frage zur pflege stufe beantragen??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von red-83 20.02.11 - 18:31 Uhr

ab wann kann man ne pflegestufe beantragen?
und bekomm ich es bezahlt wenn ich meine mama selber pflege??

danke euch

Beitrag von salome25 20.02.11 - 18:36 Uhr

Huhu,

was hat sie denn, dass du sie pflegen musst?

wenn du magst, schreib mir ne PN


lg
salome :-D

Beitrag von abendrot79 20.02.11 - 20:03 Uhr

Hallo!

Das AB WANN entscheidest du selber! Wenn den den "Verdacht" hast, dass du selber oder deine Mama pflegebedürftig ist (verstehe deine Frage nicht genau), dann rufe die Kasse an und bitte um einen Antrag.

Was meinst du denn mit ES BEZAHLT? #kratz Meinst du ob du das Pflegegeld bekommst wenn du deine Mama pflegst?
Generell bekommt das Pflegegeld derjenige, dem die Pflegestufe zugesprochen wurde. Wenn derjenige von Angehörigen gepflegt wird, liegt es in eurem Fall an deiner Mama ob sie dir was bezahlt oder nicht #schein. Aber sie bekommt das Geld auf ihr Konto. Solltet ihr einen Pflegedienst einschalten, kann dieser auch direkt mit der Kasse abrechnen und ihr bekommt eine eventuelle Differenz ausgezahlt.

Wenn du Fragen hast, melde dich einfach!

Viele Grüsse, abendrot79 #blume

Beitrag von luzie2 20.02.11 - 23:31 Uhr

Hallo,
ihr müßt euch an die zuständige Krankenkasse wenden. Diese wird den Medizinischen Dienst beauftragen, deine Mutter zu besuchen. Es werden euch viele Fragen gestellt werden: was kann deine Mutter, was nicht, wie selbstständig ist sie noch usw.....
Das Geld wird deine Mutter bekommen.
Meine Mutter bekam zuletzt Pflegestufe 3 (ca. 1500€), und es hat kaum gereicht um den Pflegedienst (1x täglich) zu bezahlen: nötigste Waschen, Verbandwechsel, Thrombosespritzen, event. Kathederwechsel - mehr nicht. Alles andere wie Zähneputzen, Haarewaschen, an-ausziehen, Körperpflege und, und, und haben wir (mein Vater, meine Schwester, ich) täglich/nächtlich gemacht, unentgeldlich.
Du kannst mich gern anschreiben.
Viel Kraft wünsche ich dir.

LG Kiki

Beitrag von luzie2 20.02.11 - 23:37 Uhr

Ich nochmal,
sorry habe mich gerade verschrieben!!!
Pflegestufe 3 waren knapp 700€, oder ca. 1500€ als Sachleistung.

Gruß Kiki