Malen u. Basteln im KIGA - wie seht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mondfluesterin 20.02.11 - 14:17 Uhr

Eigentlich bastelt mein Sohn ganz gerne - nur im KIGA hat er keine Zeit dazu. Freitag wurden mit Fingerfarbe Hand- und Fußabdrücke an die Fenster gemalt und ich wusste schon beim Kommen, dass mein Kind bestimmt nicht dabei war. Und richtig: ER hat lieber Kasperletheater geguckt / gespielt. Vor einer Woche wurden außerdem Gipsmasken gebastelt, die angemalt werden sollen. Laut Erzieherin hat mein Sohn letzte Woche keine Zeit dazu gehabt und wenn er es am Montag nicht macht, bekäme ich die Maske weiß mit nach Hause. Ist ja auch alles gut und schön und ich verstehe die Erzieherin, aber was soll ich denn da bitteschön machen? Ich bin doch nicht dabei. Natürlich habe ich ihm jetzt gesagt, er solle doch bitte Montag seine Maske auch anmalen, das sähe doch viel schöner aus, aber müssten das nicht die Erzieher machen? Sie hätten innerhalb einer Woche doch vielleicht mal eine klare Ansage machen können. Ich hätte kein Problem damit gehabt, aber wenn ich mir das beim Abholen dann immer "anhören" darf, komme ich mir immer ziemlich blöd vor...
Wie seht Ihr das?

Beitrag von grinsekatze85 20.02.11 - 14:25 Uhr

Hallo!

Also klar freue ich mich, wenn mein Sohn in der Kindergruppe mittags (geht noch nicht in den KiGa) mit bastelt oder wir gemeinsam was schönes malen können dort.
Möchte er aber lieber spielen, verstehe ich das auch. Manchmal ist er dann schon etwas geknickt, wenn die anderen dann was gebasteltes mitnehmen und er nichts in der Hand hat.
Aber dann sag ich immer: Wenn du nicht bastelt, bekommst du auch nichts mit!!#pro

Wir haben das so abgemacht, das mind. 1x im Monat die Kinder alle zusammen basteln, das wird so gemacht und die Kinder, sind das so gewöhnt und machen auch gut mit.#pro

Ich würde da nichts gegen machen, man kann die Kinder ja nicht zwingen. Und bekommt ihr die Maske weiß mit, dann malt er sie vielleicht zuhause nochmal an.

LG
grinse#katze

Beitrag von stringersmum 20.02.11 - 15:09 Uhr

"aber wenn ich mir das beim Abholen dann immer "anhören" darf, komme ich mir immer ziemlich blöd vor... "

vorwurfsvoll?

Wenn ja, würde mich das auch befremden.

Oder hast _du_ die Erwartung? Warum sollten die Erzierinnen eine Ansage machen? Sooo wichtig ist das doch nicht, oder doch? Für wen?

Ich würde es so nehmen, wie es kommt. Wenn er etwas anderes zu tun hatte, war das bestimmt auch sehr wichtig.;-)

LG Helga

Beitrag von methodm 20.02.11 - 15:31 Uhr

ich seh ds nicht so eng. klar freu ich mich, wenn er mal was mitbringt, weil er mitgebastelt hat.

am anfang bekamm ich jeden tag mehrere bilder, aber jetzt hat er seine kumpels mit denen er spielt. (er geht jetzt seit 1 jahr in den kiga).

mein sohn ist nicht der besteltyp, ich aber auch nicht.

wenn er die wahl hätte, einmal basteln oder einmal quer durch den hof rennen, bräuchte er nicht lang überlegen.

ihm ist es einfach zu langweilig, er braucht action ;)

vlg

p.s. ich bin aber auch der meinung, das die erzieherin deinen sohn mal hätte drauf bringen können. aber mit irgendwas erpressen? ne, find ich den falschen weg!

Beitrag von anyca 20.02.11 - 19:31 Uhr

Ich verstehe das Problem grade nicht. Entweder, alle Kinder sollen die Gipsmasken anmalen, dann ist es Aufgabe der Erzieher, Deinen Sohn dazu aufzufordern. Oder die Kinder haben die Wahl, was sie machen (Gipsmaske anmalen oder Kaspertheater oder was auch immer), dann muß die Maske auch nicht angemalt werden. Was ist schlimm daran, wenn ihr die Maske so mitnehmt? Wenn Dein Sohn will, kann er sie ja auch daheim noch anmalen.

Beitrag von morla29 20.02.11 - 21:14 Uhr

Hallo,

ich habe das andere Extrem.

Ich schleppe jeden Tag 4-5 Bastelarbeiten und 10 Zeichnungen meiner großen Tochter mit nach Hause.

Sie verbastelt alles was geht. Sie bastelt aus jedem Karton irgendwas und ich darf es zu Hause nicht wegwerfen. (ja, ich werfe Sachen, die meine Kinder basteln auch mal weg).

Meine Kinder sind voll die Mal- und Basteltanten. Wenn ich z. B. die Wertstoffe sortiere, dann heißt es bei jedem zweiten Teil: Mama, da kann ich doch noch was draus basteln.

Das kann auch nerven!

Was dein Problem betrifft: Ich würde den Erzieherinnen sagen, sie sollten ihn noch bei so einem Projekt wie den Masken anhalten, sie zu bemalen.

Ansonsten würde ich mir nicht so den Kopf machen. Er hat halt andere Interessen.

Viele liebe Grüße
morla
mit zwei Mädels an der Hand (3,5 und 5)
und einem Mädel tief im Herzen (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)