Warum gönnt er mir nie was?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 1569 19.02.11 - 22:07 Uhr

Ich bin mit meinem Mann schon 8 Jahre zusammen, wir haben zwei Kinder.

Er ist sehr oft zum Fußball, mal ein Bierchen nach der Arbeit trinken, oder auch am Wochenende zur Disko usw. Mir macht das Nichts aus.

Meist fahre ich auch allein zu meiner Familie, zu meinen Geschwistern mit den Kindern und er kann dann weg gehen am Wochenende oder nach der Arbeit mal mit Freunden/Kollegen in die Kneipe/Bar.

Ab und zu und das viel seltener als er, möchte ich dies aber auch für mich beanspruchen. So kommt es vielleicht 1-2mal im Monat dazu, dass ich auch mal in eine Disko gehe oder mit meiner Freundin einfach in eine Bar. Nun ist heute mal wieder mein Abend.

Da wird dann ein Gesicht gezogen, mir der ganze Abend schon von vornherein ständig vermiest. Er ist dann sauer weil er nicht weg kann oder nicht mitgehen kann usw. Warum kann er nicht einfach mal sagen: "Viel Spass Schatz" oder "Du siehst gut aus?" Da kommen dann nur Naserümpfer und meist sagt er noch nichtmal ordentlich Tschüss. Ich wünsch ihm ja auch viel Spass wenn er ausgeht.

Nun ist er heute gar nicht daheim mit den Kids und wir haben vorhin kurz gechattet. Erst hat er wieder rumgemault als ich gute Laune hatte und dann ist er einfach off gegangen.

Mir versaut sowas jedes Mal den ganzen Abend, ich hab ein schlechtes Gewissen und mach mir schon einen Kopf wie ich das morgen wieder "gut" machen kann obwohl ich dazu doch nicht verpflichtet bin.

Es gibt noch mehr solche Situationen, zb. lasse ich ihn auschlafen nach einem Disko-Abend. Ich werde früh meist rausgenervt.

Warum macht er das? Sind andere Männer auch so?

Beitrag von kanische 19.02.11 - 22:14 Uhr

Ja die meisten Männer sind so! Sei egoistisch und forder dein Recht wehement ein. Wenn er damit nicht klar kommt selbst schuld und nicht dein Problem. Ich würde es genau so machen wie er. Schmeiß ihn raus morgens. Gleiches Recht für beide! So mache ich das auch.

LG

Beitrag von falsche kreise 20.02.11 - 01:33 Uhr

Wie kommst du zu dieser Aussage? Solche nöligen Männer kenne ich in meinem gesamten Bekannten- und Freundeskreis nicht.

Beitrag von king.with.deckchair 20.02.11 - 11:23 Uhr

"Ja die meisten Männer sind so!"

Dummes Zeug! Höchstens Männer, die in ihrer Entwicklung irgendwo zwischen 12 und 16 stehen geblieben sind.

"Ich würde es genau so machen wie er. Schmeiß ihn raus morgens. Gleiches Recht für beide! So mache ich das auch."

Pubertäres Kindertheater.

Beitrag von berta.in.schwarz 20.02.11 - 11:34 Uhr

Und die meisten frauen sind Zicken #cool

Beitrag von sanfi76 19.02.11 - 22:17 Uhr

Nein, mein Mann ist glücklicherweise nicht so. Er wünscht mir viel Spaß wenn ich ausgehe und laesst mich nach Möglichkeit auch am naechsten Tag ausschlafen. Umgekehrt genauso.

Dein Mann ist in der Tat missgünstig und benimmt sich nebenbei bemerkt wie ein trotziges, beleidigtes Kleinkind. Mich würde das extrem nerven.
Hast du schon mit ihm darüber gesprochen? Was sagt er dazu?

LG Sandra

Beitrag von 1569 19.02.11 - 22:26 Uhr

Naja, eigentlich sagt er gar Nichts dazu. Für ihn ist das halt nicht so das Problem. Ich finde es extrem nervig.

Beitrag von versteh ich nicht 19.02.11 - 22:46 Uhr

Logisch ist es für ihn "nicht so das Problem".
Wenn du ihn damit von der Angel lässt, bist du selber schuld.

Beitrag von sanfi76 19.02.11 - 23:05 Uhr

Natürlich ist es für IHN kein Problem, wieso auch.

Ich würde ihm allerdings mal deutlich klar machen, das es für DICH ein Problem ist wenn er sich so doof benimmt. Ehrlich gesagt könnte ich mit jemanden der sich mir gegenüber so missgünstig verhaelt, gar nicht zusammensein.

Beitrag von hedda.gabler 19.02.11 - 22:52 Uhr

>>> Warum gönnt er mir nie was? <<<

Weil er ein Arsch ist?!

Beitrag von trauerspiel 20.02.11 - 10:22 Uhr

Umfrage der Bildzeitung im letzten Jahr nur an Frauen:

Was halten Sie von Ihrem Arsch?

Ergebnis: 80 % sagten: zu groß
5 % sagten: zu klein
15 % sagten: den hab ich geheiratet

Beitrag von mansojo 19.02.11 - 23:16 Uhr

frag ihn dochmal warum er das macht

und wenn er das nicht weiß,behandelst du ihn absofort genauso



gruß

Beitrag von berta.in.schwarz 20.02.11 - 11:40 Uhr

#pro Er soll sich selber klarmachen, warum er sich so verhält.

Es kann falsch sein, anzunehmen, es wäre Mißgunst und er deshalb gleich ein Arsch.

Beitrag von thyme 20.02.11 - 00:56 Uhr

"Warum macht er das?"

Weil er ein egoistischer Kindskopf ist.


"Sind andere Männer auch so?"

glaub schon, aber meiner nicht #verliebt

Beitrag von gustav-g 20.02.11 - 09:56 Uhr

"Warum macht er das?"

Weil dieser egoistische Kindskopf, trotziges Kleinkind und Arsch dich nicht liebt.

Die Bezeichnungen für deinen Mann habe ich abgeschrieben. Ich bitte sanfi, hedda.gabler und thyme nachträglich um Erlaubnis dafür.



"Sind andere Männer auch so?"

Manche, vielleicht viele, aber nicht alle.

Beitrag von hedda.gabler 20.02.11 - 10:27 Uhr

Mit einer ordentlichen Kennzeichnung der Zitate ist das natürlich gestattet ... ;-)

Beitrag von hinterwaeldlerin09 20.02.11 - 11:32 Uhr

Hallo,

also meine Erfahrung ist es, dass es NULL Sinn macht, in diese "Warum" und "Wieso"-Schiene auch nur einen Funken Energie zu verschwenden.

Ich muss nicht jedes Handeln meines Partners verstehen.

Sage ihm EINMAL: Ich gehe aus, auch wenn du eine Fresse ziehst. Das ist mir leider egal, aber ich werde mich amüsieren, egal ob du hier den Beleidigten machst oder nicht.

Und dann gehst du und vergißst seine maulige Flappe.

Du AKZEPTIERST, dass du das nicht ändern kannst.

Und fertig.

Wir Frauen müssen dringend lernen, dass wir nicht immer nur die Sachen machen dürfen, die bei anderen Zufriedenheit und Entzücken auslösen. Wir dürfen auch Sachen machen, die bei anderen negative Gefühle auslösen. Dafür sind die anderen selbst verantwortlich, nicht WIR!

In diesem Sinne...ab in die Bar...

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von berta.in.schwarz 20.02.11 - 11:37 Uhr

Männer sind verschieden, Menschen sind verschieden.

Ich kenne keinen Mann, der seiner Frau einen schönen Abend mißgönnt.

Vielleicht ist dein Mann auch nur eifersüchtig?

Stell mit ihm generell die Regeln klar, er es dir tatsächlich mißgönnt, frag ihn, warum er es macht.

Beitrag von ronja001 20.02.11 - 18:08 Uhr

Wie war dieser Spruch gleich noch mal?

Das Gegenteil von Liebe ist nicht der Hass, sondern dem anderen nichts zu gönnen... (oder so ähnlich)

Er ist eifersüchtig, hat wahrscheinlich Angst dass du jm. anderen kennenlernst! Ich verstehe wie du dich fühlst...rede mit ihm und frag ihn warum er sich so verhält und dass du ihm ja auch nichts mies machst.

LG #liebdrueck

Ela