ich will nicht mehr verliebt sein

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von sehr traurig 20.02.11 - 20:44 Uhr

Guten Abend!

Ich muss jetzt einfach mal meinen Seelenmüll loswerden,und schreibe einfach mal los.
Ich hab mich im letzten Jahr sehr in einen Mann verliebt.Leider weiss ich bei ihm nie voran ich bin.Wir hatten viel Kontakt,zwischendurch garkeinen,dann doch wieder.Wir haben eine wunderschöne Nacht verbracht,aber doch keine Affaire.Wir haben uns eine ganze Zeit nicht gesehen,dann stand er doch wieder vor mir.
Er weiss das ich mich in ihn verliebt habe.Am Anfang sagte er zu mir das es ihm nicht so geht.Ich hab ihm gesagt das ich das ja nun so akzeptieren muss und werde.Gefühle kann man nicht erzwingen.
Einer gemeinsamen freundin erzählt er aber,das er mich sexy usw.findet.
Er kam auch immer wieder an,fragt wies geht.Das interessiert ihn immer.Mein ganzes Privatleben,mein Beruf.
Ich für mich kann einfach nicht mehr damit umgehen.ich geh kaputt an der ganzen Situation.Mein Verstand sagt schon lange zu mir:ein Mann der sich wirklich 100% für dich interessiert meldet sich nicht nur ab und zu mal.Ich weiss einfach nicht woran ich bei ihm bin.Dieses Mal so mal so.Ich kann und will das nicht mehr.Leider gibt es ja nun im Herzen keinen Schalter,bei dem man Gefühle so einfach ein und ausschalten kann.Ich hab mich einfach richtig tolle in ihn verliebt.Und ich verliebe mich echt nicht so leicht.Und wenn dann eben richtig.
Wie bekomme ich ihn denn raus aus meinem Herz?Ich sitze da,heule,denke an ihn,leide einfach schrecklich.Ich will ihn nicht mehr sehen,melde mich nicht mehr bei ihm,aber es ist so schwer.Weil ich ihn doch am liebsten immer sehen will.
Scheiss Gefühle,ich möchte mich nie mehr verlieben,da kann einem keiner mehr wehtun.

Wie geht denn entlieben?Und wie lange dauert das denn?
Manchmal möchte ich mich so gerne in Luft auflösen und einfach weg sein.


Beitrag von joulins 20.02.11 - 21:22 Uhr

"Wie geht denn entlieben?"

Ich würde ein Patent anmelden, wenn ich wüßte, wie das geht. ;-)

Du bist ja nun schon ziemlich lange in einen Mann verliebt, denn du nicht haben kannst. Und er hat es auch schon deutlich formuliert, dass er nicht will. Aber aus seinem Interesse an deiner Person schlußfolgert dein sehnsüchtiges Herz, dass vielleicht doch noch nicht alles verloren ist ...

Fakt ist, dass er sich nicht eindeutig verhält. Was er sagt, und wie er sich dir gegenüber gibt, widerspricht sich. Und du weißt nicht, was du glauben sollst, da du so gern glauben möchtest, dass er doch noch anbeißt. Es gibt zwar Menschen, die eine Weile brauchen, um sich zu entscheiden (weil sie sich die relevante Person erstmal schönkucken müssen, oder weil sie eventuell andere Eisen im Feuer haben, die sie erst einmal "bearbeiten" müssen usw.) Ganz ausgeschlossen ist es vielleicht nicht, dass er doch noch will. Meiner Erfahrung nach wissen Männer aber immer sehr schnell, ob und was sie wollen.

Vermutlich findet er dich tatsächlich sexy. Aber er hat Angst vor deinen ernsthaften Gefühlen. Auf dieser Basis möchte er mit dir nicht mal eine Bettgeschichte ... und du fühlst dich auch in dieser Hinsicht verschmäht. Das nagt, ich kann das verstehen.

Im Prinzip hast du ja nichts zu verlieren. Ich an deiner Stelle würde ihn noch einmal direkt darauf ansprechen. Sag ihm, dass deine Gefühle sich nicht geändert haben, und dass du dir sehr viel mit ihm vorstellen kannst, und dass du, wenn du schon sein Herz nicht haben kannst, auch "nur" Sex nehmen würdest. Und zwar mit klar ausgehandelten Konditionen.

Wenn er auf dieses Angebot auch noch einmal deutlich nein sagt, weißt du, woran du bist. Er will dich nicht. Den kannst du nicht einmal mit dem locken, was er an dir eigentlich gut findet. #gruebel Diese Absage sollte dich kalt duschen.

Und dann gehst du in Wanne, besäufst dich, telefonierst Stunden mit deiner besten Freundin, gehst am nächsten Tag shoppen, und abends mit der Freundin auf die Piste. Und lachst dir ein williges Opfer an. So.

Wenn ich nicht haben konnte, was ich wollte, hab ich mich ABGELENKT. #cool Für mich hat das immer funktioniert, aber Menschen sind verschieden, und vielleicht musst du den Schmerz mit dir allein ausmachen, bis du durch bist. Mehr kann ich dir nicht raten. Durch manche Sachen muss man sich einfach hindurchleiden. Und es dauert so lange, wie es eben dauert.

#klee

Joulins

Beitrag von sehr traurig 20.02.11 - 22:04 Uhr

Hallo!

Genau das was du schreibst,so denke ich,leider.Weil mir eben einfach zwischendurch so ein kleines Puzzleteil zum alles verstehen fehlt.
Dadurch das er zwischendurch doch immer wieder kommt,sich mal meldet hofft halt das kleine dumme Herz immer wieder und wieder.
Dann eben wieder absolute Funkstille,bis er dann doch wieder vor mir steht.

Ich weiss das er schon auch ziemlich schüchtern ist.Er hat mal am Anfang,wo wir nur geküsst hatten,zu mir gesagt es tut seinem Selbstbewusstsein ganz schön gut,das sich eine so hübsche Frau (klingt ja voll eingebildet) für ihn interessiert.
Ich weiss auch das seine vorherigen Beziehungen nicht so toll verlaufen sind.
Für mich ist im Moment Fakt.So kann ich nicht mehr.Darum möchte ich für den Moment keinen Kontakt mehr,weil es mir einfach nicht gut tut.Ich bin glücklich wenn ich ihn sehe,höre, spreche und dann zwei Tage später gehts mir richtig scheisse.
Für mich selber ist es besser ihn nicht mehr zu sehen.Irgendwann wird das mein Herz auch einsehen,bei meinem Verstand scheint es ja nun angekommen zu sein.
Ich danke Dir für Deinen Beitrag.

Und ich denke ich werde nächste Woche einige Sachen,wie Badewanne,besaufen und so mal in Angriff nehmen.
Heute werde ich im Bett verschwinden und noch eine Runde heulen.So gehts mir gerade einfach.

Danke Dir

Beitrag von gelib 20.02.11 - 22:27 Uhr

Mir gehts genauso. Ich kenne jemanden bei dem die gleichen Gefühle da sind wie bei dir. Wir haben uns aber noch nie geküsst oder was anderes getan. Wir waren nur einmal im Kino und wir schreiben hin und wieder. Mir gehts danach auch miserabel. Man wartet jeden Tag auf Post, wenn man keine hat ist man traurig. Hat man welche wird das Gefühl wieder aufgerüttelt und man leidet. Manchmal denk ich auch es ist besser wenn man nicht mehr schreibt. Nach paar Tagen geht es einem besser bis dann mal wieder eine Nachricht kommt und alles wird wieder aufgerüttelt. Ich dachte auch ich werd seine neue Freundin. Aber es kam eine andere dazwischen die wahrscheinlich besser passt. Aber vielleicht wird er eines Tages wieder frei und erinnert sich an mich. Wenn wir uns zufällig in der Stadt begegnen denk ich auch immer wenn er mich ansieht das ich ihm nicht egal bin. Er war auch mal bei mir frühstücken. Wir haben uns nett unterhalten nicht mehr. Aber ich sehne mich so nach ihm . Hatte das bisher noch nie im Leben. Mal sehen was draus wird ich hoffe immer eines Tages................. bis dahin träume ich und leide vor mich hin. Du bist also nicht allein. Anderen geht es auch so. Liebe Grüße

Beitrag von catcat122237 21.02.11 - 08:09 Uhr

Ich wuerde mein bestes tun ihn zu vermeiden (irgendwie einschraenken das er Dich ueberhaupt erreichen kann), Du tust Dir nur selber immer wieder auf neuem weh durch den Kontakt ab und zu ... Du must Abstand gewinnen, nach ein paar Wochen/Monaten siehst Du dann viel klarer und der Schmerz laesst nach.

Beitrag von mirabell 20.02.11 - 22:29 Uhr

Denk einfach daran das er dich nicht will aber sex ab und an schon. Sorry aber nach mehr hört sich das nicht an.
Du wirst ihn irgendwann nicht mehr lieben aber vorher wird er dir warscheinlich noch oft weh tun.

Beitrag von kenn ich so sehr 21.02.11 - 12:44 Uhr

Oh wie sehr kann ich deine Gefühle nachvollziehen.
Ich war vorletztes Jahr in solch einer ähnlichen Situation. Meine Feundin hatte einen neuen Freund. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt auch einen Feund, der allerdings ca 300 Km entfernt wohnte, wir und kaum gesehen haben und er nichts für mich und unsere Beziehung tat.
Also haben meine Freundin, ihr Freund und ich immer zu dritt was unternommen. Dann begann ihr Freund immer einen Kumpel mitzunehmenm damit wir eben zu 4. sind und um uns vllt zu verkuppeln:)
Ich fand ihn schon sehr süss...
Einmal lagen wir nebeneinander, da streichelte er meinen Arm. Mehr nicht, das war schön. Er tat danach so, als ob nichts wäre.
Dann kam mal eine Party, ich war angetrunken und einfach echt scharf auf diesen Kerl , so übersprang ich meinen Schatten und fragte ganz dreisst: hey, lass mal in das Zimmer nebenan! (ohgott ich schäme mich noch immer so :) ja da haben wir aber auch nur rumgemacht...
Naja ich will auch nicht soooo sehr ausschweigen ihr müsst das ja auch alles lesen, tut mir leid wenn es lang wird.
Soooo irgendwann kam es dazu das wir auch miteinander geschlafen haben. Das war auch das einzigste an "Zärtlichkeit" die er mir gab. Bzw. nur wärend dessen gab es Zärtlichkeiten, küsse... namen wie Mäuschen... Ich hielt mich doch krampfhaft daran fest! tat alles um ihn zu gefallen!
Es entwickelte sich also eine routinemässige Affäre, da wir wie gesagt immer zu 4 etwas unternommen haben und auch immer zusammen in einer Wohung übernachtet haben. Er und ich teilten uns eben ein Bett...
Wir lebten also quasi das Sexlebenw ie in einer Beziehung, aber mehr war es nicht. Und ich dumme Gans redete mir immer mehr ein als es war... Und ich sagte immer zu ihm, dass er keine Angst haben soll, nur Sex ich würde nicht mehr erwarten. Aber was er nicht wusste das ich meine Gefühle eben auch an ihn verlor.
Auf Partys wo mehrere waren, tat er immer so als ob wir uns kaum kennen, kein hallo, kein Nichts! also ich ihn einmal darauf ansprach warum er mir nicht wenigstens hallo sagt(war auch direkt auf der party) sagte er so Dinge wie ich sei eine Schlampe, das saß... aber er sei doch auch nicht besser sagte ich! Wir stritten, sahen uns nichtmal an den Abend und als ich nachts gehen sollte sagte er ich kann doch nicht einfach nach hause... worauf es hinauslief brauch ich ja nicht sagen;)
Ja in meiner Dummheit habe ich sogar die Pille weggelassen und gehofft ich kann ihn so an mich binden wenn es passiert!( Gut das nichts passiert ist man kann Frau naiv sein ).
So um mal langsam zum schluss zu kommen... das ganze ging ca 3/4 Jahr, nur Körperlich. Ich bin kein Mensch der für affären gemacht ist, denn eigtl. mache ich alles mit herz. zum jahreswechsel 2010 sagte ich dieses jahr wird alles anders... ich brach den kontakt ab, es tat mir nicht gut! ich "beendete" die sowieso nicht intakte beziehung zu meinem ex, den ich in einem halben jahr 2 mal sah ( war der 2 anlauf waren schonmal 2 jahre zusammen). habe mich also von allen lasten befreit und siehe da, ER kam...mein Traummann! XD mein retter hehe... nun bekommen wir bald ein Baby (nein nicht weil ich die pille mit absicht weggelassen habe bzw schon aber er wusste das:)
und ich bereue keinen tag den kontakt zu meiner affäre angebrochen zu haben, denn sonst ist man einfach nicht offen für etwas neues!
er tut dir so nicht gut, frauen klammern sich einfach an jeden grasshalm!...
aber es gibt da so ein gutes buch, es heisst
"er steht einfach nicht auf dich"
Manchmal hart, aber leider ist es so...musste ich auch erfahren! und liebe macht verdammt blind und naiv! du hast jemanden verdient der dich schätzt und dich liebt wie du es bentigst!!!!
sry nochmald as es so lang geworden istXD

Beitrag von kann dich verstehen 21.02.11 - 16:04 Uhr

Kann dich verstehen

Mir gehts genauso, leider

Kann dir also keinen Rat geben, Abstand und Kontaktsperre, das hilft etwas, aber eigentlich nicht wirklich

meiner redet dazu noch sehr larifari, keine Ahnung, denk manchmal er weiß selber nicht was er will
weil hat ne Neue (achso dolle verliebt) und schaut trotzdem fast jeden Tag ins Netz, was ich so mache, schon komisch, deshalb gibt es für mich auch keinen richtigen Abschluss

ich will auch keinen mehr haben, also keine Liebe mehr, weil es tut so verdammt weh, wenn man so betrogen und belogen wird

wenn ich hier manche so lese, naja erst heulen sie rum, oh ich wurde verlassen super Herzschmerz und dann kurze Zeit später liest man, oh bin wieder verliebt
kann ich nicht verstehen, hab garkeine Lust auf was Neues

also keinn Kontakt, auch wenns schwer ist, und reden ja reden das hilft, man glaubt garnicht wievielen es auch so geht:-(

Beitrag von legolas39 21.02.11 - 16:22 Uhr

So geht es mir auch *seufz*.

Mit einer Arbeitskollegin läuft es ähnlich. Kontakt abbrechen ist in meiner Situation auch schwierig.
Ich hoffe, daß sie sich endlich für mich entscheidet, aber sie will eigentlich nur gelegentliche nette Wochenenden verleben und sonst bin ich abgemeldet.

Es ist frustrierend, demoralisierend und nicht gut für´s Selbstwertgefühl.

Beitrag von kenne das... 21.02.11 - 18:19 Uhr

ich bin auch in so einer verzwickten situation... bei mir ist es eine arbeitskollegin. ich kann ihr auch leider nicht aus dem weg gehen. sie sucht meist den kontakt zu mir :-[ sehen oder telef. fast jeden tag !!!

und es tut einfach so weh!!! #heul

da ist zwar nichts gelaufen aber naja. ich weiß auch nicht wie man es am besten macht und machen kann #augen sie ist in einer beziehung #schmoll

LG:-(

Beitrag von legolas39 21.02.11 - 18:58 Uhr

Hier, ein Whisky auf Eis für uns beide.

Versteh´einer die Frauen#augen.

Beitrag von andersrum-auch 21.02.11 - 19:43 Uhr

kann ich bitte auch einen kriegen?
Ich trinke eigentlich nur an Silvester, aber heute ist mir danach. ^^

Und hey, andersrum ist es auch nicht besser...ich habe einem Mann gesagt, dass ich ihn gerne wiedersehen würde....nachdem er mir auch ein paarmal gesagt hat...dass seine Gefühle für mich genauso sind.....
aber er will nicht....oder besser gesagt, er weiss nicht, was er will.
Er hätte gerne einige Tage Schreibpause damit wir wieder klare Gedanken fassen könnten....ich liebe sowas!

Also....Männer können auch kompliziert sein. ^^

LG

Beitrag von legolas39 21.02.11 - 20:50 Uhr

Schreibpause ist die Premiumform der Seelenqual.
Kenne ich auch.
Selbst wenn das Gegenüber einen klaren Gedanken fasst, man selber dreht durch und denkt den ganzen Tag an nichts anderes.
Ich glaube, für uns stelle ich heute Abend die Flasche hin.

Vielleicht sind Männer und Frauen nicht füreinander gemacht.#kratz

Beitrag von andersrum-auch 21.02.11 - 21:27 Uhr

Ich danke dir!
naja, du wirst das kennen...man will ja die Hoffnung trotz Allem nicht aufgeben und nicht loslassen.
Und natürlich lässt man dem Gegenüber seine Zeit....aber so viel Ablenkung kann es gar nicht geben. ^^

Du, ehrlich gesagt hab ich mir das auch schon überlegt...und ich hatte auch schon ein paar schöne Beziehungen mit Frauen.
Aber auch ein bisschen Gegensatz kann eigentlich sehr schön sein....ich finde es muss nicht immer alles gleich sein um zusammen zu passen.

Beitrag von legolas39 21.02.11 - 21:41 Uhr

Naja, eigentlich wollte ich dich jetzt nicht der Männerwelt vertreiben.
#nanana
Und ich möchte nicht mal über die Variante für mich nachdenken!
Gab es hier nicht mal ein Kotzurbini?

Prost!

Beitrag von ich auch 05.03.11 - 20:12 Uhr

auch ich bin momentan in dieser Lage. Wir kennen uns seit ein paar Monaten und hatten letzte Woche das erste Mal Sex. Seitdem meldet er sich kaum noch bei mir. Und ich bin so verliebt, bekomme ihn nicht aus meinem Kopf.
Wenn du etwas gefunden hast, womit man sowas ausradieren kann, dann lass es mich bitte wissen.