Morgen zur Einleitung.. Erfahrungen bitte!!?!?!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manenshki 20.02.11 - 11:52 Uhr

Hi,

bin ET+9 und muss morgen zur Einleitung.
Könnt Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen?

Gruß
Manuela

Beitrag von comiso76 20.02.11 - 12:04 Uhr

Hallo,

habe im Gebrutstvorbereitungskurs festgestellt, dass meine Erfahrungen von vor 12 Jahren überhaupt nicht mehr mit den heutigen vergleichbar sind.
Aber, warum wird denn eingeleitet??? Geht es dem Baby nicht gut? Sollte es dem Baby weiterhin gut gehen, würde ich nicht einleiten lassen. Meine Freundin und Hebamme hat am vorigen WE eine Frau nach ET+16 entbunden....
Ansonsten hör ich nur Gutes. Die Schwestern sind meist einfühlsam und lieb. Sag immer schön, wovor Du Angst hast, was gefällt und was nicht gefällt, dann haben es auch die Schwestern einfacher, sich auf Dich einzustellen.
Alles Gute.

#liebdrueck
Rina - ET-5

Beitrag von manenshki 20.02.11 - 12:12 Uhr

Nee Baby geht es gut, aber mir nicht mehr. Komme nicht mehr damit klar, kann nicht mehr schlafen und habe nur noch Schmerzen. Da haben wir dann Freitag entschieden das morgen eingeleitet wird.

War heute im KH wegen CTG und Vorsorge, man hat mir auch gesagt das morgen liebe und junge Hebammen da sind. Hoffe das das stimmt. Nee zickige Hebamme kann ich da bestimmt nicht brauchen.

Hab etwas Angst davor, was auf mich zukommt...

Beitrag von trixipaulchen 20.02.11 - 13:05 Uhr

Bei mir wurde mit Tropf eingeleitet. Vom Tropf legen bis das Kind geboren war waren es 2 Stunden und 11 Minuten!!! :-D

Und die Wehen waren bei weitem nicht so schlimm wie bei meiner Großen die sich von selbst auf den Weg gemacht hatte. ;-)

Also keine Angst!!! Morgen oder übermorgen haste dein Baby im Arm!!!!!!!!:-D:-D:-D

Beitrag von corinna1988 20.02.11 - 13:08 Uhr

Ich hatte 2009 die Einleitung bei ET+4. Ich hatte die SS über mit Bluthochdruck zu tun und meine Werte waren nicht besonders gut. Ich musste die Woche davor schon immer alle 2 Tage zum CTG ins KH und das We davor habe ich erstmal einen WEhenbelastungstest bekommen, um zu schauen wie bereit der kleine ist und ob er nicht doch ohne Einleitung kommen möchte. Aber die Wehen blieben nicht.

Bin dann den nächsten tag um 7 Uhr ins KH zur Untersuchung. Um halb neun wurde mir dann das Gel "gespritzt" und die 1. Wehe war eine halbe Std. später schon da. Jedoch sehr stark. Aus Berichten seien die Einleitungswehen wohl stärker als "normale".

Jedenfalls lag ich Gott sei Dank nicht wie meine Freundin 3 Tage sondern nach 7 STd. war der kleine da. Es war hart, aber schön.

Ich wünsche dir alles Gute und vor allem das du dich nicht zu lang "quälen"musst.

lg Corinna 17. SSW

Beitrag von jenna26 20.02.11 - 13:09 Uhr

Hallo Manuela

Ich habe vor 20 Monaten meinen Sohn nach vorzeitigem Blasensprung (3 1/2 Wochen vor ET) nach Einleitung entbunden.

Ich habe die Entbindung als sehr schön empfunden, gut ich hatte sehr heftige Wehen die aber nicht MUMU wirksam waren, habe mich dann auf anraten der Hebi, für eine PDA entschieden (wollte ich eigentlich auf gar keinen Fall) und bin froh über diese entscheidung.
Die Wehen waren dann gut auszuhalten und ich konnte Kräfte sammel so das ich fit war wo es richtig los ging.
Ich hatte 15 Minuten Presswehen da war mein Frosch da.
Ich hatte eine ganz tolle alte Hebi und ne Hebi-Schülerin dabei und ie waren sooo gut.

Also keine Angst.

Viel Erfolg

LG Jenna 10SSW

Beitrag von marika333 20.02.11 - 13:55 Uhr

Hallo!
Ich habe am 17.01.2011 unsere Frieda nach Einleitung zur Welt gebracht:-)

Ich hatte SS Diabetes und am ET wurde eingeleitet.
Ich musste erstmal zm CTG schreiben, dann wiegen und Urinprobe abgeben.

Danach zur Ärztin untersuchen...ui-oberer Blasensprung.
Erste Tablette bekommen....nischt tat sich erstmal...4Stunden später
2.Tablette höher dosiert.Gegen Abend kamen spürbare Wehen aber immer noch nix wirksames.

Also um 23 Uhr Tabletten-Coktail zum schlafen#schwitz

Habe trotzdem schon veratmen müssen!!!

Nächster Tag um 8 Uhr wieder CTG nächste Tablette und warten...gegen Mittag ging's dann rund-schön Rückenwehen gehabt,fleißig verarmet und Mann massierte Rücken....

Irgendwann wurde Blase richtig gesprengt,MUMU 3cm weitere Wehen,irgendwann PDA da fix und alle und da ging der MUMU von 3auf 6cm und bald auf 10cm!!!!:-)

Dann natürlich noch die Presswehen und tatatataaaaaa FRIEDA ist da!#verliebt

Alles Schmerzen vergessen und total verliebt!!!!!

Alles Gute für deine Geburt!!!!#klee#herzlich#winke