Jeden Abend das selbe Theater

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von datlinchen 21.02.11 - 08:10 Uhr

Guten Morgen. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar hilfreiche Tips geben.

Also Chiara ist jetzt 6 1/2 Wochen alt. Seitdem sie 5 Tage alt ist schläft sie Nachts mindestens 5 Stunden am Stück. Seitdem sie 4 Wochen alt ist bekommt sie zwischen 21-23 Uhr die letzte Flasche und wacht dann meist gegen 6-8 Uhr auf. Super finde ich.
Soweit zur Schlafmenge.
Übertag schläft sie immer mal wieder 30 Minuten und danach ist sie wieder wach ebenfalls alles prima. Mittags macht sie dann nen 2-3 Stunden Schlaf.

Mein Problem ist das einschlafen, MIttags oder Übertag ggibt es da selten Probleme, entweder sie schläft von jetzt auf gleich in der Wippe zum Beispiel einfach ein oder aber wenn ich sie in Ihr Bett lege geh ich ein paar mal hin und geb ihr den Schnuller und es ist Ruhe. Aber Abends ist jedes mal ein riesen Theater. Ziemlich shcnell nach der letzten Flasche wird sie in der Regel müde und qird quengelig. Dann beginnen ca 2 Stunden in denen ihr nichts recht ist und fast nur geweint wird. Bett ist doof, Arm ist doof, Couch ist doof und die Wippe so oder so. Und dann von jetzt auf gleich schläft sie dann ein egal wo.

Ich würde ihr gerne das einshclafen erleichtern und mir natürlich auch.

Habt ihr Tips? Ich weiß auch nicht woran es liegt.

LG

Beitrag von katrin.24 21.02.11 - 08:30 Uhr

Guten Morgen!

Ich finde deine Überschrift ziehmlich unpassend.
Wenn du dich nicht verschrieben hast ist dein "Baby" 6,5 WOCHEN alt.
Sei doch froh das du in der Nacht schlafen kannst, da würde ich diese quengelige Zeit gern in kauf nehmen.

Wie du ihr das einschlafen erleichtern kannst kann ich dir leider nicht sagen.
Aber bei uns ist das das gleiche.
Unser kleiner ist 5 Wochen und ist am Abend auch toal unruhig.
Er hat total starke Blähungen und wenn wir uns ins Bett legen schreit er nur.
Helfen tut bei uns der Fliegergriff und warten bis er schläft- das kann unter Umständen auch mal über 1 Std dauern.
Dann schläft er 3-4 Std und ist wieder wach.

Alles gute,
Lg, Katrin mit Marie 11 Monate #verliebt die zahnt und nur zu Mama will und Jonas 5 Wochen #verliebt der die Nacht zum Tag macht :-p

Beitrag von datlinchen 21.02.11 - 09:17 Uhr

Um Gottes Willen ich beschwere mich wirklich nicht und bin wirklich froh das beide Kinder was das durchschlafen angeht so unproblematisch sind bzw waren.

Nur merke ich ja schon das es ihr zu schaffen macht und deshalb würde ich es ihr gerne erleichtern. Aber da müssen wir anscheinend durch;-)

Beitrag von sparrow1967 21.02.11 - 09:11 Uhr

Schub!

Nachts wird das verarbeitet, was sie tagsüber aufnehmen. Und das wird ja von Woche zu Woche mehr!

Was du tun kannst? Sie halten oder tragen im TT, sie nicht alleine weinen lassen, da sein, stillen ( falls du stillst). Das gibt sich...


sparrow

Beitrag von datlinchen 21.02.11 - 09:18 Uhr

Weinen lasse ich sie nicht aber denoch weint sie auch auf dem Arm etc das ist ihr ja ebenfalls nicht recht. Denke das wir uns dann wohl weiter in Geduld üben müssen ;-) Danke

Beitrag von sparrow1967 21.02.11 - 09:22 Uhr

Weinen ist ja ok - und gut, dass sie dann nicht alleine ist!

Ja- manchmal braucht man vieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeel Geduld ;-)


sparrow