"Wachstumsschmerzen" Mutterbänder, Gebärmutter und Co

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moehre83 20.02.11 - 19:02 Uhr

Wie fühlt sich das bei euch an?
Wie entscheidet ihr was "im Rahmen" ist und ab wann geht ihr dann doch lieber zum Arzt?!

Beitrag von silksbest 20.02.11 - 19:08 Uhr

Ich denke, dass muss jeder für sich selbst entscheiden. Sollte ich mich vor Schmerzen krümmen, würde ich zum FA gehen. Aber man liest ja immer wieder, dass die Frauen Mens ähnliche Schmerzen haben. Und die sind nunmal nicht so schön...
Mach dich nicht verrückt und freue dich deiner SS Anzeichen.
Lieben Gruß
Silke:-D

Beitrag von waiting.for.an.angel 20.02.11 - 19:14 Uhr

Also ich habe manchma wie so Krämpfe,die dann bis in den Rücken ziehen.Total mensähnlich,aber nur kurz,ist dann aber auch nach 5 Min.vorbei. Und das ist für mich im Rahmen. würde auf jeden Fall zum Arzt gehen bei allem was meine normalen mensschmerzen übersteigt,und natürlichen blutungen! lg

Beitrag von serafina.nr.1 20.02.11 - 19:17 Uhr

kurze beschwerden also mal ein zwacken etc.- das hatte ich beim siebenten kind auch- ist es normal, sagte mein facharzt.
mir half da beim siebenten kind in den letzten paar wochen vor dem termin zur unterstützung gegen den ganz allgemeinen druck auf die muskeln und mutterbänder beim beugen und strecken im alltag eine art bauchgurt (wie nach einem bruch z.b rund ums knie so eine art kniegurt) aus einem weichen elastischen sehr angenehmen baumwoll-gewebe. diesen gurt verwendet man hier in krankenhäusern statt einer art gürtel für das ctg-messen, weil es so viel einfacher unter dem gurt hin- und hergeschoben werden kann. ich bekma damals auf anfrage diesen gurt von der hebamme nach einer voruntersuchung mit und hab ihn wirklich geliebt!!!;-) das brauchte ich aber denke ich mal weil es eben schon mein fünfter kaiserschnitt wurde und es einfach meine bauchmuskeln unterstützte....!!!( baby war 18 tage früher entbunden worden und wog 3890 g)
ist es wellenartig was die intensität betrifft regelmässig an- und abschwellend würd ich an vorwehen denken und schon eventuell meinen muttermund untersuchen lassen falls es schon zeitlich wenige wochen vor der geburt ist- hatte ich aber nie ( vorwehen).
sind es stichartige, sehr intensive, messerscharfe schmerzen die wie eine stricknadel, die in den bauch reingestochen und wieder ruaugezogen wird, sich anfühlen... und rund um den bereich einer früheren kaiserschnittnaht sich befinden... und wieder wie von selbst nach wenigen sekunden weggehen, -könnten es schmerzen sein die auf eine stille ruptur hindeuten- hatte ich auch schon. in diesem fall bitte sofort ab ins krankenhaus zur kontrolle!!!!
liebe grüsse von
serafina.