kriegt er schon was richtiges?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lilaluise 20.02.11 - 13:21 Uhr

hallo,
wie sollte es auch beim zweipten kind nicht anders sein:
leo wird bald 4 monate alt (ist aber ein spätes frühchen) und natürlich fangen die ersten wieder zu fragen an. der ist ja schon so groß, wird der dann von mumi noch satt. der braucht doch was richtiges.....#augen das gleiche wurd ich schon vor zwei jahren gefragt bei leos schwester....mich nervt das total, dass sich da immer jemand einmischen muss.
so das musste mal raus
lg luise

Beitrag von littlelight 20.02.11 - 13:24 Uhr

Da musst du drüberstehen. Steh zu dem, was du machst. Ansonsten nutze deine zwei gesunden Ohren, links rein, rechts raus ;-) Ich weiß es ist leicht gesagt. Sag ihnen einfach, dass du dich bzgl. Beikost nach deinem Kind und nicht nach ungefragte Ratschlägen richten wirst :-p

Beitrag von matsel 20.02.11 - 13:28 Uhr

schlimm oder? die kommen aber auch nicht drauf WARUM der so groß ist, mit sicherheit nicht wenn mumi was falsches wäre.
ohren auf durchzug heißt es da.
lg

Beitrag von lilaluise 20.02.11 - 20:08 Uhr

Mich ärgert halt dass ich das jetzt nochmal erklären muss....

Beitrag von meioni 20.02.11 - 13:41 Uhr

die fragen sind echt schrecklich. bei mri wurde immer gefragt ob, der überhaupt was zuessen bekommt, er ist ja so zart. er ist nun mal klein und untergewichtig für sien alter, aber was sollte ich machen? vom arzt war es ok, weil er fit ist. er wollte 10 monate nichts ausser mumi. danach fing er sehr gut und viel zuessen an vom familientisch und jetzt mit 13 monaten isst er echt normal aber mehr auf die rippen bekommt er deswegen auch nicht. schlimm diese leute, manchmal habe ich mich echt dreckig gefühlt und gedacht mensch was denken die leute nur, als ob ich mein kind verhungern würde.naja heute habe ich gelernt darüber zustehen auch wenn es manchmal im herzen weh tut solche sprüche zuhören.

Beitrag von vifrana58116 20.02.11 - 14:17 Uhr

Leg dir doch eine Antwort parat, z.B. "Wollte ich ja, aber auf Schnitzel steht er nicht so richtig. Pommes gingen aber ganz gut."

Beitrag von rmwib 20.02.11 - 14:18 Uhr

Und, kriegt er denn schon was Richtiges? #rofl

Lass Dich nicht ärgern #liebdrueck

Beitrag von margarita73 20.02.11 - 14:24 Uhr

Kenn ich! Wird abgelöst von: "Stillst Du IMMER NOCH??" Ich bin gestern gefragt worden "Aber jetzt stillst Du doch nicht mehr, oder?" Unsere Tochter ist 9 Monate alt. Ich: "Doch, abends und nachts." Antwort: "Nachts auch noch??!! Ist ja echt tapfer!" #augen Was ist bitte daran tapfer?! Ich mach das total gerne und sehe der Nicht-mehr-stillzeit wehmütig entgegen! Außerdem - nachts Flaschen zubereiten find ich tapferer...:-p

LG Sabine

Beitrag von meioni 20.02.11 - 16:45 Uhr

ja genau da hast du vollkommen recht das stimmt, das kenne ich auch zu gut. bei meiner tochter war es shcon schlimm aus dem verwandetkreis, dabie ahbe ich meine tochter 7 monate voll gestillt und dann mit 11 monaten leider shcon abstillen müßen ich habe meine blutigen brustwrazen nicht mehr normal bekommen, hatte zwei wochen druchgehalten aber es war keine besserung in sicht ;-(

jetzt bei meinem sohn ist es noch schlimmer, denn habe ich 10 monate voll gestillt und jetzt ist er 13 monate und ich stille abends und morgens noch und ich kriege immer wieder zuhöre, was er bekommt den " ollen schlappertitt" noch. wo ich denke ich glaube die leute merken gar nicht wie verletztend sowas ist.

ich meine solange es uns gefällt und ich es kann ist es doch das schönste auf der welt. warum soll ich teuere fertigmilch kaufen und die dann uahc erstmal noch zuberieten wo ich es dich immer paratt habe, echt schlimm

Beitrag von margarita73 20.02.11 - 17:13 Uhr

Den ollen Schlappertitt??? Das ist ja eine echte Unverschämtheit! Ich bin wirklich geduldig und immer fast zu höflich zur Umwelt, aber da würde ich echt stinktig werden! Sowas hab ich ja noch nie gehört...#gruebel

Beitrag von wuestenblume86 20.02.11 - 14:53 Uhr

Du Rabenmutter lässt dein Kind verhungern #nanana immer rein mit dem Schnitzel #rofl

Ich warte auch nur auf die ersten Aufforderungen mein Kind mit Beikost zu füttern oder das Zeug in die Flasche zu hauen :-p rechts rei, links raus.....mein Kind kriegt Beikost, wenn er alle Anzeichen für Beikostreife zeigt und vorher nicht.
Lass dir einfach am besten ein dickes Fell wachsen #herzlich

#winke

Beitrag von carlos2010 20.02.11 - 15:42 Uhr

Hallo,

ja ich finde es auch unmöglich:-[
Ich höre ständig, er oder sie (andere Babys) essen schon (mit 4 Monaten) Brei.
Als ob es eine Meisterleistung der Babys wäre, frühzeitig Brei zu essen und das auch noch als solche darzustellen.
Mir fällt es auch schwer, mich nicht darüber aufzuregen aber wir wissen doch, dass wir unseren Kindern damit etwas Gutes tun und dieses Wissen sollte Grund genug sein, solche Kommentare zu überhören;-).

Alles Gute#klee

Beitrag von lilapumps 20.02.11 - 15:48 Uhr

Tja...zum Thema Baby wissen ALLE immer was tolles zu sagen #augen
Selbst der kinderlose 90jährige Renter an der Supermarktkasse...! ;-)#klatsch

Ich würde auch mich der "Schnitzel"-Fraktion anschließen ;-)
So ein dummer Spruch wirkt sicher Wunder

LG