Eileiterschwangerschaft nach ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von almond 21.02.11 - 02:38 Uhr

Hallo,

ich kann nicht schlafen und lebe grad einen Albtraum...

Nach unserer 3.ICSI sah ich am 17.02.11 ein Herzlein im rechten Eileiter schlagen#heul:-[#schock und bin wie vom Blitz getroffen, dass ich so ein Scheiß Pech habe unter die 1-2% zu fallen, die es nach ICSI/IVF mit einer Eileiterschwangerschaft erwischt.
Ich wurde nachts notoperiert, da der Eileiter zu platzen drohte. Er wurde aber erhalten und nicht entfernt. Nun hab ich Panik, dass es beim nächsten Mal wieder passiert. Die Ärzte sagten aber, dass es bei ICSI/IVF ein leicht höheres Risiko für ELSS gibt, da die Embryonen bei TF in EL gespült werden können und aufgrund gestörter EL-Funktion nicht an die richtige Stelle in die Gebärmutter gelangen können. Bei gesunden EL sei das kein Problem.
Hab das Gefühl, der Teufel ist im Spiel oder jemand gönnt einem kein Glück.

Gibt es hier jemanden dem Ähnliches widerfahren ist?

Traurigen Gruß von almond#heul

Beitrag von colafrosch 21.02.11 - 07:17 Uhr

oh nein..

Ist ja der Hammer, so ein Pech ist ja nes normal..
Da warten wir darauf und den so was.. Bin echt geschockt..
Ach Du arme sei ganz lieb von mir gedrückt..

Wie gehts Dir sonst?? Hast Du schmerzen??

Meno ich bin sprachlos..

Ganz ein Liebes Knuddelgrüsschen Cf

Beitrag von almond 21.02.11 - 08:30 Uhr

Hallo colafrosch.
Seelische Schmerzen ganz sehr und die diversen Bauchschmerzen, welche man nach Bauchspiegelung hat.

LG

Beitrag von shiningstar 21.02.11 - 12:55 Uhr

Hey,

vielleicht findest Du im Forum Frühes Ende mehr Antworten?!

Beitrag von emma612 21.02.11 - 20:40 Uhr

Hallo,

ich bin 2005 direkt mit der ersten ICSI schwanger geworden-Eileiterschwangerschft!
Leider konnte niemand feststellen ,daß es so war .Ich hatte starke Blutungen und alle dachten es hätte einfach nicht geklappt.

Erst in der 9. Woche ist bei einer Abschlußuntersuchung festgestellt worden,das der HCG Wert doch wieder anstieg. Dann ging alles ganz schnell.
Bauchspiegelung,aber der Eileiter konnte gerettet werden.

Ich hätte auch nie gedacht,daß man nach einer künstlichen Befruchtung eine Eileiterschwangerschaft haben könnte.
Einen Versuch später klappte es dann ganz wunderbar. Unsere Tochter wird übermorgen 4 Jahre alt und vorgestern haben wir Bescheid bekommen daß ich wieder schwanger bin-nach 4 Versuchen!!!Wäre unser letzter gewesen!

Also,Kopf hoch! Ganz ehrlich,alles wird gut.

emma

Beitrag von almond 22.02.11 - 13:13 Uhr

Vielen Dank, Emma. Das gibt mir Mut.