verdacht nierenbeckenentzündung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bambi4486 20.02.11 - 14:56 Uhr

hi mädels

ou mann...seit gestern hab ich schmerzen an der linken seite oberer beckenrand. tut weh, wenn ich mich bewege, vor allem, wenn ich mich seitlich neige. auch beim gehen.
blasenprobleme hab ich keine. ein wenig kopfschmerzen, sonst nix.
vor 4 jahren hatte ich mal ne nierenbeckenentzündung. das tat weh wie... wirklich sau-weh! konnte mich kaum bewegen. mein mann musste mich sogar duschen, weil ich's alleine nicht mehr konnte. so schlimm ist's noch nicht. die schmerzen sind im moment noch gut auszuhalten.

hatte das jemand von euch auch während der ss? muss ich mir sorgen um mein kleines machen?

wenns bis morgen nicht besser ist, geh ich natürlich ins kh. meine fä ist in den ferien.

lg und nen schönen sonntag
bambi mit bauchwunder 12. woche #verliebt und #stern#stern

Beitrag von gauki 20.02.11 - 15:37 Uhr

Hallo du,

lass dich mal drücken ..mir ging es die Woche genauso und ich rate dir, fahre morgen früh auf alle Fälle zum Arzt.
Ich hatte die Probleme in der Nacht zu Dienstag, bin leider auch Nierenleidtragende (seit Jahren Mal ne Entzündung, Kolik usw...)
Meine Beschwerden waren nicht sooooo schlimm aber man hat dann gleich festgestellt, dass ich Blut und zuviel Eiweiss im Urin habe.
Mich haben die ne Woche krankgeschrieben und Acimol verschrieben.
Nur konnte ich das noch nicht nehmen, weil es mich jetz mit Grippe und Bronchitis und Fieber umgehauen hat.
Aber muss auch gestehen dass ich letztes WE sehr sehr sehr wenig getrunken habe.

Also mein Rat als Mitleidende:
trinken trinken trinken trinken (mein Klodeckel bleibt schon offen jetz....!!)
Wasser und Blasen- und Nierentee......
Ausruhen, Warmhalten, Wärmflasche oder so
und unbedingt zum Arzt. Denk an dich und dein Babylein...und lieber einmal zuviel als zu wenig zum Doc, ich hätte auch nicht gedacht, das sie gleich Blut im Urin finden.
Also geh hin und lass es abklären. Bei mir machen sie jetz Uricult (Anzüchten der Bakterien im Urin) um den Entzündungsgrund zu finden dass ich im Notfall AB bekommen kann :-(

Gute Besserung dir
Gauki + kranke Mathi an der Hand + Bohne im Speckmantel 12.ssw

Beitrag von bambi4486 20.02.11 - 15:56 Uhr

meinst du, ich sollte jetzt direkt mal im kh anrufen?

Beitrag von gauki 20.02.11 - 17:40 Uhr

Also das kannst nur du selbst entscheiden wie stark deine Schmerzen sind. Es hilft auf alle Fälle schonmal, sofort los zu trinken. Wenn du es nicht aushälst, dann Ruf nicht an sondern fahre gleich ins Krankenhaus. Ansonsten packe dich schön warm ein, auf's Sofa und halt trinken und dann geh morgen früh sofort hin. Lass es aber unbedingt abklären, woher es kommt. Bei mir hat sie z.B. Noch geschallt um einen Nierenstau auszuschließen.

Aber nur der Anruf im Kh wird dir kaum was bringen, entscheide noch deinem Befinden, ob du heut oder morgen zum Arzt gehst.

Wünsche dir ne ruhige Nacht