Geburtsbericht einer Hebamme

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von katrin-kiel 20.02.11 - 15:32 Uhr

http://heldinimchaos.wordpress.com/2010/04/08/geburtshilfe-mal-richtig-eklisch/

nur mit robustem Magen öffnen!

Beitrag von asina 20.02.11 - 16:03 Uhr

Dachte ich hätte einen robusten Magen, aber nee da habe ich mich überschätzt. #schock
Tja selbst schuld du hattest ja gewahrnt #rofl

LG
asina

Beitrag von tanni6572 20.02.11 - 17:16 Uhr

#rofl#rofl#rofl
#mampf

Beitrag von snail 20.02.11 - 17:10 Uhr

#rofl Echt ekelig, aber großartig geschrieben. Hab schallend gelacht! Danke für den Link!

Beitrag von francie_und_marc 20.02.11 - 17:15 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Oh Mann ich möchte manchmal nicht wissen was Hebammen und Ärzte so alles zu Gesicht bekommen. örks....

#winke Franca

Beitrag von schaf5214 23.02.11 - 17:09 Uhr

Klasse!!! Ich arbeite bei einem Arzt und es tut gut zu sehen dass anderen auch Eklige Sachen passieren!

Beitrag von pimiko88 20.02.11 - 20:06 Uhr

#schock

:-@

ach du sch****. also da ist doch echt mal wieder bewiesen das hebi´s nicht grade den bessten job haben.ich wollte nicht tauschen.mein mann der grüß grade die schüssel(sry das ich das grade geschrieben habe).
aus diesem grund nehme ich einen einlauf.nicht weil ich würmer habe, aber um dem stuhl aus dem weg zu gehen...

Beitrag von irish.cream 20.02.11 - 20:24 Uhr

Ich liebe ihren Blog!

Seit ich schwanger bin lese ich andauern darin - so erfährt man einiges über die Gedanken der Hebammen/Ärzte im Kreissaal :-p
und ich finde sie hat einen genialen Schreibstil!

Übringens ist sie selbst Ärztin im Kreissaal..

Beitrag von assteit 20.02.11 - 20:35 Uhr

bäh... die arme Hebi...

Beitrag von mamamelanie20 20.02.11 - 21:21 Uhr

mh seh toller bericht .

Beitrag von icknick 20.02.11 - 21:27 Uhr

Werde gleich mal weiter stöbern - interessanter Fund #cool

Beitrag von matsel 20.02.11 - 21:39 Uhr

also ganz ehrlich:
ich fands weder lustig oder sonst irgendwas. ich finde diese voyeuristischen einblicke in dinge die ich gar nicht wissen will ganz furchtbar. wäre sie doch friseurin geworden - hätte sie sich solche anblicke erspart. und morgen steht dann wieder unter "geburt & wochenbett": "was ist, wenn ich wärend der geburt pupsen muss?" "muß ich mich vor der geburt rasieren?" etc pp.
klar haben die hebammen und ärzte ihr liebe not bei manchen sachen und wie hier wohl sehr extem, dennoch muß ich mich fragen: wenn meine hebamme oder ärztin jetzt einen blog aufmacht und mich in der einen oder anderen prekären situatiuon sieht - wird sie dann auch über mich was blogggen? tolle vorstellung#contra

Beitrag von treesa 21.02.11 - 09:47 Uhr

du glaubst ja gar nicht was für ekel Dinge Friseur Freundinnen so erzählen, vielleicht nicht ganz so schlimm, aber annähernd.

Man muss es ja nicht lesen, ne?

Beitrag von matsel 21.02.11 - 11:58 Uhr

fändest du es nicht befremdlich, wenn deine gyn bloggen würde: "frau m. aus l. an der e. war bei mir in der praxis...unrasiert...und die hat schon die 4.infektion im letzten halben jahr....wer weiß wo die sich rumtrreibt...aber der ihr riiieiges muttermal - das sich da einer rantraut".
da könnte sich frau m. aus l. an der e. schon wiedererkennen. und da wird me eine grenze überschritten- das ist noch nicht mal stammtischniveau.

Beitrag von maira81 21.02.11 - 10:11 Uhr

bin ganz deiner meinung. ich finde das auch nicht gut.
man kann sich sicherlich privat (auch in einer solchen form) über derlei erlebnisse auslassen, aber in einem blog.. da mangelt es meiner meinung nach bedeutend an respekt. und auch die implizite message an die frauen erscheint mir sehr fraglich. tja, mal wieder bestätigt sich was ich auch in diesem forum ständig sehe: "mütter, euer feind ist weiblich!"#contra

lg, m.

Beitrag von golm1512 21.02.11 - 14:56 Uhr

Sie hat ihren Blog stillgelegt, weil sie genau deswegen kritisiert wurde.

Ich fand die meisten Beiträge bis auf die letzten paar wirklich gut. Unterhaltsam und auch informativ. Am Ende fand ich die Bloggerin nur noch zynisch.
Ich finde, sie hat dann relativ heftig auf die Kritik reagiert und letztendlich aufgehört zu schreiben. Ich denke mal, sie hat verstanden....

Beitrag von antonia0383 22.02.11 - 13:04 Uhr

Richtig!

Meiner Meinung nach verhält sich diese Frau respektlos und unprofessionell.

Absolut unterste Schublade!:-[#contra

Beitrag von serafina.nr.1 28.02.11 - 07:14 Uhr

dasselbe hab ich mir gedacht als ich begonnen hatte diese story am threadanfang zu lesen.
wer so schreibt sollte bitte den beruf wechseln, denn das kann man niemandem zumuten von so einem menschen während der geburt betreut zu werden. und wenn hier noch jemand schreibt, wie gut es sei dass es hebammen gibt- soweit ich es verstanden habe hat diese frau ihr kind völlig allein und selbständig geboren und hat letzten endes diese hebamme gar nicht gebraucht.
ich würde mich schämen so über jemand herzuziehen, und das noch als meinen beruf auszuüben, wenn ich eine derart zynische und sarkastische meinung von frauen habe. denn das ekelhafte an dem bericht beginnt für mich bereits dort, wo sie ihre achselhaare beschreibt...und ekelhaft dabei finde ich die kommentarweise der verfasserin.
s.

Beitrag von sandmann1234 22.02.11 - 20:18 Uhr

ich als friseurin habe schon ähnlich ecklige dinge gesehen.

Beitrag von sniksnak 23.02.11 - 08:40 Uhr

Würmer im Stuhl?


:-P ;-)

Beitrag von engelchen939 21.02.11 - 08:06 Uhr

Respekt..........ganz ehrlich.........
ich bin Krankenschwester und musste während der Ausbildung einen Tag in den Kreissaal und das war schon der Horror...aber das täglich machen müssen und mit solchen Dramen und eklichen Zeugs ganz ehrlich........ich könnts nicht!!!!!!!!!
HUT ab#winke

Beitrag von everbodysdarling 21.02.11 - 10:08 Uhr

Ich hab mich totgelacht, ekelig, aber herrlich geschrieben

lG

Beitrag von mariju 21.02.11 - 10:44 Uhr

Ist ja wirklich ekelhaft, aber trotzdem schön geschrieben.

Ich habe mich schon in der SS ständig gefragt was manche Damen tun bevor sie zum FA gehen. Im Wartezimmer kommt man ja öfter mal ins Gespräch mit anderen.
z.B. draußen war es ca. 30°, ich habe extra auf der arbeit 20 Minuten früher schluss gemacht um noch nachhause zu fahren um mich zu duschen, ist ja ekelhaft nach einem verschwitzen Arbeitstag sich breitbeinig vor die Nase des FA zu legen. Jedenfalls erzählte mir eine ander schwangere was sie doch heute für einen Stress hatte, sie erzählte auch noch das sie sich noch für eine Stunde in den Garten gelegt hat und gar nicht mehr zum duschen kam.
Mir tun die Ärze und Hebammen wirklich leid, die werden Sachen sehen .... und riechen.

LG

Beitrag von kleineswunderkind 21.02.11 - 14:01 Uhr

Hey!

Hab auch schmunzeln müssen, klingt echt nicht immer nach Traumjob!
Verneige mich vor diesem Beruf, ich wollte ihn nicht machen, dafür hätte ich keine Nerven... ;-)

Gut, dass es Euch Hebis und Gyns gibt!!!

GLG

#ole

Beitrag von 0190kadett 21.02.11 - 16:41 Uhr

#schock

  • 1
  • 2