Hoher Scheidenriss+dauerhafte Narben+wer kennt das auch?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nasan11 20.02.11 - 20:09 Uhr

Hallo, ich habe bei der Geburt meiner Tochter einen hohen Scheidenriss + Labienriss erlitten. Ich konnte lange Zeit weder schmerzfrei sitzen,noch laufen. Nach einem Jahr hat sich an der Naht in der Scheide hartes,schmerzhaftes Narbengewebe gebildet. Also an GV ist nicht zu denken, ganz abgesehen von den psychischen Problemen. Ich hatte schon eine hintere Scheidenplastik,Beckenbodenrekonstruktion und Gebärmutterhebung. Die Narben in der Scheide wurden versucht zu entfernen, leider ohne Erfolg. Hat das noch jemand durchgemacht? Man hört sonst nur von Dammschnitten, die Probleme machen, aber Narben in der Scheide??? Vielleicht gibt es ja noch eine Leidensgenossin da draussen... Ich hoffe auf Antwort und schicke liebe Grüsse

Beitrag von kuschelschnucki 20.02.11 - 21:58 Uhr

Oh mann, da ist aber wohl einiges kaputt gegangen, Du arme #liebdrueck. Da hast Du ja schon viel mit gemacht. Solche starken Probleme hatte oder habe ich nicht, allerdings schmerzt es bei auch manchmal, besonders wenn meine Regel anfängt und das gewebe aussen ist nicht mehr so intakt durch die Geburtsverletzungen, so dass sich auch schon mal ein Ekzem dort fest gesetzt hat :-( und an einer Stelle `ne Delle die nicht dort hin gehört.... . Manchmal tut es wirklich weh (wenn die Regel kommt), ich könnte schreien und dann ist wieder gut.
Tut mir echt Leid, dass Du schon so viel mitgemacht hast, hoffe Dir wird bald geholfen,

liebe Grüße