Ab wann haben eure Kleinen durchgeschlafen? Und noch ne Frage hab!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sako227 20.02.11 - 22:03 Uhr

...nein keine Sorge, ich erwarte nicht das meine Süße mit ihren 20 Tagen durchschläft, finde wir sind ganz gut dabei, da sie tagsüber einen rhytmus von 3 Stunden hat und dann Nachts schafft sies sogar einmal fünf Stunden *stolzbin* das Problem ist bloß das diese Schlafphase meistens zwischen 23 und 4 Uhr morgens ist und sie dann erstmal ca. 2 Stunden fit ist #kratz, also falls mir da noch jemand nen Tip geben kann wär ich ganz dankbar #gaehn wenns aber eben so sein soll ists auch okay!
Ja das mit dem Durchschlafen interessiert mich halt nur, ab wanns denn möglich wäre etc.

Danke im Vorraus
Grüße

Beitrag von newlife22 20.02.11 - 22:48 Uhr

Hallo
Zum ersten Problem kann ich dir leider kein Tip geben
Mein Sohn hat so mit 5-6 Monaten durchgeschlafen und tut dies immer noch#herzlich#huepf
Aber ich denke, das ist sehr sehr unterschiedlich..manche Kinder im alter von 2 Jahren haben wahrscheinlich noch nicht einmal durchgeschlafen... Ich drück dir die Daumen

Beitrag von co.co21 20.02.11 - 23:06 Uhr

Hallo,

also erstmal, im Prinzip schläft deine kleine durch, denn in der Definition dazu heißt es, wenn das kind in der Lage ist, 5-6 Stunden am Stück zu schlafen ;-)

Das hat unsere Lara zum ersten Mal mit ca. 6 Monaten geschafft (war dann so von 20:30 - 2:30), ne Nacht komplett durchgeschlafen hat sie mit 9 Monaten (also 11 Stunden am Stück), jetzt schläft sie immer noch 11-13 Stunden in der Nacht durch, je nach dem...gibt aber auch natürlich auch mal andere Nächte ;-)

Wenn ich mich im Bekannten- und Freundeskreis so umhöre, gibt es sicherlich auch die Babys die recht früh durchschlafen (der Kleine meiner Freundin schlief mit 8 wochen 10 Stunden am Stück), aber die Mehrheit braucht dafür wesentlich länger. Lara war im Vergleich mit den meisten babys in ihrem alter früh dran mit 9 Monaten, ich kenne auch einige Babys die mit 1-2 Jahren noch nicht durchgeschlafen haben....

Wie du siehst, kannst du es nur auf dich zukommen lassen, jedes Kind ist anders, aber dass deine schon so lange schläft ist echt prima, wie gesagt meine hat dafür ein halbes Jahr gebraucht :-)

LG Simone

Beitrag von sako227 20.02.11 - 23:21 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl cooool... ;-) dann werd ich mich also ab jetzt ganz cool hinstellen und jeden darüber informieren das "meine schon durchschläft" :-p
hach mein Engelskind!

Danke für die Infos

Beitrag von hoffnung2011 21.02.11 - 05:00 Uhr

Du kannst da relativ wenig tun, weil sie erstmal rauskriegen müssen, was Tag und Nacht ist. Dies kannst du tun, dss du das Kind binnen des Tages beschäftigst, du läßt es nicht in ,,ruhe´´ schlafen lassen aber es nimmt ma Leben der Familie teil. Beim Schlafen gibt es keine Verdunklung..ich habe mich bei meiner Tochter konseqeunt an die (,,vor dem Schlafen gehen) 3 Stunden Regel gehalten. d.h. sich mit den Kids besonders beschäftigen, damit sie eben nicht in der Nacht wach sin aber am späten Nachmittag..

Es sind übrigens nicht meine Tipps. Wenn dich dass Thema ,,sChlafen´´ interessiert, lege dir doch euch Buch zu diesem Thema zu. Da stehen oft auch die Statistiken, wann wie viel Prozent der Kids durchschlafen.

z.B. jetzt mein Sohn. Da halte ich mich nicht dran, weil wir nicht immer az kommen. Jetzt sind wir bei meinen Eltern ,er spielt die Nr.1, hat eine permamente Ansprache und was ist: die zweite Nacht in Folge durchgeschlafen (11 Wochen)
Meine Tochter schlief ab der 9Woche (außer Krankheit) bis jetzt (bald 3) wunderbar durch.

Es sind aber Flaschenkinder...

Beitrag von delicacy80 21.02.11 - 08:03 Uhr

Hallo,

also meine Tochter (6Monate) hat nach 3 Wochen schon durch geschlafen- was natürlich eine Ausnahme ist.
Sie hat die ersten 2 Wochen mit bei uns im Bett geschlafen und dann in ihrem Zimmer, in ihrem Bett.
Was viel ausmacht. Ich weiß ja nicht wo deine Kleine schläft.
Die Frage ist, wann geht sie denn ins "Bett"?
Was auf jeden Fall hilft, ist sie zu wecken bevor du ins Bett gehst und sie dann zu füttern!
Am Anfang wird sie nicht ganz begeistert sein, aber nach ein paar Tagen wird sie mehr trinken, weil sie dann automatisch hunger bekommt, wenn sie immer zur gleichen Zeit was bekommt.
Das "merkt" sie und wird dann auch noch etwas länger schlafen als jetzt.
Allerdings ist von 23-4 Uhr auch schon lange!!!
Probier es einfach mal aus, bei uns hat es super geklappt.
Und wie gesagt, ich denke es macht auch viel aus, das die Kinder in ihrem Zimmer und in ihrem Bett schlafen.
Oft werden die Kinder auch wach, weil Papa schnarcht o.ä.- die Nebengeräusche machen was aus. Es ist halt was anderes in einem ruhigen Raum zu schlafen- falls das nicht der Fall ist.

LG