US-Bild 6. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cicuka 20.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo ihr Lieben :-),

da ich vor ein paar Tagen selbst noch nach US-Bildern in der 6. Woche gesucht habe, weil man bei 4+1 nur eine Mini-Mini-Fruchthöhle feststellen konnte, füge ich euch den Link zu meinem Bild von 5+1 ein. Für alle, die wissen möchten, wie es Anfang der 6. SSW aussehen kann #verliebt.

LG & #winke

Cicuka

http://www.urbia.de/profile/cicuka/photos/320091

Beitrag von jennifer.cloney 20.02.11 - 13:07 Uhr

Ich hab auch gerade gepostet...
Schau mal in meiner VK ist ein Bild von 5+5.#verliebt
Leider haben wir noch keinen Herzschlag gesehen. Den nächsten Termin habe ich Freitag in einer Woche... Eine halbe Ewigkeit. #schwitz
Wann musst Du wieder zum Arzt???

LG
Jennifer

Beitrag von cicuka 20.02.11 - 13:15 Uhr

Bei dir erkennt man wieder mehr :-). Unglaublich, was 4 Tage Unterschied ausmachen...

Muss am Mittwoch wieder zum FA (6+1). Er meinte, dass man dann vielleicht schon den Herzschlag sehen kann #schein.

Das ist wirklich noch eine Ewigkeit bei dir :-(. Ich würde ja am liebsten jeden zweiten Tag zum US #klatsch#rofl. Geht's dir auch so?
LG!

Beitrag von jennifer.cloney 20.02.11 - 13:33 Uhr

Ooooooh, ich drück Dir ganz doll die Daumen, dass Du das Herzchen Mittwoche bubbeln sehen wirst.#huepf Die Chancen stehen sicher gut.

Heute bin ich irgendwie in eine Stimmungstief und könnte die ganze Zeit heulen. Gestern Abend war ich alleine zu Hause und habe so tief in mich hineingehorcht, dass ich irgendwann dachte, dass ich kaum noch Schwangerschaftsanzeichen habe. Die Brüste tun nicht mehr so weh. Die Übelkeit, naja, ist halt nur Übelkeit und kein Brechen... Ich hatte in meinem Wahn schon dran gedacht unter ausgedachten Beweggründen zum Krankenhaus zu fahren. #hicks Einfach, weil ich so ein blödes Gefühl hatte.#gruebel

Wie geht es Dir denn???

Beitrag von cicuka 20.02.11 - 13:48 Uhr

Danke :-)!

#rofl Ähnlich ging's mir gestern auch. Auf einmal waren die Brustschmerzen weg und ich hatte eine leise Panik, dass etwas nicht stimmen könnte. War auch allein Zuhause und hatte mir dann schon die Adresse und Wegbeschreibung zum KH notiert, für den Fall der Fälle ;-).

Ein paar Stunden später gingen die Schmerzen wieder los und auch das UL-Ziehen hat sich wieder bemerkbar gemacht - puh #schwitz.

Wenn mal etwas wirklich komisch sein sollte, werde ich ins KH fahren. Dieser Vorsatz beruhigt mich :-).

Beitrag von jennifer.cloney 20.02.11 - 13:56 Uhr

Mein Brüste sind schon so groß geworden, dass ich froh sein sollte, wenn sie mal weniger spannen.;-) Aber irgendwie betrübt mich alles.

Sobald mir etwas wirklich komisch erscheint, würde ich auch sofort ins Krankenhaus fahren. Aber manchmal weiß man ja, dass man sich selbst nur verrückt macht.#hicks;-)

Ich habe gerade gesehen, dass Du auch mit Flora befreundet bist. Sie ist übrigens immer noch im Kranknehaus am Tropf, weil sie sich permanent übergibt. Sie wird vermutlich auch noch etwas länger bleiben müssen.:-(

Beitrag von cicuka 20.02.11 - 14:05 Uhr

Oh je, und ich hatte mich schon gewundert, warum man nichts mehr von ihr hört :-(! Werde sie mal fragen, wie's ihr geht. Weiß man denn, wovon das kommt #zitter?

Wir können uns ja gegenseitig auf dem Laufenden halten, schön, wenn man mit allem nicht so allein ist :-). In Büchern blättern ist nunmal was anderes als sich untereinander über Freude und Sorgen auszutauschen...

LG #winke

Beitrag von jennifer.cloney 20.02.11 - 14:17 Uhr

Die Ärzte im Krankenhaus sagen, das wäre eben manchmal so.#gruebel
Sie kann wirklich gar nichts mehr drinbehalten. Selbst mit dem Tropf wird es nicht besser... Die Ärzte wollen sie erst entlassen, wenn sie sich nicht mehr übergeben muss.
Die arme... #zitter

Bist Du denn auch im Oktober Club?
Ich fürchte immer in meinem Umfeld Leute zu nerven, wenn ich dauern über meine Sorgen, Ängste und Wehwehchen schreibe oder erzähle.
Wobei wir es eh erst einmal nur Martins Eltern und meinen engsten Freunden gesagt haben.
Habt Ihr es schon vielen erzählt?

Beitrag von cicuka 20.02.11 - 14:39 Uhr

Die Arme! Hoffentlich hört das bald auf. Ich drück ihr die #pro und wünsch ihr Gute Besserung!

Hab mich grad heute im Club angemeldet :-). Konnte das vorher nicht, da ich zu frisch bei urbia war...

Die Befürchtung habe ich auch immer, aber ich denke, wenn die kritische Grenze von 12 Wochen überschritten sein wird, werde ich mich entspannen können. Bis dahin muss das Umfeld leider herhalten :-). Zumindest mein Mann muss sich das anhören, das gehört zu seinen Aufgaben ;-).

Ich persönlich habe es nur meinen und seinen Eltern erzählt. Er hat sich so sehr gefreut, dass er es (leider) gleich jedem erzählt hat, dem er begegnet ist. Somit kam es auch schon vor, dass mir Leute gratuliert haben und ich nicht wusste, wozu #kratz.

Wann erzählt ihr es allen anderen? Machst du dir schon Gedanken, wie/wo du die Geburt erleben möchtest?

Beitrag von jennifer.cloney 20.02.11 - 15:06 Uhr

Ja, genauso denke ich auch... wenn die nächsten sechs Wochen erst mal rum sind... #schwitz
Meine FG waren aber immer schon früh absehbar. Die späteste war in der 10.SSW.
Und wenn ich eigentlich ehrlich bin, habe ich ja ein gutes Gefühl.
Aber ich bin vorsichtig...
Seit ich den Krümel gesehen habe, bin ich schon etwas optimistischer... Wenn wir dann noch das nächste Mal das Herzchen schlagen sehen, dann werde ich mich ganz langsam immer mehr freuen können. ;-)
Im Moment fürchte ich, dass ich mich freue, glücklich bin und am Ende den Krümel nicht halten kann.#gruebel
Ist sicher alles im normalen Rahmen.

Ohje, ich bin froh, dass Martin den Schnabel hält. Der wurde gestern sogar noch angesprochen, ob er Vater wird... Aber er hat geantwortet, damit hätte er wenn nichts zu tun.;-)#rofl Spinner. Naja, das "Dorf" muss es jedenfalls wirklich nicht vor der 12.SSW erfahren.;-)
Meinem Sohn werden wir es wahrscheinlich nach dem nächsten Arzttermin sagen. Wenn dann alles okay ist, bekomme ich auch schon meinen Mutterpass und dann sehe ich das erst mal als "amtlich" an.:-)
Dann dürfen es auch Martins Geschwister erfahren.

Da ich im Sommer letztes Jahr erst umgezogen bin, musste ich mir hier auf die Schnelle einen neuen FA suchen. Und ich habe noch so gar keinen Plan, wo ich entbinden könnte. Ich möchte auf jeden Fall ins Krankenhaus. Aber in welches... Es gibt zwei in der nähe. Leider habe ich hier noch niemanden, der mir Tipps geben könnte, welches Krankenhaus besser ist zum Entbinden. #gruebel
Und ´ne Hebamme muss ich mir auch noch suchen... Was für ein Stress!;-)
Aber von Martin ein befreundetes Paar hat uns gestern mal zu sich nach Hause eingeladen. Sie hat letztes Jahr entbunden. Vielleicht kann sie mir etwas berichten, was beid er Entscheidungswahl hilft.:-)

Und Du? Planst Du schon?
Bist Du verheiratet?