alleiniges sorgerecht für meinen sohn

Archiv des urbia-Forums Forum für Väter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Forum für Väter

Ob ihr gerade Vätermonate nehmen, werdender Vater seid oder einfach eine engagierte Vaterrolle einnehmt: Hier ist der Platz für männerspezifische Fragen und Probleme. Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen. Neu: Unser Newsletter für werdende Väter.

Beitrag von muellwerker83 20.02.11 - 11:56 Uhr

hallo,

ich bin neu hier, der grund ist, das sich meine frau von mir trennen will, da sie aber keinen haushalt führt, kifft, sich die nägel machen lässt, dem kleinen trockene brote oder die pure wurst gibt will ich das alleinige sorgerecht, reichen diese fakten oder brauche ich mehr, warte auf eure antworten

gruss muellwerker

Beitrag von nadineriemer 20.02.11 - 12:13 Uhr

Hallo,
es ist so das du es auch nachweisen mußt,weil man sonst davon ausgeht das es nur um die Rache geht oder dem anderen eine rein zu würgen.Wenn du es nach weisen kannst,denke ich sind das gut Gründe,aber ich würde zum Anwalt gehen und das mit ihm besprechen.Aber das sie sich die Nägel machen lässt,finde ich nicht schlimm und ich kenne einige die ihren Haushalt auch nicht wirklich gut führen,da aber das Jugendamt die kinder nicht raus nimmt,da die Beziehung zu den Eltern sehr gut ist und ansonsten die Kinder gut versorgt sind.Ich meine es darf nicht aussehen wie......,aber es muß auch nicht topp sein.

Nadine

Beitrag von muellwerker83 20.02.11 - 14:46 Uhr

hy nadine, mit nachweisen meinst du da fotos wenn ich nach feierabend nachhause komme, zeugen, oder was meinst du da konkret ??

und der haushalt, ich meine wenn mein sohn an messer, scheren, tabak, zigaretten und das alles rankommt, und sie bis 12 uhr am mittag schläft und den kleinen ohne aufsicht lässt das müssten gründe sein.

die frage ist nur wie kann i9ch es ihr nachweisen ???

lg

muellwerker

Beitrag von nadineriemer 20.02.11 - 16:03 Uhr

Hey,
also ich finde es völlig daneben wenn sie Tabak und so etwas rum liegen lässt,weil das ist für den Zwerg gefährlich.Ich würde an deiner Stelle kucken ob du jemanden hast der sie kennt und dies bestätigt.Du scheinst ja auch das Sorgerecht zu haben.Wenn du dir eine neue Wohnung nimmst,würde ich einen Eilantrag für das Aufenthaltsbestimmungsrecht beim Familiengericht stellen und den kleinen mit nehmen.Ich glaube das kannst du auch erst mal so,wenn du das Sorgerecht hat und du dein Kind gefährdet siehst,aber den Eilantrag trotzdem stellen und wichtig ist ein Rechtsanwalt.
Geh auch vorher noch mal zum Jugendamt,mit denen du über die Situation reden kannst und sag ihnen das du den kleinen mit nimmst,da du das Kindeswohl gefährdet siehst und erzähl denen von den Vorfällen.Ich habe auch gute Erfahrungen mit dem Kinderschutzbund gemacht.Erzähl von den Vorfällen,aber ohne die Kindesmutter zu beleidigen oder so,dann mach deutlich das du das Kind aufgrund dessen zu dir nehmen möchtest,das sich die Kindesmutter nicht gut um den kleinen kümmert.Bleib dabei sachlich und ohne Bewertung gegen über der Kindesmutter,damit die nicht den eindruck bekommen,das du ihr was willst.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von muellwerker83 21.02.11 - 17:26 Uhr

hallo nadine,

ich bedanke mich sehr über diesen rat, hat mir sehr geholfen, ich werde dann diese schritte nach absprache mit dem jugendamt in angriff nehmen.
sollte sich etwas in dieser richtung tun schreibe ich dir eine nachricht.

ich hoffe sehr das es klappt aber die sterne stehen gut.

und die kindsmutter werde ich nicht beleidigen da ich noch gefühle für sie habe, aber da sie schon einmal ein kind verloren hat denke ich das der kleine zwerg bei mir besser aufgehoben wäre, dies werden aber die gerichte entscheiden nach darlegung des sachverhalts.

gruss

muellwerker

Beitrag von nadineriemer 21.02.11 - 19:00 Uhr

Hey,
ich wünsche dir viel glück und freu mich wenn ich Väter erlebe die um ihr kämpfen und für ihr Kind da sein wollen.Das finde ich schön!Melde dich ruhig wieder,freu mich darüber!

Nadine#winke

Beitrag von torin 20.02.11 - 20:55 Uhr

Hallo erst mal an alle ich bin neu hier und mache gerade das gleiche durch wie Muellwerker. Bei mir ist die Sachlage ähnlich( wir sind nicht verheiratet wir leben zusammen und sie hat das alleinige Sorgerecht) Meine Dame des Hauses topt die ganze Sache noch. In dem sie jeden Abend säuft. Das schlimmste ist nicht die Trennung sondern, dass sie unseren Sohn als Waffe gegen mich verwendet psycho Terror. ( er ist ein Papakind betrifft alles erziehung sorgfaltspflichten etc.) Sie schreit ständig vor dem Kind und nimmt keine Rücksicht auf das Kind, so richtig wie bei den Assos die mehr Anstand haben. Ich bin eher der sich wegen dem Kind einige Dinge gefallen lässt und sich allerhand Frechheiten gefallen lässt nur damit es nicht eskaliert. Hört sich komisch an aber die Dame ist wirklich psychisch Krank und das ist KEIN Spaß oder erfunden.
Sorry für die Geschichte aber hier meine Frage:
Wie sehen die Chancen aus wenn ich das alleinige Sorgerecht erstreiten möchte?
Was für Kriterien sind notwendig das Sorgerecht zu erhalten?
Was muss ich beachten?

Freue mich auf euere Antworten

Torin

Beitrag von nadineriemer 20.02.11 - 21:08 Uhr

Hey,
ich kann euch nur Raten zum Anwalt und zum Jugendamt zu gehen.Am besten ist es auch immer,sagt meine Anwältin wenn außenstehende das bestätigen könnten.

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von torin 20.02.11 - 21:34 Uhr

Ich habe das Problem das Sie echt psychologisch krank ist und eine super Schauspielerin.
Und es ist eigentlich nie jemand bei ihren ausrastern dabei ist. Vor allem macht Sie das gezielt vor dem kleinen weil ich mich vor dem kleinen gehen lasse. Wie ist das denn mit dem kiffen und saufen und kiffen und schreien vor dem Kind. Kann man da nicht gegen vor gehen. Meine Wohnung hat Sie auch schon demoliert .

Gruß Torin

Beitrag von phili0979 23.02.11 - 13:41 Uhr

Also die Gerichtsgutachter sind nicht doof! die haben eine sehr ausgeprägte Menschenkenntnis! Noch dazu würde ich mit den Wörtchen "psyichsch krank" sehr vorsichtig umgehen. Wenn du das öffentlich sagst ohne ärztliche Grundlage, schießt du dich sofort ins Abseits!

Das alleinige Sorgerecht wird verdammt schwer werden, da gehört schon mehr als das geschilterte dazu! Aber zumindest würde ich mir einen Fachanwalt nehmen und erstmal das geteielte Sorgerecht und das Aufenthaltsrecht für das Kind beantragen. Wenn dass durch geht kannst du vom Gericht verlangen das überprüft wird ob die Mutter weiterhin Drogen konsumiert, ist das der Fall gibts kein Besuchsrecht!

Wie gesagt solche Dinge gehen nur mit Rechtsbeistand- Alleingänge gehen in der Regel immer schief!

Falls es an finanziellen Mitteln dafür fehlt hol dir einen Prozesskostengutschein beim Amtsgericht.

lg

Beitrag von agrimonia 23.02.11 - 10:26 Uhr

Hallo,

in Deinem Fall sieht die Sachlage ja schon recht dramatisch aus. Hier scheint das seelische Wohl des Kindes definitiv gefährdet. Du könntest, wenn Du eigenen Wohnraum hast, das JA bitten, Deinen Sohn zu Dir in Obhut zu geben bis das Gericht dessen Verbleib endgültig entscheidet. Normalerweise findet eine richterliche Anhörung so 2 bis 4 Wochen nach der in Obhutnahme statt. Die Trunksucht der Mutter lässt sich ganz einfach durch eine Blutkontrolle, Kiffen über Urintest nachweisen. Die psychische Erkrankung über ein psychologisches Gutachten. Alles Gute

Beitrag von anarchie 25.02.11 - 10:34 Uhr

Sich die Nägel machen lässt????????#rofl

Beitrag von anarchie 25.02.11 - 10:36 Uhr

sorry, mein sohn hat abgeschickt...

Ich lasse mir auch die Nägel machen...na und?

ich habe meine 4 Kinder samt haushalt trotzdem im griff - so what?

Du musst beweise haben, dann könntest du ganz eventuekll Erfolg haben . wenn sie das Kind gefährdet.

lg

melanie