Kryoablauf

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von 35... 20.02.11 - 14:17 Uhr

So, nachdem meine 2. ICSI ja auch negativ ist (morgen BT, aber heute auch noch mal negativer Pipitest) frage ich mich natürlich, wie so ein Kryozyklus abläuft.

Kann man /darf man den gleich an ne ICSI anschließen? Sollte man lieber ein oder zwei Monate warten?

Und wie läuft das ab? Bekommt man noch mal Medis vorher?
Wird der ES unterdrückt und dann ausgelöst?
Oder geht es auch ganz ohne Medis? Und was wäre im Endeffekt der Unterschied?

Kann mir jemand seinen Kryoablauf schildern?
Vielleicht gibts sogar eine, die auch in Offenbach nen KRyozyklus gemacht hat?

Freu mich über Antworten, damit ich ne Perspektive habe!

LG und einen schönen Sonntag #winke

Beitrag von leni2010 20.02.11 - 15:03 Uhr

Ja, ich :) Gerade dabei!

Also nach einer ICSI mind. 1 Monat Pause! Wurde uns so am Tele gesagt. Mit Beginn der denn darauffolgenend Mens kanns losgehen....

Keine Ahnung ob das in der Klinik bei jedem anders ist, aber wir hatten folgendes Protokoll:

Am dem ersten ZT 1 Progynova....diese Dosis wird gesteigert...bis auf 4 Tabletten. Zwischenzeitlich erfolgen US-Untersuchungen; bei der einen mehr-bei der anderern weniger! Wird eben geschaut wie sich die Schleimhaut aufbaut!Ggf. wird die Progynova Dosis erhöht...bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Dann, wenn alles OK ist, musst du den Eisprung vortäuschen und spritzt Dir Ovitrelle....(den dieser wird durch das P. unterdrückt!). Danach beginnst du mit Utrogest...und zeitgleich wird aufgetaut!!

Man kann auch eine Kryo im Sppontanzyklus machen insofern Du einen regelmäßigen Zyklus hast! Das würde ich aber mit Dr.M besprechen...denn jede Behanldung ist ja schon individuell...

Und jetzt warte erstmal den BT ab....klar, ich weiß wenn alles Test`s neg waren...hat mannicht mehr viel Hoffnung. Dennoch...NOCH nicht damit abschließen....ich drücke trotzdem weiterhin die Daumen & Fußzehen...#pro#klee

Beitrag von 35... 20.02.11 - 15:45 Uhr

Hallo Leni #winke

danke für deinen Beitrag. Jetzt weiß ich schon mal mehr!
Gut, dann muss ich also, außer ES Auslöse, nix mehr spritzen.
Ist doch schon mal positiv :-)

Progy und Utro nehm ich gerne, wenn es der Schleimhaut hilft. Die ist bei mir ja das riesen Problem!

Vermutlich muss ich dann aber nach wie vor Blutverdünner spritzen.
Hauptsache, ich bekomm keinen dicken Bauch und schmerzende Eierstöcke mehr und keine Narkose.
Das erleichtert einiges!

Klar, wenn ich sagen würde, ich hätte kein Fünkchen mehr Hoffnung, müsste ich lügen... das hat man ja immer bis BT egal wieviele negative Tests man gemacht hat.

Meine Schwägerin hatte an NMT+2 negativ getestet (normale ss) und war dennoch schwanger.

Aber ich bin drauf eingestellt und falle in kein Loch.

Einen Monat Pause würde ich mir auch nehmen wollen.

Ich bin gespannt, wie alles weiter geht.

Danke für deine Daumen und Zehen ;-)

Beitrag von mohrle14 20.02.11 - 15:49 Uhr

Hallo 35,

leider war auch meine 2.ICSI negativ. Wir starten gleich im Anschlusszyklus mit einer Kryo im Spontanzyklus. Hatte auch schon eine mit Medis, und da musste ich einen ZK pausieren.
ich brauche aber keine Medis, hab einen sehr regelmäßigen Zyklus, und auch die Schleimhaut ist immer top.
Wünsche Dir, das das bei Dir auch so ist.

Ich denke, das muss jede Frau für sich selbst entscheiden, wie ist man psychisch drauf. Ich bin ja leider nicht mehr die jüngste, jeder Monat zählt!

Vielleicht kommt morgen ja doch ein positiv, solange die Mens nicht da ist.
Ich hatte schon an PU+13 und TF+11 meine Tage:-(.
Drück Dir die Daumen#klee

#herzlichSabrina#winke

Beitrag von 35... 20.02.11 - 15:58 Uhr

Hi Mohrle #winke

das tut mir leid mit deiner ICSI :-(

Und klar, kann noch alles sein bei mir, aber meine Mens bekomm ich eh nicht, wenn ich 3x2 Utro nehme, das ist also bei mir kein Zeichen!

Einen regelmäßigen Zyklus von 26 bis 28 Tagen habe ich nimmer und die 2. ZH ist eigentlich auch immer 14 Tage lang.
ABer meine Schleimhaut ist immer sehr niedrig... zumindest war sie das bei den ICSIs. Ansonsten wurde die noch nie gemessen.

Ist eine Saontankryo auch ohne Progy oder was heißt Spontankryo?
Also was ist der Unterschied zur Nichtspontankryo?

LG und viel Glück!

Beitrag von mohrle14 20.02.11 - 16:04 Uhr

Hey,

Spontankryo ist wirklich total ohne Medis. Und das finde ich gerade gut.
Und nach einem Artikel den ich gelesen habe, soll man so bessere Chancen haben, vorrausgesetzt, der ZK ist top.
Wie Du vielleicht in meiner VK gelesen hast, hab ich ja schon 4 Kinder, da machen die Ärzte sich eh keine Sorgen, das das nicht klappt. Angebklich sind meine Vorrausetzungen immer top, nur warum klappt es nicht????

Naja, vielleicht ja jetzt. Hab am Do termin zum US, mal gucken wie es ausschaut.
Übrigens, egal was ich nehme, Crinone oder Utrogest, meine Tage kommen immer pünktlich.

LG Sabrina

Beitrag von 35... 20.02.11 - 16:13 Uhr

Na dann hast du einen sehr kräftigen Zyklus :-)

Bei 2 Utro am Tag hatte ich auch ganz normal meine Mens, bei 6 eben nicht.

Na dann geht ne Spontankryo bei mir nicht, da ich denke, dass meine Schleimhaut auch im normalen Zyklus nicht so toll ist.
Aber Progy ist echt verkraftbar!

Viel Glück #klee

Beitrag von mohrle14 20.02.11 - 16:21 Uhr

Sprich das mit den Ärzten durch, aber die letzte entscheidung hast Du. ich vertrau da auf mein bauchgefühl, und das hat mich noch nie enttäuscht. leider wusste ich auch immer schon ziemlich schnell, das die ICSI negativ wird, das ist nicht wirklich schön.

Hoffe wirklich das sich jetzt ein Kleines festbeisst, ist unsere letzte Chance.
da wir ja SZ sind, können wir uns keinen weiteren Versuch mehr erlauben. Warum ist das bloss so teuer????
Soll ja was kosten, aber doch noch realistisch bleiben, oder meinetwegen auch einkommensabhängig.

naja, es ist nun mal so!

Sabrina

Beitrag von sweety1971 21.02.11 - 10:53 Uhr

HUHU,

hattest du trotz Utrogest deine Tage?

LG

Beitrag von 35... 21.02.11 - 11:35 Uhr

Hi,

nein, die bekomm ich erst nach Absetzen.

LG