Frage zum Krankschreiben

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von karinchen80 20.02.11 - 12:23 Uhr

Hallo!

Ich bin furchtbar gestürzt und habe mir heftigst die Rippen geprellt. Jede Bewegung, das liegen, das Kind heben und sogar das Kind lauter Rufen, schmerzt sehr. Eigentlich sollte man sich damit ausruhen. Denn dafür machen kann man eh nix! Aber jede Mutter hier weiß, dass man das mit einem Kind (meiner 1,5 Jahre) nicht wirklich kann. Mein Mann ist nur am Wochenende zu hause. Also ich bin total auf mich alleine gestellt. Kann sich mein Mann auch wegen mir krank schreiben lassen, um sich um das Kind zu kümmern? Hatte diese Situation schon mal jemand?

Liebe grüße

Beitrag von 2001-2004-2009 20.02.11 - 12:37 Uhr

Schitt, nach dir nach empfinden. Warum läßt sich dein Mann nicht auf Kind krank schreiben? Auf dich wird das sicherlich nicht gehen.
So würde ich das machen.

Gute Besserung

Beitrag von blume112 20.02.11 - 12:57 Uhr

Hallo!

Ruft mal bei eurer Krankenkasse und fragt da nach.

Wir hatten letzte Woche das selbe Problem und die Krankenkasse hat uns dann nen Antrag gegeben, den wir ausfüllen mußten und vom Arzt brauchten wir ein Artest, das ich mich nicht um die Kinder kümmern kann und auch den Haushalt nicht führen kann.

Gute Besserung
Gruß, blume

Beitrag von martina75 20.02.11 - 14:07 Uhr

Hallo,
eigentlich müsste das gehen.
Wir hatten das vor ein paar Jahren, da war unser Großer noch nicht im KiGa, da hatte ich eine Stirnhöhenvereiterung vom allerfeinsten. Ich lag richtig flach und konnte mich nicht wirklich um unseren Sohn kümmern. Ich habe mit meinem Hausarzt gesprochen und der hat ein Attest ausgestellt, daß sich mein Mann aufgrund meiner Erkrankung um unseren Sohn kümmern müsste. Das hat die KK ohne wenn und aber akzeptiert.
LG und gute Besserung,
Martina75

Beitrag von zwillinge2005 20.02.11 - 19:01 Uhr

Hallo,

krankschreiben kann er sich natürlich nicht - das wäre Betrug.

Aber Ihr könnt bei der KK einen Antrag auf Haushaltshilfe stellen. Hat Eure KK eine 24 Std. Hotline? Dann ruf da an - vielleicht können sie Dir den Antrag zufaxen oder Du kannst Ihn runterladen /als email-Anhang geschickt bekommen.

Den muss der behandelnde Arzt ausstellen. Und Dein Mann muss unbezahlten Sonderurlaub nehmen.

Da Du Dich anscheinend sowieso nicht kümmern kann muss er das natürlich sofort machen - egal, ob die KK zahlt oder nicht

.... oder gehts eventuell doch, wenn die KK nicht zahlt?

LG, Andrea