Frage zum Kopf oben halten...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lische 19.02.11 - 23:07 Uhr

Halli ihr Lieben!

Also ich wollte mal wissen, wann eure Mäuse in Bauchlage den Kopf hoch gehalten haben und sich mit den Ärmchen abgestützt haben?
Meine Süße ist jetzt 14 Wochen und hält in Bauchlage ihren Kopf erstens nicht weit hoch und zweitens auch nicht lange..
Muss ich mir da schon Gedanken machen oder einfach nur noch Geduld, weil wir ja alle wissen, dass jedes Kind seine eigene "Geschwindigkeit" hat. ;-)

#winke

Gruß
Lisa und Mira Emilia#verliebt

Beitrag von blumella 19.02.11 - 23:24 Uhr

Hast Du das Gefühl, dass Deine Tochter irgendwelche Beschwerden, Schmerzen oder Einschränkungen hat?
Wenn ja: Sprich mit dem Kinderarzt.
Wenn nein: Lass Dich nicht durch Bücher, Internet und andere Mütter wahnsinnig machen.

Unsere Tochter hat im Vergleich zu anderen Kindern erst recht spät den Kopf gehoben, Bauchlage fand sie total doof und auch das Greifen schienen andere Kids irgendwie früher begriffen zu haben.
Dafür gehörte sie dann was das hochziehen und krabbeln betraf plötzlich zu den Ersten, mit dem Sitzen und dem Laufen hat sie sich wieder mehr Zeit gelassen.

Beitrag von lische 19.02.11 - 23:35 Uhr

Also Beschwerden, Schmerzen, Einschränkungen oder sonstiges hat sie nicht. Wenn ich sie so auf dem Arm habe also hochkant sag ich mal =) dann kann sie ihren Kopf super halten und auch sehr lange. Auch wenn sie auf dem Rücken liegt kann sie ihn gut in der Mitte halten und versucht sich auch andauernd hinzusetzen. Das mit dem greifen klappt auch noch nicht so recht. Man muss es ihr schon in die Hand geben, damit sie es festhält, aber versuchen danach zu greifen tut sie nicht.
Ich warte es einfach noch bis zur U4 ab, da ist sie dann 17 Wochen, dann müsste sie es ja eher können. Wenn nicht werde ich es dann einfach ansprechen...

Danke und liebe Grüße=)

Beitrag von speedy80 19.02.11 - 23:51 Uhr

Hallo,

ich würde mich nicht verrückt machen. Solange es deiner Maus gut geht, ist alles in Ordnung.
Unsere Maus wollte die ersten drei Monate gar nicht auf dem Bauch liegen, hat nur geweint. Nur wenn sie auf der Brust von uns lag, ließ sie sich die Bauchlage gefallen.
Schau dir mal den Kopf an, wie groß der im Verhältnis zum restlichen Körper ist. Riesengroß! Der wiegt bestimmt einiges und es ist schwer für die Kleinen ihn alleine zu halten.
Unsere ist fünf Monate alt und legt ihn ebenfalls hin und wieder ab, weils einfach zu anstrengend ist.
Also keine Sorge!

Grüße

Beitrag von tweetiex80 20.02.11 - 00:40 Uhr

Hallo,

linus konnte kurz bevor er 3 Monate alt geworden ist den Kopf heben. Das war im Vergleich schon recht spät. Linus hat einen steifen NAcken und bekommt deswegen KG.

Ihr habt doch jetzt bald die U4. Sprech den KiA mal darauf an. Er sieht ja dann, ob es ok ist, oder ob da andere Ursachen dahinter stecken.

Du kannst ihr ein wenig helfen in dem du ein zusammengerolltes HAndtuch unter ihren Achseln legst oder du legst sie auf deinen Bauch, wenn du dich schräg angelehnt bist. So übt sie das heben ohne dass es super anstrengend ist.

Ich würde mir aber erstmal keine Sorgen machen.

Lg Maja

Beitrag von electronical 20.02.11 - 09:34 Uhr

Huhu

Also ganz ehrlich? Ben konnte es von Anfang an. Er ist ein Weltmeister im Kopf hochhalten in Bauchlage :-D Er liebt es aber auch auf dem Bauch zu liegen....
Aber messe dich nicht an anderen...Bzw dein Kind...
Nur wie schon gesagt wurde, wenn sie Schmerzen hat, ab zum Arzt. Ansonsten gib ihr die Zeit.

LG Jule mit Ben (16 Wochen)

Beitrag von miau78 20.02.11 - 12:36 Uhr

Hi Du,

mach Dir da mal gar keinen Stress. Meiner konnte das erst so richtig ab 4 Monate. Aber ab da, hat er sich schneller entwickelt als viele ältere Babys. Das ist von Kind zu Kind verschieden. Dein Kinderarzt würde wichtige Rückstände bei den U-Untersuchungen auch ansprechen.

LG, Miau