beitrag von honey040408 19.02.11 - 21:44 Uhr

hallo ihr lieben....

ich kann zu der Frage nicht direkt was sagen... aber ich habe auch seit einigen Jahren Hashimoto und wollte euch auch mal fragen wo ihr behandelt und eingestellt werdet ?

Nur beim Hausarzt ? Frauenarzt ? Endokrinologe ?

Und wie oft lasst ihr es kontrollieren ?


lg

Beitrag von majleen 19.02.11 - 21:48 Uhr

Ich bin beim Endokrinologen.
Festgestellt wurde es bei meiner Hausärztin, die mich dann überwiesen hat.
Ich war Anfang Feburar das erste mal dort und muss Mitte März wieder hin.

Beitrag von wurst1 19.02.11 - 21:56 Uhr

ich bin bei einer Nuklearmedizinerin.
Festgestellt wurde es bei einem Hormonscheck beim Frauenarzt- der mir eine Überweisung zum Hausarzt gab- der wiederrum Überweisung zum Nukleararzt.

Beitrag von engelchen.84 19.02.11 - 22:02 Uhr

Ich bin beim Endokrinologen. Die Kontrolltermine sind unterschiedlich: wenn die Einstellung verändert werden muss alle 8 Wochen, sonst vierteljährlich oder noch seltener (weil die Werte seit über nem Jahr konstant sind).

Beitrag von jusi1980 19.02.11 - 23:27 Uhr

Hi,

ich habe zwar kein Hashimoto aber hatte bis vor vier Wochen auch leichte Schilddrüsenuternfunktion TSH lag vor 6 Wochen bei 3,8. Innerhalb von 6 Wochen regelmäßiger Einnahme von L-Thyroxin 50 ist er nun bei 1,2.

Ich wünsche dir viel Glück und dass du schnell eingestellt bist.

Hoffe du bekommst nicht solche Nebenwirkungen wie ich... das war grausam in den ersten zwei Wochen.... ich wollte nur schlafen ... aber nun ist alles gut.


#winke