Warum kein Freigänger?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von schnuffieundschmusie 19.02.11 - 22:21 Uhr

Hallo
Ich möchte mir eine dritte Katze anschaffen. Meine 2 sind Freigänger. Und der 3. soll es eigentlich auch sein. Meine Jetzigen gehen kurz raus. Kontrollieren, dass alles in Ordnung ist und kommen wieder nach Hause.
Nun lese ich in vielen Anzeigen, dass die Kitten nur zur Wohnungshaltung sein sollen. Warum?
Ich möchte eine Rassekatze aus verschiedenen Gründen. Dürfen die normaler Weise nicht raus?
Meine Beiden sind eine Angora Katze und ein Norweger Kater. Die gehen mit Begeisterung raus. Ok, der Norweger ist wie ein Hund und läuft "bei Fuß". Aber freiwillig.
Warum schreiben die Züchter in ihren Anzeigen , dass die Katzen nur zur Wohnungshaltung geeignet sind?
Gruß
Karola

Beitrag von -0815- 20.02.11 - 08:01 Uhr

Aus Angst dass sie geklaut werden und ganz ehrlich...deswegen darf mein Kater auch nicht raus.


LG

Beitrag von alkesh 20.02.11 - 09:45 Uhr

Vielleicht haben sie ihnen ihre natürlichen Instinkte und Triebe schon weggezüchtet :-p

Nimm doch eine EKH, ist doch eine Rassekatze, gibt mittlerweile sogar Züchter für EKH!

LG

Beitrag von kimchayenne 20.02.11 - 11:10 Uhr

Hallo,
ich denke das es eher dadran liegt das die Züchter sich halt Gedanken machen das den Katzen was passiert,Freigänger haben nun mal ein größeres Risiko das Ihnen was passiert als Wohnungskatzen.Letztendlich denke ich aber das es Deine Entscheidung ist,du musst ja mit dem Risiko leben können.Meine Züchterin verkauft normal auch nur in Wohnungshaltung,natürlich nur mit zweiter Katze,oder in gesicherten Freilauf,irgendwann habe ich Ihr dann gesagt das ich Daisy rauslassen möchte und sie sagte auch letztendlich meine Entscheidung,hier sind die Möglichkeiten aber gegeben und das Risiko ist für die Katzen nicht sonderlich groß,da wir sehr ländlich wohnen.Meine Norwegerin geht gerne raus,meine EKH geht nur in den Garten wenn ich mitgehe,sie steht nicht so auf draussen und ist drinnen auch glücklich.Meine Norwegerin fängt jetzt wieder an raus zu gehen ,im Winter lag sie auch lieber am warmen Ofen.Wichtig ist natürlich erst rauslassen wenn sie kastriert sind um ungewollten Nachwuchs zu vermeiden.
LG KImchayenne

Beitrag von die.kleine.hexe 23.02.11 - 21:35 Uhr

hallo,

kann das dem züchter nicht egal sein, was du mit DEINER katze machst ? #gruebel

lg, hexe