muss ich mich jetzt arbeitslos melden??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von anja-g 20.02.11 - 13:06 Uhr

Hallo!

Ich bekomme ab sofort leider kein Elterngeld mehr und mein Chef hat mir erst zugesagt dass ich ab sofort mehr arbeiten kann, dies hat er aber vor ein paar Tagen widerrufen mit der Begründung es wäre unrentabel für ihn :-(

Also zusammenfassend: ich bekomme kein Elterngeld mehr, habe nur einen 400 Euro-Job, aber ich habe noch 1 Jahr lang Elternzeit.

Muss ich mich jetzt arbeitslos melden?

Hatte schon beim Amt angerufen. Der Herr am Telefon meinte, ich müsse es nicht. Nur wenn ich in die Jobvermittlung rein will. Gestern meinte aber ein Bekannter ich solle es auf jeden Fall machen damit das Arbeitsamt für mich in die Rentenkasse einzahlt.

Aber wenn ich noch 1 jahr lang in Elternzeit bin ist das doch hinfällig, oder?! Bin verwirrt....

Danke schon mal für eure Antworten.

Gruß, Anja

Beitrag von susannea 20.02.11 - 13:55 Uhr

Wenn du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst, eine Kinderbetreuung hast und arbeiten willst, dann natürlich, denn dann bekommst du ALGI bis du etwas hast!

Wieviel MItarbeiter hat dein Chef? So einfach das zu widerrufen ist das nämlich eigentlich nicht!

Beitrag von kati543 20.02.11 - 14:07 Uhr

Die Rentenkasse ist eine blöde Begründung, da das der Staat ohnehin schon für dich tut die ersten 3 Jahre nach der Geburt deines Kindes. Du wirst in den 3 Jahren so behandelt, als hättest du voll gearbeitet und eingezahlt - den Durchschnittslohn aller Bürger. Du bekommst also pro Jahr einen Rentenpunkt.

Beitrag von anja-g 20.02.11 - 15:02 Uhr

bekomme ich denn auch ALG 1 wenn ich schon seit 4,5 Jahren nur einen 400 Euro Job habe?

Beitrag von kati543 20.02.11 - 19:09 Uhr

Wieviel Jahre sind deine Kinder auseinander (ganz genau)? Und wieviel hast du vor dem Muschu des 1. Kindes verdient? Besteht dieser Vertrag noch?

Beitrag von susannea 21.02.11 - 00:41 Uhr

Es ist möglich, je nachdem, wie alt deine Kinder sind und ob du bis zum MUtterschutz vom 1. Kind sozialversicherungspflichtig gearbeitet hast. UNd wie das beim zweiten Kind dann aussah.

Beitrag von imzadi 21.02.11 - 02:10 Uhr

Müssen tust du im bezug auf das Arbeitsamt gar nichts. Solang du kein Geld oder irgendwelche Bezüge willst kannst du die getrost ignorieren.