Fragen zur Trennung/Scheidung

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von gffffffffmpf 20.02.11 - 20:07 Uhr

Hallo!

Werd wohl bald zum Anwalt gehen, wollte vorab aber schon mal fragen, ob jemand Bescheid weiss: mein Mann und ich sind seit Februar letzten Jahres getrennt, er hat mich damals für seine Affäre sitzen lassen, bei der er nun wohnt. Unser Kind ist 2 Jahre alt, im November wird er 3. Vor drei Jahren haben wir auch zusammen ein Haus gekauft (stehen zu gleichen Teilen im Grundbuch), das natürlich noch lange nicht abgezahlt ist. Ich bin erstmal im Haus geblieben, er wollte das auch - vielleicht wars bei ihm auch die berühmte Hintertür....nun zieht er aber mit seiner Neuen in eine größere Wohnung, und unsere Abmachung, dass ich evtl. noch zwei bis drei Jahre, bis unser Sohn in die Grundschule wechselt, hier drin bleibe, ist nichtig :-[.
Bislang hat er alles weiter gezahlt, ich habe einen 400-Euro-Job. Im November steige ich wieder in meinen alten Job ein, allerdings nur ein bis zwei Tage die Woche, anders geht es bei der Firma leider nicht momentan.
Er hat bislang noch nichts geändert, sich nicht gemeldet bei ihr in der Wohnung, auch die Lohnsteuerklasse nicht.
- Kann er beweisen, dass das Trennungsjahr schon fast rum ist? Oder muss man das offiziell machen?
- er fährt unser gemeinsames Auto. Wie ist das geregelt, muss er die Hälfte davon (also des Wertes, nicht des Autos;-)) auch schon in der Trennungsphase rausrücken? Oder erst nach der Scheidung (die ich nach dem Hausverkauf gerne einreichen würde)?
- werden alle Sparkonten etc geteilt? Auch Sparverträge?

Danke für Eure Antworten!
Liebe Grüße