Superplötzlich Husten, Schnupfen, Fieber, Erbrechen, Durchfall

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von angel2x 19.02.11 - 22:05 Uhr

Hallo,

heute morgen ging es meinem Sohn noch richtig gut.
Innerhalb von 3-4 Stunden hat sich sein Befinden total verschlechtert.

Zuerst fing der Husten an. Da hab ich mir noch nichts bei gedacht, das hat er öfter. Dann kam eine Stunde später der Schnupfen, nach 3 Stunden hatte er plötzlich 39,7 ° Fieber (hatte er noch NIE, so hoch), dabei auch dann direkt Durchfall und Erbrechen, das aber auch durch den Husten bedingt sein könnte. Er behält auf jeden Fall nichts drin.

Jetzt liegt er bei meinem Mann und mir im Bett und hustet noch ab und zu.

Bekommen hat er Mucosolvan Kindersaft (vor ein paar Stunden), dann noch ein Paracetamol Zäpfchen und Monapax Saft + Drosera und Belladonna (hatte es zuerst mit Homöophatie versucht, hatte aber nichts geholfen, das Fieber stieg weiter).

Meine eigentliche Frage ist jetzt aber: Kennt das jemand? Mein Sohn hatte noch nie so schnell so viele Symptome, ich bin ganz schön durch den Wind. Was könnte das sein?

Vielen Dank!

LG Angel2x

Beitrag von liamluca 19.02.11 - 22:40 Uhr

Hallo,


ich kenne das, hatten meine Beiden vor zwei Wochen auch, richtig schlimm und natürlich auch am Wochenende... Bei uns fing es Freitag abend an, da habe ich es dann mit Paracetamol und Hustensaft probiert, dachte das wird dann morgen früh schon besser sein.... War leider nicht so und sie hatten Beide morgens immernoch so hoch Fieber ( der Große 39,0 und der Kleine 39,8), das hat mich leicht in Panik versetzt und wir sind mit den Kindern zum Kinderärztlichen Notdienst gefahren. Haben dann auch gleich Antibiotika bekommen, und der Arzt meinte wir wären schon die 9. Familie an diesem morgen mit dem Virus.

Ich würde an deiner Stelle mal schauen wie es morgen mit dem Fieber aussieht, falls es morgen früh immernoch so hoch ist, würde ich vorsichtshalber zum Arzt fahren....

LG

Beitrag von sterni84 19.02.11 - 23:39 Uhr

Hallo!

Das Gleiche hatten wir Montag - da gings noch.
Die Nacht war ne Katastrophe und Dienstag Morgen war ganz heftig. Waren dann beim KiA. Der verschrieb allerdings nur Hustensaft.

Mittwoch und Donnerstag gings wieder einigermaßen. Freitag dann wieder 40 Fieber und total schlapp, Husten ohne Ende und Schnupfen. Sind dann nochmal zum KiA - der verschrieb direkt Antibiotikum. Mausi hatte da nämlich schon ne ordentliche Bronchitis.

Ich liege übrigens auch seit Mittwoch flach. Bronchitis. Huste mir die Seele aus dem Leib und quäle mich mit Fieber zwischen 39 und 40 Grad rum. Heftig!

Gute Besserung!

LG Lena

Beitrag von luzie2 19.02.11 - 23:56 Uhr

Hallo,
wir haben das ganze Drama gerade hinter uns. Allerdings kam der Durchfall + Erbrechen nicht sofort, sondern 1 Tag später. Daher wurde am Sonntag (auch Notdienst) erst eine Mandelentzündung diagnostiziert. Das Fieber ließ sich kaum senken. Es blieb stetig zwischen 39-40,5!
Ich habe mein Kind noch nie so absolut krank erlebt. Die Augen nur halb offen, kreidebleich mit dunklen Rändern unter den Augen und nur schlapp, schlapp, schlapp. Dazu dieser furchtbare Husten. Das ganze hat genau 1 Woche gedauert. Mika hat von So-Freitag nichts gegessen!!!!! Ab und an verlangte er nach einem Brötchen oder Zwieback. Habe ich es hingestellt, schrie er nur "Nein, ich will nicht!!!!" Getrunken hat er jedoch Mengen von Tee. So, und heute morgen sah er plötzlich vieeeeel besser aus, und hatte einen Bärenhunger. Er verdrückte 3 Toast und 2 Spiegeleier :-). Alles blieb drin, kein Durchfall etc. mehr. Hustet immer noch, aber kein Vergleich mehr zu den anderen Tagen.
Er hatte am Sonntag Antibiotika bekommen, die ich trotz allem weitergeben sollte. Ansonsten alle 6 Std. Nurofen-Saft 4%.
Was das jetzt für ein Virus o.ä. war, konnte mir unser Kia auch nicht sagen. Er tippt auf eine richtige Influenza (Grippe).
Ich wünsch Euch alles Gute!!!!!!
Es wird schon.

LG Kiki

Beitrag von lucas-cindy 19.02.11 - 23:56 Uhr

Hallöchen!

Bei uns war es genauso. Erst fing unser Sohn am Freitag an. Wir haben Ihn mit 39 C Fieber aus den Kindergarten abgeholt. Einige Stunden später bekam er Husten und Schnupfen. Wir sind zum Kinderarzt und er hat uns die allgemeinen Medikamente: Fiebermittel, Nasentropfen und Hustensaft verschrieben. Ein Tag später hat mein Mann mir erzählt, es ginge ihm nicht gut und am Sonntag wurde sein Wohlbefinden schlimmer. Mir ging es am Sonntag auch nicht gut. Früh Halsschmerzen und abends Husten und Schnupfen. Am Montag ging es unserem Sohn immer noch nicht besser und mein Mann hatte 39 C Fieber. Ich bin mit unserem Sohn zum Kinderarzt und mein Mann zu seiner Ärztin. Junior hat nichts weiter bekommen und die Ärztin meinte, er seie am Mittwoch wieder fit. Mein Mann hat Antibiotika bekommen. Ich bin dann auch Nachmittags zu meinen Arzt und bekam auch Antibiotika. Ich hatte einen Tag später Fieber bekommen. Wir waren nun auch alle mit Medikamenten versorgt, aber uns ging es auch nach zwei nicht besser. Jetzt sind 1 1/2 Wochen vorbei und die Symptome gehen zurück. Was ich vergaß all mit den Menschen, mit denen wir Kontakt hatten, sind auch erkrankt. Zuerst hatten wir an Schweinegrippe gedacht, aber zum Glück waren die Tests Negativ. Es war wirklich ein aggresiver Virus.

Gruß Cindy

Beitrag von dhk 20.02.11 - 00:25 Uhr

Grippe (Influenza).

Haben jetzt ganz viel in der KIA-Praxis mit diesen Syntomen getestet.

Laß Dein Kind anschauen.

lg Diana

Beitrag von maschm2579 20.02.11 - 08:51 Uhr

Hallo,

wenn er Nasenausfluss klar ist und der Husten bellend wird es die Grippe sein. Abwarten und mehr kann man nicht machen.... Hustenstiller ist dann angesagt und ich selber habe noch Sinupret gegeben. Fiebermittel natürlich auch alle 6-8 Stunden. Insgesamt hat es bei meiner Tochter ca 7 Tage gedauert.

lg und gute Besserung
Maren

Beitrag von angel2x 20.02.11 - 11:21 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten! Die Nacht war schlimm, Nurofensaft hatte ich leider nicht mehr und das Zäpfchen kam mit dem Durchfall wieder raus.

Aber ich habe ihm die ganze nacht lang alle 2 Stunden Belladonna gegeben, das Fieber ist jetzt erstmal weg. Er rennt auch wieder rum, allerdings mit extrem pfeifendem Atem.

Falls es heute Nachmittag wieder los geht, gehe ich morgen auf jeden Fall zum Arzt.

DANKE!

LG Angel2x