Jetzt ist er weg :-(

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von muschu2 20.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo!

Heute morgen haben die Kinder und ich meinen Mann in die Kaserne gebracht.Er ist jetzt unterwegs nach Afghanistan.
Er muß ausgerechnet in das Camp,in dem am Freitag drei deutsche Soldaten von einem afghanischen Soldaten erschossen wurden.Es ist das gefährlichste Gebiet,in dem deutsche Soldaten sind.
Wir mußten beide beim Abschied weinen #heul.
Wir vermissen ihn jetzt schon und hoffen,dass er physisch und psychisch heil,wiederkommt!

Mascha mit William #torte 5 in 7 Tagen,Henry 3,5 und James 4 Monate

Beitrag von ekieh1977 20.02.11 - 15:21 Uhr

#liebdrueck

Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein. Habe auch eine Freundin deren Mann im Mai für 4 Monate nach Kabul muss.

LG
Heike

Beitrag von king.with.deckchair 20.02.11 - 15:59 Uhr

Und der Herr Verteidigungsminister lässt sich just an diesem Wochenende einen Karnevalsorden verleihen (zwar nicht persönlich entgegen genommen - aber trotzdem)... *brech*

Alles Gute für Deinen Mann!

#liebdrueck
Ch.

Beitrag von mimi1410 22.02.11 - 07:14 Uhr

Hi,
das eine hat doch mit dem anderen rein gar nichts zu tun!

LG Mimi

Beitrag von cunababy 22.02.11 - 09:17 Uhr

So schaut aus.

Beitrag von lady-aribeth 22.02.11 - 11:06 Uhr

Seh ich auch so, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Da kann der AKV ja nu nix zu, dass dort in Kabul die Soldaten in Gefahr sind und den Orden hat er nicht wegen seiner Tätigkeit als Verteidigungsminister bekommen. Ehe man meckert, sollte man sich mal schlau machen

Ich finde es auch schlimm, dass die Männer dort so in Gefahr geraten und ihr Leben für einen Frieden riskieren, der von einigen so nicht gewollt ist.
Deshalb fühl dich gedrückt und glaube fest daran, dass dein Mann wohlbehalten und gesund wieder heim kommt. Meine Daumen für dich sind gedrückt!

Beitrag von bienchen.2002. 20.02.11 - 18:23 Uhr

#liebdrueck

Wie lange bleibt er weg?

Lg Tanja

Beitrag von muschu2 20.02.11 - 19:35 Uhr

6 Monate :-(

Beitrag von susisum 20.02.11 - 19:17 Uhr

Ich knuddel Dich einmal ganz fest!!! #liebdrueck

Ich hab meinen Mann genau heute vor einer Woche zum Flughafen gebracht und nun sind es gute 6,5 Monate bevor ich ihn wieder in meine Arme schließen kann. Er ist in Kunduz und morgen ist bei ihm im Lager die Trauerfeier für die gefallenen Kameraden.

Ich weiß wie Du dich fühlst- mir geht es genauso.

LG
Susi

P.S. Du kannst mich gern per PN anschreiben

Beitrag von littlewinnie 20.02.11 - 19:34 Uhr

Hallo,

wir hatten auch das *vergnügen* am freitag um 4 uhr....

oh war das traurig :-( jetzt ist er schon 2 tage weg und 118 haben wir noch vor uns :-(

fühl dich #liebdrueck den nur wir wissen wie es uns geht!!!

Meld dich wenn der Schuh drückt!!!


liebdrück...lg winnie

hab auch icq und msn....freu mich über kontakte

Beitrag von katha-1234 20.02.11 - 20:31 Uhr

Hi,

mir kommt gerade die Gänsehaut. Kann Dich so gut verstehen und ich weiß genau wie Du dich fühlst, denn mein Mann ist auch in Afghanistan . Wir haben es allerdings in 4 Wochen geschafft er ist seit Mitte Nov. weg.

Ich bin mit den beiden Kindern und einer ungeplanten Schwangerschaft ( hab ich ihm per Skype mitteilen müssen) zu Hause geblieben.

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft und hoffe das Du irgendeine Unterstützung hast ob familiär oder von Freunden. Das ist jetzt soooo wichtig.

Macht ihr das zum ersten Mal mit oder hattet Ihr diese Situation schonmal?
Wir zum 1. Mal und ich hoffe es trifft ihn so schnell nicht wieder.

Kannst Dich gerne per PN melden wenn Du dich mal austauschen magst.

LG Katha

Beitrag von frauke131 21.02.11 - 08:34 Uhr

Ich wünsche Deinem Mann alles Gute, damit er heile wiederkommt! Mir würde es da wohl ähnlich gehen!

Beitrag von shaupt 21.02.11 - 15:13 Uhr

Oh Man, das muss ja schrecklich sein. Und Du sitzt mit den 3 Kindern zu Hause und freust Dich über jedes Zeichen. Wünsch Dir viel Kraft und das die Zeit ganz schnell vorüber geht. Alles Gute.

Beitrag von smurfine 21.02.11 - 22:06 Uhr

Gute Nerven beim Zählen der Tage wünsch ich Euch.

Hab meinen Mann auch diverse Male an die hierfür bekannten Flugplätze gebracht und wieder abgeholt.
Als unsere Tochter unterwegs war hat er gekündigt. Mit Kindern möchte ich mir das nicht vorstellen müssen.

Denk nicht zuviel nach. Er wird Euch auch vermissen.

Lg,
FINA

Beitrag von muschu2 21.02.11 - 22:16 Uhr

Vielen Dank für Eure aufmunternden Antworten :-).
Er ist jetzt in Mazar-e-Sharif,hat da ein paar Tage aufenthalt bis es weitergeht.
Habe heute sein erstes Paket mit Verpflegung losgeschickt und hoffe das es schnell ankommt und er sich freut.
Jetzt sitze ich hier und warte darauf das wir Skypen können.

LG

Mascha

Beitrag von cunababy 22.02.11 - 09:21 Uhr

Hey du,

halt di Öhrchen steif und versuch für deine Kids stark zu sein. Ich weiß, dass es hart ist, aber er hat sich diesen Beruf nun mal ausgesucht und da geht man dieses Risiko ja nun mal wissend ein.

Versucht einfach positiv zu denken und so gut es geht Kontakt zu halten. Du wirst sehen, wenn die schwere Anfangsphase erst mal vorbei ist, dann geht die Zeit gaaaanz schnell um.

Macht Ihr Familienbetreuung mit? Wenn nciht, dann melde dich da an. Die geben Info, gestalten schöne Treffen und helfen bei Problemen. Ich habe das Glück, dass ich hier in einem ganz tollen FBZ bin, da freue ich mich schon immer auf die nächsten Treffen. Leide rist nicht jedes FBZ so toll, aber das wirst du dann ja sehen =)

Also halte durch =)

LG Cunababy, bei der es gestern noch exakt 4 Wochen waren, bis der Mann wieder putzmunter daheim sein wird... *freu*

Beitrag von stineengel 22.02.11 - 09:51 Uhr

Guten Morgen Mascha,

ich wünsche Euch und vor allem Deinem Mann alles Gute!

Mein Mann, damals noch Freund, war 2001 im Kosovo für 6 Monate und es war furchtbar für mich! Konnte keine Nachrichten mehr hören/ sehen. Bei unbekannten Nummern auf dem Telefon ging mein Herz viel schneller als normal! Ich war sooo froh, als das alles vorbei war! Damals hatten wir ja noch den achso tollen Scharping als Verteidigungsminister, na den habe ich ja gefressen, der hatte ja bei so einer Pressekonferenz oder was auch immer eine geheime Fahrtroute der Truppen verraten, vom Kosov nach Mazedonien. in diesem Konvoi ist mein Mann mitgefahren, wochenlange Planung war für den Arsch und innerhalb einer NAcht musste alles geändert werden (also die Streckenführung). Und der werte Herr Minister hat mit seiner Uschi fröhlich BAdeurlaub gemacht. Ich hatte kotzen können und zwar im Quadrat!
Ich kann mich noch genau an den Abschied und auch an das Wiedersehen erinnern! Emoitionen pur, selbst bei meinem Papa.
Ich wünsche Euch, eine zwischnfallfreie Zeit und das es schnell um ist! Kopf hoch und lass Dich drücken! Wir Soldatenfrauen wissen wie es Dir geht!
Ich habe großen REspekt vor unseren Jungs, egal in welchem Gebiet sie sich gerade aufhalten und bin dankbar dafür, dass sie dies für uns und andere tun!

LG Steffi

Beitrag von marta1982 23.02.11 - 10:10 Uhr

Tut mir echt leid für Euch. Ich finde es sehr schlimm. Es kann so viel passieren und er hat Frau und 3 Kinder zu Hause.
Vorallem kostet es doch sehr viel Überwindung, in ein Gebiet zu gehen, wo kürzlich die Soldaten erschossen wurden.
Alleine das ist schon eine psychische Belastung.
Kann mir sehr gut vorstellen, dass ihr nur noch geweint habt.
Sicherlich hast Du Angst, dass es ein Abschied für immer sein wird.

Du kannst nur hoffen.

Aber ich denke, er wird physisch und psychisch angeschlagen sein.

Es redet zwar keiner darüber. Aber eigentlich bräuchten die Familien alle Psychotherapie. Auch ihr und er, wenn er wieder kommt.
Wenn es zu sehr belastend ist, scheue nicht zum Arzt zu gehen und eine Therapie zu machen - z.B. bei einem Verhaltenstherapeuten und Deinen Mann: lass ihn vorsorglich auf die Warteliste setzen - für alle Fälle.

Zu Guttenberg habe ich auch noch was zu sagen.
Karnevalsorden oder was auch immer.
Aber das mit der Doktor-Arbeit ist echt der Hammer.
In der Schule gibt es für Abschreiben eine 6.
Egal ob er es jetzt zurückgibt oder sich entschuldigt.
Alleine die Tatsache, dass er sich den Titel erschlichen hat, ist schon ein Ding.
Er ist ein ganz schlechtes Vorbild für die Gesellschaft und vorallem für die Schüler.
Und es muß irgendwie bestraft werden - entweder gibt er den Titel zurück oder schreibt die Doktor-Arbeit nochmal - ohne Spiken.
Oder irgend eine harte Strafe.
Z.B. 4 Wochen im Altersheim die Windeln von Demenzkranken Menschen wechseln.
Oder auch mal als Soldat für mehrere Monate nach Afghanistan.

Ob er den Job mit oder ohne Titel bekommen hätte, sei mal dahingestellt.
Aber die Tatsache, dass er so was gemacht hat, ist der Hammer.
Es ist eigentlich eine Straftat - es ist Betrug und im Prinzip nicht rechtmäßig den Titel so zu führen.
So ein Betrug als Ex-Jura-Student, Jurist, Politiker, Verteidigungsminister, ....
- das wäre ja so, wie wenn ein Banker eine Bank überfallen würde...
Das geht gar nicht.

Aber wer weiß, was bei den anderen Politikern noch so rauskommen wird. Ob nicht noch mehr bei Prüfungen abgeschrieben haben oder sich Titel, usw. erschlichen haben.
Kein Wunder, dass sie oft keinen Plan haben und nicht wissen was sie tun oder tun sollen.
Bei manchen Politikern bekommt man den Eindruck, sie hätten in der Grundschule schon versagt, wenn sie nicht gespikt hätten.....

Beitrag von wintersun 24.02.11 - 11:01 Uhr

hey du, erst einmal kopf hoch, die zeit geht rum

mein mann ist ein amerikanischer soldat, im moment gerade daheim, allerdings hatte ich auch schon das vergnuegen, das er fuer 15 monate weg muss.
das beste was ich dir raten kann ist, lass dir nichts einreden, dein mann ist schon bald wieder daheim, am besten keine tage zaehlen sondern wochen oder monate ( klingt weniger :P)
ich weiss es ist hart, aber die zeit geht rum und durch deine kinder hast du doch eine ablenkung.
und lass dri hier von keinem was sagen, du musst deinen mann nicht gleich schon einen therapieplatz suchen....

liebe gruesse