Hilfe Abgang? --> Antwort

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von uniduld 20.02.11 - 22:58 Uhr

Wollte dann doch noch sagen, wie es bei mir weitergegangen ist...

Nachdem ich mit dem KH telefoniert habe, die mir Bettruhe angeordnet haben und ich nur bei wiederauftretenen Blutungen zur Notaufnahme fahren soll, bin ich dann schlussendlich gefahren.

Dort bin ich nicht untersucht worden! Die haben mit meinem behandelnen Arzt telefoniert und dieser hat mir per Telefon Utrogest und Magnesium verschrieben. Muss morgen um 8.30 Uhr zu ihm in die Praxis...

Um ehrlich zu sein bin ich jetzt nicht weiter, als heute Nachmittag... Gehe aber vom Schlimmsten aus, da mein Arzt sonst sicherlich direkt gekommen wäre (und bevor jetzt wieder einige Vorwürfe kommen, es ist ein ganz guter Arzt, dem ich wirklich zu 100% vertraue!)

Vielen Dank

Beitrag von stina35 20.02.11 - 23:04 Uhr

Was ich nicht verstehe ist das die dich im KH nicht untersucht haben, sondern nur deinen Doc angerufen haben.
Auch wenn es dir jetzt schwer fällt , gib nicht auf an deinen Bauchzweg zu glauben, es gibt viele Frauen die in der ersten Zeit Blutungen haben.
Ich wünsche dir so sehr das alles noch gut ausgeht.
Viel Glück#klee#klee#klee
#winke

Beitrag von minda 20.02.11 - 23:06 Uhr

Hi!!!
Ohje ich kann versehen wie du dich fühlst.
Bei mir war es vor 2 wochen so, dass mir nur noch das Blut die beine runtergelaufen ist.
Naja jetzt habe ich nur noch schmierblutungen.
Dem Baby geht es gut.

Aber was ich echt nicht verstehe warum haben die dich nicht untersucht.
Die müssen doch schauen wo die blutung her kommt.

Bei mir war sie in der gebärmutter, also nicht weiter schlimm
Gruß

Beitrag von minda 20.02.11 - 23:07 Uhr

ah... noch was.
mein FA hat zu mir gesagt bei einem Abgang hat man schmerzen so in der art wie wehen.
Gruß

Beitrag von ewwi 21.02.11 - 01:23 Uhr

Nicht unbedingt, wenn Du nur einen teilweisen Abgang hast, da merkst Du gar nix und ganz frueh in der SS ist das wie Mens-Schmerzen, vielleicht sind die Kraempfe etwas intensiver, aber Wehen sind heftiger.

Beitrag von lucyfe 21.02.11 - 09:04 Uhr

Das stimmt leider so nicht: Ich hatte vor dieser Schwangerschaft einen Abgang und hatte außer der Schmierblutung erstmal nix. Nach 10 Tagen war es dann vorbei - Krämpfe oder Schmerzen hatte ich in der gesamten Zeit keine, obwohl ich sonst in der Mens immer extrem damit zu tun hatte...

lG
Lucyfe

Beitrag von uniduld 20.02.11 - 23:14 Uhr

Da war ich auch enttäuscht, dass sie mich nciht untersucht haben...Jetzt heißt es halt noch eine Nacht warten...

Habe periodenähnliche Bauchschmerzen. Stelle mir Wehen viel schlimmer vor ;).

Vielleicht habe wir ja doch noch einen Schutzengel! Morgen weiß ich mehr!

Wünsche euch allen eine gute Nacht!

Beitrag von minda 20.02.11 - 23:19 Uhr

Das ist echt doof.
in der wievielten woche bist du denn?
ja war es viel blut und nur wenig.
Naja können auch die Mutterbänder sein.
Ich drück dir die daumen.
Denk positiv

Beitrag von diekleene581 20.02.11 - 23:51 Uhr

hallo, also ich hatte auch schon einen abgang. es fing mit braunlichen SB an, die wurde dann von stunde zu stunde immer stärker und dann in der Nacht bekam ich starke Bauchschmerzen die wirklich wehenartig wurden und die intervalle der schmerzen kamen dann in immer kürzeren abständen. Ohne Schmerztabletten war das nicht auszuhalten.
wünsche dir so sehr das bei dir alles ok ist #klee

Beitrag von ladyphoenix 20.02.11 - 23:21 Uhr

Ich wünsche dir und deinem Zwerg alles erdenklich Gute #klee
Allerdings würde ich auf die Untersuchung bestehen...Aber es ist Sonntag, einige KH sind da etwas komisch #aerger

#winke

Beitrag von gingerbun 21.02.11 - 03:57 Uhr

Hallo,
ich denke die haben Dich nicht untersucht da sie eh nichts machen können. Du bist doch noch in der Frühschwangerschaft oder? Ich hab jedesmal geblutet und habe bald 2 Kinder und 2 Fehlgeburten. Es kann also durchaus gut aus gehen bei Dir. Alles Gute!!!
Britta

Beitrag von flotte-socke 21.02.11 - 07:57 Uhr

Guten Morgen,

ich kann Dich super gut verstehen. Hatte in der 9 SSW sehr starke Blutungen (auch Sonntags) und musste dann auch ins KH. Aber viel machen konnten sie nicht. Der Dienst habene Gyn kam nicht zur Untersuchung, denn so schlimm wie es sich anhört, aber man kann leider nichts daran machen. Ich hatte fürchterliche Angst. Die Schwestern meinten aber, dass es wohl sehr oft vor kommt, das Frauen Blutungen haben und wenn es ohne Schmerzen ist, auch nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen ist. Montags kam dann mein FA und machte US. Als ich das Herzchen hab schlagen sehen, musste ich erst mal weinen. Es war eine harte Zeit mit viel liegen und schonen, aber es ist bis jetzt alles gut gegangen.
Drücke Dir ganz doll die Daumen.

LG flotte-socke ( 27. SSW)

Beitrag von siem 21.02.11 - 09:17 Uhr

hallo

es könnte z.b auch ein abblutendes hämatom sein, oder aber auch ein abgang.
nichtsdestotrotz verstehe ich nicht, warum sie dich nicht im kh untersuch haben. sorry, aber auch wenn sie nicht viel tun können ist das unterlassene hilfeleistung.
ich hatte selber schon zwei fgs. eine bei rechnerisch 12 ssw und da wußte ich, dass es sich nicht rchtig entwickelt. bekam dolle blutungen und fiese schmerzen. das war bends an einem feiertag und ich war innerhalb von zwei stunden abends im kh und im op gewesen.
und im sommer hatte ich nun wieder eine fg .unerwartet war bei der vu in der 9ssw plötzlich kein herzschlag mehr zu sehen, wobei der krümel bis dahin korrekt entwickelt war. hatte dann eine überweisung zur as für den nächsten tag bekommen. trotzdem bin ich nach de fa noch heulend ins kh gefahren um eine zweite meinung zu bekommen und es war absolut kein problem sie haben im kreissaal us gemacht sehr ausgiebig,leider war das ergebnis das selbe wie beim fa und dann haben sie gleich schon das vorgespräch für die as am nächsten tag gemacht.nun bin ich wieder in der 9ssw und habe probleme da neben dem krümel was wächst was nicht da sein sollte. ich hatte in zwei wochen 5 kontrolltermine,4 beim f und 1 mal im kh im kreissaal, weil die am besten gucken können. mittwoch ist ieder kontrolle im kh und die nehmen sich echt zeit.
drücke dir die daumen, dass es nur ein hämatom war und alles gut ist.
lg siem

Beitrag von delirium 21.02.11 - 09:41 Uhr

das mit den wehenähnlichen schmerzen stimmt.

hatte in der 13. ssw einen septischen abort. naa wehenähnlich würde ich das nicht nennen, hatte richtige wehen, habe es aber vorher schon gemerkt, fruchtwasser ist abgegangen und hatte schon 2 tage sehr merkwürdige heftige schmerzen, hatte mir da irgendwas eingefange, wodurch die ss letztendlich abgestoßen wurde. ich dachte mir im nachhinein wer weis wofür es gut war, bevor das baby irgendwelche schäden davon getragen hätte.

also ein ganz anderer fall als bei dir.

es könnte bei dir also auch ein hämatom sein und die mensschmerzen hat man ja auch in der ss durch die mutterbänder.

ich drücke dir beide daumen das alles gut geht und hoffe du kommst mit bauchzwerg wieder nachhause#klee#klee#herzlich

lg jenny