thema durchfall...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bambi4486 19.02.11 - 23:35 Uhr

hallo :-)

ich hab seit tagen durchfall wegen magnesiumeinnahme. nun hab ich mir heut mal überlegt, ob so nicht fast alle mineralstoffe verloren gehen...ist das so?

grüsse, bambi

Beitrag von mirigsi 19.02.11 - 23:40 Uhr

Hallo,
ich habe das seit heute auch. Meine Freundin hat mir geraten Magnesium zu nehmen wegen verstopfung.
Werde ab morgen mal keine Tablette nehmen, denn ich denke wenn keine Verstopfung vorliegt, bekommt man dadurch durchfall..

Gute Besserung und liebe Grüße

Beitrag von bambi4486 19.02.11 - 23:43 Uhr

ja es ist schon so, dass magnesium bei verstopfung hilft, führt bei überdosierung zu durchfall. aber ich muss das zeug ja nehmen....also werd ich den durchfall auch net los. ich frag mich nur, ob so nicht zu viel verloren geht. der darm nimmt ja nie ganzen mineralstoffe "raus".

Beitrag von mirigsi 19.02.11 - 23:49 Uhr

Warum musst du die Magnesium denn nehmen?
Wichtig ist in erster Linie die Folsäure! Ich werde morgen früh erstmal die Magnesium weglassen. hab heute nur zwieback gegessen und viel Kräutertee getrunken.

Oder was du machen könntest ist erst abends vor dem ins Bett gehen die Tablette nehmen. Dann ist der Darm nicht so angeregt und du liegst ruhig.

Beitrag von bambi4486 19.02.11 - 23:56 Uhr

ich hatte letztes jahr 2 fg. und auch bei dieser ss hatte ich anfangs ganz schlimme bauchschmerzen, da haben die mir magnesium verschrieben. soll krämpfe lösen...

ich muss hoch dosiertes magnesium nehmen, sind beutelchen und schmecken wiederlich...krieg die fast nicht runter. aber das könnt ich mal ausprobieren, danke für den tipp #blume

Beitrag von mirigsi 19.02.11 - 23:58 Uhr

Mein Doc hat mir für die nächsten 2 wochen Utrogest vaginal abends 2 Stück verschrieben. Vielleicht wäre das ja als vorsorge auch möglich?
Frag mal deinen Doc :-)

Beitrag von bambi4486 20.02.11 - 00:02 Uhr

ok...wofür ist das?
meine ärztin ist eben in den ferien, aber am 28.2 hab ich wieder termin.

Beitrag von mirigsi 20.02.11 - 00:05 Uhr

Also soll wohl die Gebärmütter unterstützen und wegen einem Aport vorbeugen, also das nichts passiert.
Meine Freundin hat es damals von dem gleichen Doc bekommen und hier im Forum nehmen es wohl auch mehrere.
Ich hab am 26.02. wieder einen Termin und bis dahin soll ich das auf jedenfall mal nehmen.
Würde einfach mal nachlesen und dann den Arzt fragen und dazu direkt sagen, dass du von dem Magnesium durchfall bekommst.

Beitrag von waiting.for.an.angel 19.02.11 - 23:46 Uhr

boah ich auch eben!!! aber weil ich wieder so heisshunger hatte und total gierig aus der pizzeria gegessen hab :-[
mach ich nie wieder !!! Euch gute besserung...#verliebt

Beitrag von pimiko88 20.02.11 - 09:32 Uhr

es scheind so als sei es euer erstes kind.
magnesium hat die wirkung die wehen zu stoppen und die schmerze von den bänder die sich dehenen zu verringern, aber zu viel magnesium verursacht durchfall und spätestens dann soll man die magnesium einnahme verringern.durchfall kann zu frühzeitigen wehen führen.
fragt mal euern fa und nehmt nicht so viel magnesium.ich kann nicht mehr als drei am tag nehmen ohne gleich die toilete zu begrüßen.

lg tanja mit tizian und #ei 22