Hilfe! Was tun gegen drohende Ohrenschmerzen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von abendrot79 20.02.11 - 20:12 Uhr

Hallo!

Ich bin seit einer halben Woche leicht erkältet, vom Prinzip her nichts Wildes! Aber eben ist mir innerhalb von 5 Minuten das linke Ohr komplett zugegangen #schock. Eigentlich fühlt es sich nur an wie Ohrendruck, aber doch wieder anders. Es pocht im Ohr, es kackt und knallt zwischendurch mal. Noch tut es nicht weh, es läuft auch nichts raus, aber die Nacht ist lang #schmoll ..... es fühlt sich ganz so an, als wäre da was ganz Übles im Busch #heul!

Zum Notdienst kann ich nicht fahren, da ich mit meiner Tochter alleine bin und noch tut auch nichts weh. Aber hasse Ohrenschmerzen und das fühlt sich definitiv "anders" an als normaler Ohrendruck - den ich schonmal bekomme wenn ich zu spät mit Nasentropfen anfange.

Welche Hausmittel kennt ihr? Zwiebeln drauf? Oh man, ich will keine Ohrenschmerzen ..... #heul

#danke für eure Tipps,
abendrot79 #blume

Beitrag von schnuggi2009 20.02.11 - 20:31 Uhr

Hallo :-)
Zwiebel ist eine gute Sache ... oder aber auch heisse Kartoffeln ... ich leg die immer für ein paar Min. in die Micro ... ich finde das sehr angenehm bei Ohrenschmerzen ...

Dir wünsche ich von #herzlichzen ... eine gute Besserung !!!

LG

Beitrag von honey.bee 20.02.11 - 20:52 Uhr

mit Zwiebeln und Kartoffen ect. bin ich ehr vorsichtig

Otovowen kann ich die empfehlen
Globulis wie Verbascom, Arnica, Aconit und Apis

da mußt du schauen wie du drauf reagierst und was DIR hilft